vw teilemarkt

Polierservice bockhorn

@ Grandpa
Er wollte 1000€ haben. Ich war ja froh das ich meine Felgen wieder bekommen habe. Da hilft das meckern und jammern nix. Aber ich werde die Felgen da nicht wieder hinbringen zum nacharbeiten.



Zitat:

Von Hochglanzverdichten seh ich nix, von innen Leclkieren auch nicht und eine Felge hat mindestens noch das Horn nach aussen gebogen, also nix mit Richten.
Sieht eher nach Polieren mit Topfbürste aus..

@Grandpa

Die hat er auch nicht hochglanzverdichtet sondern poliert. Er sagte er könne auch Teile hochglanzverdichten was die anderen nicht können. Aber das habe ich nicht schriftlich.
Das sieht man an den unteren Bildern das er erst lackiert hat und dann das Bett angeblich Hochglanzverdichtet. Aber mehrere Felgenaufbereiter haben mir dann gesagt das man einteilige Felgen nur komplett Hochglanzverdichten kann. Ich habe aber kein Mut mehr da mit dem Rechtsanwalt hinterher zu gehen


Was mich wundert, wie sich Firmen mit so einem Geschäftsgebarden so lange überleben können



Es gibt leider zu viele Menschen, die für ihr Geld nicht wirklich arbeiten müssen, irgendwas in Auftrag geben, eigentlich eine schlechte Qualität bekommen, aber das gar nicht reflektieren können....leider.


Zitat:

Es gibt leider zu viele Menschen, die für ihr Geld nicht wirklich arbeiten müssen, irgendwas in Auftrag geben, eigentlich eine schlechte Qualität bekommen, aber das gar nicht reflektieren können....leider.


Wie meinst du das? Meinst du den Polierservice oder meine Wenigkeit?


Ich denke, damit meint er dich...

Wenn du 900€ einfach so als Lehrgeld abschreiben kannst, dann arbeitest du einfach nicht hart genug für dein Geld.

Du hast eine bestimmte Leistung verlangt und diese steht dir auch zu. Ob der Dienstleister dabei drauflegen muß, weil er sich vielleicht verkalkuliert hat oder er auf Grund falscher Ausführung nachbessern muss, ist völlig unerheblich.

Das einzig, bei dem du ihm entgegenkommen musst, ist dass du ihm die Chance einräumst, die Mängel erst mal selbst zu beseitigen. Und wenn das in diesem Fall heißt, Felgenhörner nachzudrehen, hochglanzverdichten, deckend neu und ohne Läufer zu lackieren, dann ist das eben so und muß dich nicht kümmern. Er hätte ja von Anfang an ordentlich arbeiten können bzw. wenn er zumindest die Lackierung selbst bei seinem Lackierer bemängeln können.

Belohnt man den Dienstleister für seine verpfuschte Arbeit zudem noch mit er Begleichung einer überteuerten Rechnung, bestätigt man ihn ja nur noch in seinem tun.

Natürlich wird dich das erst mal Geld in form von Anwaltskosten kosten - die Sachlage ist in diesem Fall aber eindeutig. Selbst wenn du nicht beweisen kannst, dass du statt der Polierung eine Hochglanzverdichtung wolltest, sind die anderen Mängel (Felgenhorn, nicht deckender Lack, Läufer) nicht weg zudiskutieren und gehen auf seine Kappe.

Ich mach mir mittlerweile selbst bei Kleinbeträgen die Mühe zu meinem Recht zu kommen. Und was soll ich sagen? Ich hab noch nie darauflegen müssen.


Zitat:

Selbst wenn du nicht beweisen kannst, dass du statt der Polierung eine Hochglanzverdichtung wolltest


Das steht ja auf der Rechnung Hochglanzverdichten und in meine ganzen Mail`s das ich Hochglanzverdichten wollte und nicht pollieren.


Um so besser...


Antworten erstellen