vw teilemarkt

Aufbau meines Polo 86c von 1986

Clint Kustoms
  • Themenstarter
Clint Kustoms's Polo 86C

Hallo zusammen

Da ich hier im Forum neu bin, stelle ich mich erst mal vor. Ich heisse Mike und wohne in der Nähe von Bern in der Schweiz. Ich bin 39 Jahre alt und vom Beruf Karosseriebauer. Mein Name hier im Forum ist Clint Kustoms. Das kommt daher, da ich mit 2 Freunden zusammen an den Wochenenden (und manchmal auch Abends unter der Woche) Autos umbaue. Bevorzugt alte amerikanische Karren. So das erst mal zu mir. Wenn Fragen sind einfach raus damit.

Nun zu meinem Polo. Wie bin ich an den gekommen? Eigentlich wie eine Jungfrau zum Kind. Letzten Freitag bin ich, um Teile für einen 57er Cadillac zu holen, zum Autoverwerter meines Vertrauens gefahren. Teile eingeladen und dann stand dort das Polo 86c Coupe mit Erstzulassung Februar 1986. Da ich durch meinen Beruf und mein Hobby an keinem alten Auto einfach so vorbei gehen kann, habe ich mir den mal angeguckt. Habe mir gedacht "Wow schon lange keinen Polo aus der Zeit gesehen". Der Besitzer des Schrottplatzes hat es bemerkt und kam zu mir. Er sagte nur "Mike, willst du den haben? Wenn ja dann nimm ihn mit und gib mir eine Kiste Bier oder ich stecke in am Montag in die Presse!" Verdammt ich kann einfach kein Auto in einer Presse enden sehen und habe also eine Kiste Bier gekauft und habe den Schlüssel und die Papiere bekommen Am Samstag dann mit meinen beiden Schrauberfreunden wieder zum Schrottplatz um ihn zu holen. Werkstatt-Nummernschilder dran und versucht zu starten. Was soll ich sagen? Choke gezogen, Schlüssel gedreht und der kleine 1.0 Liter (GL ?) Motor mit gewaltigen 40 PS sprang sofort an Also den Hänger wieder an den Dodge RAM gemacht und auf eigener Achse die 20km zu mir auf die Arbeit gefahren. Keine Probleme. Naja fast keine. Der Motor drückt irgendwo Öl raus. Nicht viel, aber es kommt auf den Krümmer. Aber dazu später mehr.

Hier erstmal 2 Bilder von der Perle Den hinteren Stossfänger, den Dachspoiler und die Kunststoffabdeckungen habe ich direkt entfernt um nach Rost zu gucken.




Heute auf der Arbeit mal genauer nach Rost und anderen hilfsbedürftigen Stellen geguckt. Da gibt es doch ein paar Stellen, aber hätte sicher auch schlimmer kommen können.

Rostloch im Radkasten vorne links


Rostlöcher am äusseren Schwellerblech auf der linken Seite. Genau dort wo die Halterungen der Abdeckung waren


Rost am linken ende vom Heckblech


Rost am rechten ende vom Heckblech


Und der Wagen hat einen eingedrückten rechten Schweller inklusive unterem Teil der rechten Seitenwand


Sonst habe ich keinen Rost gefunden. Aber sonst hat die Karosserie noch einige kleine Dellen und Beulen. Den Polo wieder fit zu machen, lohnt wirtschaftlich nicht, aber darum geht es doch gar nicht immer. Und da ich ja vom Fach bin, denke ich, dass ich die Roststellen und den eingedrückten Schweller/Seitenwand rechts in ungefähr 5 Arbeitstagen gemacht habe. Dann wäre die Karosserie zumindest so weit in Ordnung, dass der Prüfer bei der MFK (MFK ist das gleiche wie der deutsche TÜV) nichts mehr zu meckern hat

Dann habe ich ja bei der Fahrt zu meiner Arbeitsstelle bemerkt, dass der Motor irgendwo Öl rausdrückt. Wo? Keine Ahnung. Spielt für mich aber auch keine Rolle, da ich gar keine Unterlagen bezüglich des Services habe. Heisst für mich, dass ich sowieso alles machen werde. Damit meine ich Zylinderkopfdichtung wechseln, Zahnriemen, Wasserpumpe, Keilriemen, Zündkerzen usw. Aber dazu habe ich einige Fragen an euch Polo-Profis hier. Habe mir heute im Buchhandel schon die Bücher "So wird's gemacht" und "Jetzt helfe ich mir selbst" gekauft. Und da ich/wir ja schon an vielen Autos und Motoren geschraubt haben, traue ich mir/uns diese Arbeiten auch zu. Meine Fragen beziehen sich eigentlich auf die Ersatzteile da ich keine Erfahrung mit VW Modellen habe. Nicht jeder Hersteller, der bei der Marke XY gut ist, ist auch bei anderen Automarken gut. Deshalb würde ich hier jetzt gerne eine Liste mit Ersatzteilen reinstellen und wäre froh, wenn ihr mir sagen könntet ob das so ok ist, oder ob es bessere Hersteller der Ersatzteile gibt.
Dann mal los:
- Dichtung Zylinderkopf von Elring
- Zylinderkopfschrauben von Elring
- Ventilschaftdichtungen von Elring
- Kurbelgehäuse Dichtungssatz von Elring
- Kurbelwellendichtring getriebe- und stirnseitig von Elring
- Nockenwellendichtring von Elring
- Dichtung Ansaugkrümmer von Elring
- Dichtung Abgaskrümmer von Elring
- Dichtung Ölwanne von Elring
- Dichtung Ölablassschraube von Elring
- Dichtung Ventildeckel von Elring
- Wasserpumpe von SKF
- Zahnriemen von Contitech
- Keilriemen von Gates
- Wasserkühler von Valeo
- Thermostat von Behr
- Luftfilter von Mahle
- Benzinfilter von Mahle
- Ölfilter von Mahle
- Zündkerzen von Beru

Diese Teile und Hersteller habe ich mir so vorgestellt. Ist diese Liste so in Ordnung? Fehlt was bzw sollte ich noch was machen wenn der Zylinderkopf mal ausgebaut ist? Ist was unnötig von den Teilen zu tauschen? Sind die Hersteller auch bei einem Polo zu empfehlen?

Ich wäre dankbar für jede Hilfe, Tipps und Tricks von euch. Und wenn Interesse besteht, dann werde ich hier in diesem Beitrag mein Vorhaben mit Worten und Fotos dokumentieren?!?

So das war es erst mal von mir. Ich entschuldige mich für den langen Text und hoffe auf angenehme Gespräche hier im Forum

Gruss Mike



Clint Kustoms
  • Themenstarter
Clint Kustoms's Polo 86C

Oh habe jetzt den Beitrag hier im Forum und im Polo 1 - 2F Forum gepostet. Bin halt neu hier und habe keine Ahnung wo der nun hingehört. Vielleicht kann ein Admin/Mod diesen Beitrag hier löschen und den Beitrag aus dem Polo 1-2F Forum hier hin verschieben? Denn zweimal der gleiche Beitrag muss ja nicht sein.

Sorry fürs doppelte posten aber bin halt eher am schrauben als am Computer

Gruss Mike


Antworten erstellen

Ähnliche Themen