vw teilemarkt
Nächster Polo »
VW Polo 86C
Besitzer:
Andy1211
Modell:
Polo 86C (1984)
Lackierung:
classicgreen
Motor:
HH 1.3l 60PS
Fahrwerk:
0/0 (H&R)
Bereifung:
175/50 auf 13"
Exterieur:
Als Basis steht hier ein Polo Coupe GT 86c .
Lackierung, Classic- Grün- Perleffeckt.
Kühlergrill Original VW, Chromausführung.
In den Lackierten Stoßstangen zeigen Klarglasblinker die Fahrtrichtungswechsel an. Türgriffe sind verchromt, Heckklappenschloss und Aussenspiegel sind im Orginal erhalten geblieben.

Interieur:
Das Armaturenbrett ist Original, die Tachoeinheit bis auf die verchromten Ziffernblätter ebenfalls. Fusspedale verchromt.
In der Mittelkonsole sind zwei VDO-Anzeigen für Öltemperatur und Ladestrom-Lichtmaschine verbaut
Halbschalensitze von Recaro, ein 30er Lenkrad von Viktor mir verchromter Nabe sowie verchromte Fensterkurbeln bilden den Rest der Innenausstattung. Die Türverkleidungen sind mir original VW -Stoff von Recaro überzogen worden, ebenso der gesamte Kofferraumausbau.
Eine Verstellbare Verchromte Domstrebe sitzt zwischen den beiden Dömen. Ein Überrollbügel von Wiechers, ebenfalls verchromt, bringt noch etwas mehr Glanz hinein.

Motor:
Die Spritzschutzwand wurde fachgerecht entfernt, wobei die Fahrgestellnummer einen neuen Platz bekamm. Die Lüftung für die Frontscheibe übernehmen zwei kleine Lüfter aus dem Elektronikhandel. Das Steuergerät fand im inneren seinen Platz, ebenso die Zündspule. Die Batterie ist in der Reserveradmulde verbaut.

Eine verchromte Domstrebe von Wiechers umrahmt das ganze ein wenig. Der Orginal Kühler mitsamt Ausgleichsbehälter ist durch einen ohne Behälter ersetzt worden. Um eine Überhitzung des Motors zu verhindern, baute ich ein etwas abgeändertes Kühlwasserthermostat sowie einen Ölkühler mit ein. Der Orginal Lüfter wich einem Rennsportlüfter, der vor dem Kühler befestigt wurde. Somit leerte sich der Motorraum noch mehr. Die Abgase werden über einen verchromten Sorg- Fächerkrümmer zu der gleichnamigen Auspuffanlage geleitet.

Der auf Hochglanz Polierte Zylinderkopf mit Kennbuchstaben”HH” bekam grössere Ventile, erweiterte und Polierte Kanäle, Nockenwelle von Schrick und eine etwas abgeänderte Ansaugbrücke. Der Orginal Vergaser wich zwei Weber Doppelvergasern mit verchromten Ansaugtrichtern, die mittels einer elektrischer Benzinpumpe versorgt werden. Der Ventildeckel ist ebenfalls verchromt.

Das Fünfganggetriebe ist nach dem zerlegen Poliert, verchromt und neu gelagert worden. Der Hauptbremszylinder ist ebenfalls verchromt . Die Zündspule versteckt sich an einer unauffälligen Stelle im Innenraum.
Viele Motorteile wurden Poliert und Verchromt. Fast alle Schrauben sind durch Polierte Edelstahlschrauben ersetzt worden, soweit dies die Festigkeit zulässt. Am Prüfstand brachten all diese Massnahmen schliesslich 118 PS, was für so einen kleinen Polo ausreichend sein dürfte.



Weiteres:

Dieser Polo war mein erstes Auto und diesen habe ich noch immer. Wer hat das schon?