vw teilemarkt

Kaufberatung 6n2

hernerboy92
  • Themenstarter

Hey Leute
ich hab mich hier angemeldet, weil ich mir im nächsten Frühjahr/ Sommer einen Polo 6n2 zulegen will. Aus diesem Grund werd ich mich jetzt schonmal umschauen... meine Fragen an euch sind:

Wodrauf muss ich beim kauf achten?

Wo sind die Schwachstellen beim 6n2?

Was sind bekannte "Krankheiten"?

und wie viel darf ein guter Polo kosten?

Ich dachte so an einen 1.4L 16V also die 75PS benziner Maschiene unter der Haube
Preislich kann ich so bis 4000- 5000€ gehen!

Freue mich auf Eure Anworten!
Danke im Vorraus
Gruß aus dem Ruhrpott!



hi ich hab letztens einen 6n1 für 950 ,- bekommen, 75 ps 8v automatik 4 türer vollausstattung mit 150 000 km


ich würd mir überlegen ob der 16v sinn macht, ist ne drehzahlorgel

i.d stadt verbraucht der 8v automatik 6,5 l


sonst achte auf ölverlust (motorwäsche kürzlich), ABS - airbag sonstige leuchten

stossdämpfer bremsbeläge usw.

bei 5000 euro lieber nochmal nen hunni investieren und zum tüv

der 6n2 ist vollverzinkt im ggs zum 6n1 brauchste dir um rost eher weniger gedanken machen


mfg



gelöschtes Mitglied

    Also das gängiste Problem ist glaube ich das Getriebe, bei vielen verabschiedet sich das.
    Bei mir schleift es, ist aber nicht weiter schlimm, hat schon 165000 km runter und ist noch das erste.
    Im Winter passiert es wohl häufiger, dass der Motor einfriert weil sich Kondenswasser im öl Bildet.
    Das lässt sich aber vermeiden, wenn man kaum Kurzstrecken fährt.
    Und es gab diesbezüglich eine Rückruf Aktion, dabei wurde irgenwas eingebaut, was genau kann ich nicht sagen^^

    Der krümmer hat glaube ich auch häufiger einen riss? berichtigt mich wenns falsch ist.

    Sonst gibt es glaube ich nichts größeres, oder?



    Also, beim Kauf wäre mir das Scheckheft wichtig, damit man nachvollziehen kann was an Wartung gemacht wurde und ob die km nachvollziehbar sind. Wenn 2007 90.000 auf der Uhr standen und 2011 93.000 wurde sicher was gedreht. Wenn der immer bei VW zur Inspektion war, ist da die Fahrzeughistrie gespeichert, machen aber die wenigsten, da teuer. Außerdem würde ich einen seriösen Privatverkäufer nem Hinterhofhändler vorziehen. Manchmal haben auch VW-Händler nen 6N2 auf dem Hof, dann ist der aber richtig (!) teuer. Achte besonders darauf, dass der Zahnriemen gemacht wurde. Das kostet bei VW ne Stange Geld und kann nen teuren Motorschaden bedeuten, wenn der reißt. Die größten Probleme im 6N2 sind die Fensterheber und Getriebe. Hatte meinen TDi mit "erst" 138000 gekauft und keine Probleme (nur nen Fensterheberschalter für 21€ ersetzt und nen ABS-Sensor wechseln lassen für ~100€ ) und wirklich 0 Rost. Davon kann ich mit der A-Klasse jetzt nur träumen...

    Der Motor ist ok. Für Verbrauchsangaben siehe auch spritmonitor.de -> erweiterte Suche...

    Ach und kauf dir wenn möglich nix verbasteltes. Manche Fahrer sparen das Geld, was für tuning investiert wurde bei der Wartung... Hab ich neulich bei ner Probefahrt gesehen. Das war ein Erlebnis...

    Ich fasse das mal zusammen, als Beispiel wie eine Fahrzeugbesichtigung sicher NICHT aussehen sollte:
    Ich komme an, klingel, 19-jähriger mit Baggy und Ed-Hardy-Basecap kommt aus dem Haus. Ich halt ihm die Hand hin und stell mich vor, er klatscht ab und sagt "Was geht, Mann? Bist wegen dem Golf da, nä?". Also Auto begutachtet und festgestellt, die 245er Breitreifen hinten sind total blank ("Ja, digger, sind ja nisch teuer"), TÜV müsste auch bald und der Peilstab für Motoröl war bis zum untersten Ende staubtrocken. Er sagt: "Egal, ging bis jetzt auch so. geht nisch kaputt, is doch VW". Auf die Frage, warum der auf 130PS Chipgetunt ist, sagt er "gehörte vorher nem altem Opa, dem ging der aus dem unteren Bereich viel zu schlecht"... Alles klar , Seine erste Frage als der Motor lief "Soll isch mal die Anlage zeigen?" Ich sagte nen, denn ich wolle nur den Motor hören. Probefahrt: nachdem ich 3 Runden gefahren bin, meint er "Lass misch mal, isch zeig wie man den fährt". 10 Sekunden nach dem Fahrerwechsel wurde mir schlecht. :( Am Ortsausgangsschild waren wir schon auf Tempo 120, in der 30er-Baustellen-Zone dahinter auf 130. Dabei lag er im Sitz mit einer Hand "lässig" auf dem Lenkrad. Er so "Verbrauch geht auch, kann man unter 10l kriegen. Mir ist der nur zu schwach und mein vater meint jetzt wo isch 19 bin, darf isch seinen A4 3.0 haben". Auf der kurvigen Straße fuhr er dabei "Ideallinie", d.h. Kurven wurden bis zum gegenüberliegenden Rand der Gegenspur geschnitten, bei Sicht unter 40m. Tja, ich stieg dann nach Ankunft lebendig aber mit zitternden Knien aus und hab das Auto dann nicht gekauft...




    Wenn das nicht so gefährlich wäre mit der Probefahrt , könnte ich mich beömmeln vor lachen . Aber das mit dem Nebel war schon krass.

    Ansonsten ne top Comedy .

    Back to topic.

    Bei einigen 6N2 verteilt sich der Kat gerne mal . Auf Scheppergeräusche beim starten achten .


    hernerboy92
    • Themenstarter

    okay =)
    schonmal vielen Dank für die Antworten Leute =)
    also es soll aufjedenfall der 6n2 sein, benziner und aufkeinenfall mit Faltdach!
    werde mir auch keinen verbastelten holen einfach nur nen normalen basteln werd dich dann selbst

    und Matze danke für deine Story wenn mir so einer die Tür aufmacht geht ich am besten gleich wieder

    Gibt es sonst noch was wodrauf ich achten muss außer die Sachen die hier genannt wurden? =)


    Antworten erstellen

    Ähnliche Themen