vw teilemarkt

Kaufberatung VW Corrado

PoloManu
  • Themenstarter

Ich denke langfristig über einen Zweitwagen nach und freunde mich gerade etwas mit dem Corrado an. In Frage kommen die Motoren 2.0 16V, G60 und VR6.
Ich würde dazu gern wissen, ob das Auto das Potential als Alltagsauto besitzt (weiß noch nicht, ob es eins wird) und welche Motoren sehr zuverlässig und langlebig sind.
Ist der G-Lader besonders anfällig?
Mein Bauch schreit zwar nach dem VR6, aber die Vernunft kann ja wenigstens erstmal drüber nachdenken.
Wie sieht es mit der Laufleistung aus? Kann man sich noch einen mit 200tkm kaufen? Hab gelesen, dass die Motoren bei guter Pflege ja recht lange halten sollen.



habe selber lange nachm corrado gesucht.du musst dir von vorneherein über mehrere dinge im klaren sein.
- ein guter corrado ist unter 5000€ definitiv nicht mehr zu bekommen.
- jegliche getunten corados sollte man garnicht angucken fahren sondern nur originale modelle
- versicherung ist für den corado sauteuer und der spritverbrauch der motoren ist auch nicht zu unterschätzen.laufleistung mit 200tkm gleicht zu 95% einer heruntergewirtschafteten schrottkarre.


Also teuer ist ein corrado in der Versicherung nur bei teilkasko... Haftpflichtversicherung ist vergleichbar mit golf 2.... vr säuft viel... g60 liegt bei 7 l.... ist aber halt so eine Sache mitm g lader im Alltag. ... empfehlen würde ich für den Alltag nen 16v. ... ich spreche da aus Erfahrung. ... du kriegst gute bereits ab 2000... musst halt auf rost achten.... da hat der rado Probleme mit.... wenn du einen für längerfristig suchst würde ich zusehen das du einen mit unter 200tkm bekommst....



PoloManu
  • Themenstarter

Danke für die Infos.

Versicherung wird auf jeden Fall nur Haftpflicht und ich bin auch kein Neueinsteiger, das sollte schon gehen.

Hab mal gelesen, wenn man alle 2 Jahre den G-Lader überholt, dann sollte man damit keine weiteren Probleme haben. Ist da was dran?

Ich würd auch auf jeden Fall nach den letzteren Baujahren schauen.


Der schlechte Ruf des G-Laders besteht völlig zu unrecht. Bei fachgerechter Wartung und Kontrolle des Laders, dazu noch anständiges warmfahren und auch kaltfahren nach langer Autobahnfahrt ( viele sind da unterschiedlicher Meinung aber ich würde es tun) halten die ein Leben lang. Die Probleme am G-Lader entstanden damals zu 90% hinterm Steuer. Also ich würde den G60 Corrado fahren. Mfg


Ich hatte bis jetzt nur schlechte Erfahrungen mitm g lader... kann da nur von abraten... und in Jahren kannst das nicht rechnen. .. meiner war nach 20tsd Überholungs bedürftig... und das beim serien lader....


gelöschtes Mitglied

    Bei nem Alltags-Corrado würde ich "nur" nach den 2.0 suchen.
    Die G60 und VR6 sind in nem guten Zustand teuer,selten und zu schade fürn Alltag.

    -Türen, Heckklappe und Motorhaube sind bei allen Corrados verzinkt.
    -Probleme mit ZV und el.FH
    -Hängende türen
    -undichte Schiebedächer
    -Heckspoiler defekt

    Alles was mehr als aus 3er Hand ist kannst du auch vergessen. Ausnahmen gibt es natürlich.
    Und ganz wichtig! Darauf achten das er durchgängig angemeldet war.
    Viele Corrados gehen in Hand von ATU/Baumarkt- tunern die sich aber anscheinend nie die Zulassung leisten koennen. Diese sind garantiert in dem zeitraum nur mit roten o. tages zulassung bewegt wurden.


    PoloManu
    • Themenstarter

    Wie sieht es denn mit Ersatzteilen aus? Gibt es da auf jeden Fall welche oder sollte ich eher mit Engpässen rechnen?
    Nicht dass dann eine Reparatur doch mehr Probleme bringt, als notwendig.


    Hi,
    Ersatzteile gibt's fast alles.Mit neuen Karosserieteilen kanns aber eng werden.Einiges ist noch bei Classic-Parts erhältlich.Ich musste z.b bei meinem G60 den Aggregateträger neu machen(durchgerostet),nur bei CP für schlappe 550€ erhältlich.

    Mfg Rico



    PoloManu
    • Themenstarter

    Danke schon mal für die Antwort.

    Ich meinte jetzt konkret in einer VW-Werkstatt. Das ist bei mir die erste Anlaufstelle, wenn Reparaturen anstehen.


    Naja,kommt drauf an welchen Motor du nimmst.Beim G60 ist weder der Motor noch das ABS diagnosefähig,können nur ausgeblinkt werden,und was da angezeigt wird ist meistens Müll und erschwert die Fehlersuche.Wenn du da auf die Vertragswerkstatt angewiesen bist wird's da nen teurer Spass.Dann würde ich dir eher zum 2.0L raten,sofern du nicht auf Leistung aus bist.Der Motor hält bei guter Pflege ewig und du hast niedrige Unterhaltskosten(Verbrauch,Versicherung).Außerdem haben die 2.0L meistens ein sehr gutes Baujahr(94-95) und wenig Vorbesitzer oft auch schon Airbags.Ich will hier aber nicht den G60 oder die anderen Motoren verteufeln,hab ja selber als Alltagswagen nen G60,wird aber nur auf der Autobahn bewegt und läuft für seine 250000Km sehr gut.Mit dem 16V und VR6 kenne ich mich persönlich nicht aus,deswegen solltest du dich mal auf den bekannten Corradoforen kundig machen.

    Mfg Rico


    PoloManu
    • Themenstarter

    Ich hab halt grad ein gutes Angebot für nen 2,0l 16V Corrado. Nur bekomm ich leider für den gleichen Preis auch wesentlich jüngere VWs (Beispielsweise Golf IV GTI), wo es auch definitiv keine Probleme mit Ersatzteilen geben wird.


    Da haste dann aber auch nur nen Golf .


    PoloManu
    • Themenstarter

    LOL... ja genau das ist es ja...


    PoloManu
    • Themenstarter

    Was kostet es denn etwa (grob) beim Corrado das Schiebedach zu reparieren? Nicht den Motor, sondern Gusshalterung? Wie gesagt, bitte bedenken, dass ich das bei VW machen würde, einer anderen Werkstatt vertrau ich hier nicht.


    Was funktioniert denn am Dach nicht?VW tauscht mit Sicherheit den ganzen Rahmen,dann bist du mit Sicherheit 800-1000€ mit Einbau los.Alternativ nen gebrauchtes Dach vom Passat 35i oder Golf 3 kaufen,den Deckel vom Corrado rauf und fertig,passen alle plug&play.Ich hab bei meinem das Glas-Hubdach vom Passat 35i Facelift eingebaut.Der Einbau ist wirklich nicht schwer.A,B und C-Säulenverkleidungen abschrauben und ausclipsen,Himmel nach hinten raus und den Rahmen mit den 10 Schrauben abschrauben,dann kannste das ganze Dach mit Deckel nach unten rausnehmen.Hast du wirklich niemanden im Bekanntenkreis mit etwas Schraubererfahrung und 3Stunden Zeit?Weil VW wird dich da abzocken,sofern Ersatzteile überhaupt noch lieferbar sind und die Dächer vom Passi und Golf sind robuster als die Corradodächer.

    Mfg Rico


    PoloManu
    • Themenstarter

    Hey danke für die Info. Das ist bei VW ja echt hart.
    Da ich leider dieses Jahr bissl weiter weggezogen bin, hab ich hier niemanden in der Nähe mit Schraubererfahrung, müsste halt schon eine Werkstatt in Anspruch nehmen.


    Antworten erstellen

    Ähnliche Themen