vw teilemarkt

Nockenwelle GK ?

derby86
  • Themenstarter
derby86's Derby

Hallo Jungs!

Ich habe mir aus`m Netz ne Nockenwelle gekauft für meinen HH. Laut der Aussage vom Verkäufer soll die Nockenwelle vom GK stammen und sollte ja das gleiche Profil wie die vom HH haben.

Meine Frage ist nun woran ich erkenne ob die Nockenwelle wirklich eine vom GK ist?

Auf der Welle stehen folgende Nummern:

052101B undG 137 bzw. H00 P .......wer kennt sich damit aus?

Gruß!



Ich hab zwar keine antwort für dich sry aber mich würde es interresieren ob die Nocke auch in den MH reinpasst und ob es viel bringt =)

lg Steffen


nein passt nicht, der mh war doch schon ein hydro motor.

der gk und hh sind ja schlepphebel mopeds



Du hast ne Nockenwelle vom HB-Motor (1,1l, 37kw/50PS).

Teilenummer: 052 109 101 B

Hier die Steuerzeiten bei 1mm Ventilhub im OT und 0,00 Ventilspiel:

EÖ: 2° vor OT
ES: 38° nach UT
AÖ: 41° vor UT
AS: 3° nach OT

Die Motorkennbuchstaben GK/GT/HH haben die gleiche und gleichzeitig "schärfste" Nocke im 86c-Programm.

Teilenummer: 052 109 101 H

Hier die Steuerzeiten bei 1mm Ventilhub im OT und 0,00 Ventilspiel:

EÖ: 3° vor OT
ES: 46° nach UT
AÖ: 47° vor UT
AS: 0° nach OT

Gruß

Frank


wo hast du den die daten her?!

will mal die NZ MH und 3f Noche vergleichen


derby86
  • Themenstarter
derby86's Derby

Zitat:

Du hast ne Nockenwelle vom HB-Motor (1,1l, 37kw/50PS).


Schei..! ich hätte es eigentlich selbst merken müßen,deshalb hat die Welle auch keine Angußstellen... ich selber schuld daran so nen Mist zu kaufen,wo ich doch vorher bereits ein Bild von der Welle gesehen habe.
Ich habe so viele HB Motoren herumliegen,sogar welche in neu,wo ich doch nur mal kurz hätte den Deckel abnehmen müßen um auf die Welle zu schauen.

"Der Dumme kauft meistens zweimal!"


Wo zum Teufel bekomme ich nun eine bezahlbare Welle für meinen HH her?


Moin,

das Thema ist zwar schon uralt, aber hat von euch jemand noch den Ventilhub beim GK?
Hintergrund:
Meine Ventiltaschen sind aktuell sehr knapp geschnitten. Beim Ansehen meiner Berechnungen hab ich gesehen, dass die Ventilfläche wahrscheinlich die Engstelle im Zylinderkopf werden.

Wenn dem so ist, würde ich evtl. die Ventiltaschen etwas nachschneiden & später die Möglichkeit für eine Nocke mit mehr Hub schaffen.

Grüße,

Sebastian


Hat jemand eine Idee?


Nimm doch eine Schublehre und mess deine NW eben nach



danke!
Ich hab mir das noch einmal genauer angesehen.
Grob Nachmessen ist in der tat recht einfach, exakt wird es allerdings nicht.

Dazu fehlt das genaue Hebelverhältnis der Schlepphebel & da der Schlepphebel am Ventil den Teil einer Kreisbewegung beschreibt noch der Winkelfehler in Abhängigkeit vom Ventilhub.

Für eine HK Welle, die ich noch im Keller liegen hatte, habe ich so auf die schnelle einen Hub von 7,3mm ermittelt. Die GK-Welle ist momentan noch verbaut.


Gruß,

Sebastian


Heute morgen wohl n Brett vorm Kopf gehabt. Klar gk ist n schlepphebel.

Wenn eingebaut kannst ja durchdrehen und am hebel messen. Wenn eine fixe Stelle für den tiefenmesser findet zum Nullpunkt annehmen oder irgendwie von oben messen


Ich denke ich werde die GK Welle einfach im eingebauten Zustand messen.
Den Hub bekommt man direkt wahrscheinlich nicht gemessen, da der Kontaktpunkt Welle-Schlepphebel & der Kontaktpunkt Schlepphebel-Ventil zu nah beieinander liegen.

Wenn ich mit meiner Messung/ Abschätzung auf einen hub von 8,6...8,8mm komme, dann sollte das zu meiner bisherigen Annahme passen.

Da der Kopf noch nicht beim Motorenbauer war, kann ich mir noch wünschen, wie groß der Ventilrückstand im Kopf wird. Zusammen mit dem Nockenhub habe ich dann ja die Freigängigkeit an der Ventiltasche.
Ein geringerer Rückstand bedeutet ja gleichzeitig ein bessere Einströmen des Gemisches & eine höhere Kompression

Grüße,

Sebastian


derby86
  • Themenstarter
derby86's Derby

Zitat:

das Thema ist zwar schon uralt,


Also mir kommt es vor wie gestern


Antworten erstellen