vw teilemarkt

Steuerkettenproblematik 1.2 ltr. 3-Zylinder

R1-Rider
  • Themenstarter
R1-Rider's Polo 2F

Hallo, meine Mutter will gerade ihren 9N aus 2003 verkaufen und der erste Interessent meinte, da müsse der Zahnriemen gewechselt werden...nun hab ich gerade ergoogelt, dass das Auto eine Kette hat, die wohl ganz gerne mal überspringt. Gibt es da eine vorbeugende Maßnahme, das zu verhindern und was kostet diese? Also bei VW den Kettenspanner tauschen zu lassen o.ä.? Ab welchen Laufleistungen tritt das Problem i.d.R. auf? Meine Mutter hat erst 46.000km runter.

Viele Grüße
Olli



Welcher Motorkennbuchstabe hat der Motor denn?
Das Kettenproblem betrifft nur die 1.2 12 Ventiler mit 64 PS (Motorkennbuchstabe AZQ). Als Vorbeugung hilft nur der Tausch des Kettentriebs, sofern das nicht schon gemacht wurde. Die haben ab einem bestimmten Baujahr verlängerte Kettenführungsschienen sowie einen geänderten Kettenspanner verbaut.


PS Die AWY (55 Ps) haben dafür andere Probleme. Bei denen werden gerne die Ventile rissig und der Kopf verzieht sich durch den Hitzerückstau vom Krümmerkatalysator. Das führt zu Kompressionsverlust und dadurch läuft der Motor nicht mehr richtig.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen


Edit: Wann das passiert kann keiner sagen. Es kann nie passieren, gab aber auch schon Fälle wo die Kette nach 20 Tkm gesprungen ist.


R1-Rider
  • Themenstarter
R1-Rider's Polo 2F

Ah, okay, danke! Sie hat den 40kw (54PS) Motor.



Dann macht die Kette eigendlich keine Probleme.


R1-Rider
  • Themenstarter
R1-Rider's Polo 2F

Supi, dann sind wir beim nächsten Kaufinteressenten besser vorbereitet .


Jede kette von von vw macht früher oder später ärger.


Mag sein aber von den beiden 1.2l Motoren im 9n war hauptsächlich der mit 12 Ventilen von der überspringenden Kette geplagt. Der kleine 1.2 hält da wesentlich länger.


Antworten erstellen