vw teilemarkt

Klima-Kondensator selbst austauschen

gelöschtes Mitglied
  • Themenstarter

hallo kenner und könner,
Polo 6R ((EZ 2011): Die klimaanlage (keine automatik, weiß nicht, wie die "richtig" heißt) hat fast alles kältemittel verloren.
In werkstatt aufgefüllt. Ursache kann der kondensator sein, austausch 400 - 400 €.

Frage: kann man das selber machen uind dann von werkstatt neu füllen lassen?
Gibt es irgendwo ne anleitung für den austausch?
Danke für eure hilfe sagt
helmut



selbst tauschen kein Problem; Kältemittel entweicht dann in die Umwelt... :(

Die Neubefüllung immer in der Werkstatt mit vorgeschriebener Menge Kältemittel und Öl sowie Kontrastmittel zum Auffinden von ev. noch bestehenden Undichtigkeiten.

Meist wird aber eine Verschraubung der Leitung oder Verpressung von Schläuchen undicht als ein Bauteil selbst.

Anleitung ergibt sich von selbst; neue O-Ringe verwenden


Sitzt das teil nicht sogar irgendwo hinterm Armaturenbrett?
Hab da sowas in Erinnerung das dafür das ganze Zeug raus muss.



gelöschtes Mitglied
  • Themenstarter

Nö, das stimmt wohl nicht.
Die werkstatt meines vertrauens ( ernst gemeint!) murmelte was von stoßstange vorn usw. ausbauen. Also ist das ding vermutlich irgendwo unterm kühler.
Nix genauies weiß man nicht!
Kann das jemand genauer beschreiben, vielleicht sogar mit bild?
Olle etzold hält klima für "no-go-area" und schweigt sich daher aus.


Solang da noch Gas drinnen ist sollte man die Finger weg lassen. Das ist umweltschädlich und wenn dich jemand erwischt wie du es ablässt kann das teuer werden.
Also erst in der Werkstatt absaugen lassen.
Hab nochmal nachgesehen, beim 9n ist es auch hinter der Stoßstange. Da ich für den 6r keine Anleitung gefunden habe, hast du hier mal eine vom 9n3. Da siehst du was es für eine Arbeit wird, ich denke auch nicht das sich da von der Vorgehensweise so viel geändert hat.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar



  • TimTaler
    • polotreff.de Team
    TimTaler's Polo 6N

    Ich bin mir nicht sicher wie gut deine Kenntnisse sind.

    Wenn Du den Kondensator noch nicht einmal als Bauteil definieren kannst,
    würde ich dringend von einem Selbstversuch abraten.
    Dann in eine Freie Werke fahren wo es günstiger ist und die Fachleute das erledigen lassen.
    Kondensatoraustausch ist keine Glühlampenwechsel.


    Der Kondensator sollte der zylindrische Behälter sein, der in der Nähe des Kühlers ist, meist irgendwo unter der Stoßstange.

    Egal wo oder wie man das macht / machen lässt: für die Befüllung nur in ne Fachwerkstatt, die auch die Füllmengen zur Hand haben!

    Überbefüllte oder unterbefüllte Systeme machen nur Ärger!

    Beim Passat hab ich für Evakuieren (so heisst das Absaugen), und neu Befüllen mit Material ca. 95.-€ hingelegt, bei VW-Werke.


    Zitat:

    Der Kondensator sollte der zylindrische Behälter sein, der in der Nähe des Kühlers ist, meist irgendwo unter der Stoßstange.


    Das stimmt so nicht. Der Zylindrische Behälter ist der Tockner, den man mit erneuern sollte wenn man die Klimaanlage öffnet, da er Feuchtigkeit aufnimmt.

    Der Kondensator sitzt vorne mit im Kühlerpaket, vor dem Kühler.

    Da die Bauteilbezeichnung und Funktion leider nicht eindeutig jedem klar ist, wüde ich auch zu einer feien Werkstatt raten. Zumal Teile aus dem Zubehör (wenn vorhanden) günstiger sind.

    grüße


    Stimmt, hatt ich jetzt verwechselt!



    Antworten erstellen

    Ähnliche Themen