vw teilemarkt

Lautsprecher und Widerstände

Vox
  • Themenstarter
Vox's

Hallo Zusammen, habe seit 4 Wochen einen Polo 6n1 bja 99. ich habe mir jetzt ein neues Autoradio gekauft Pioneer dab 8700. dazu kaufte ich mir 10er LS mit 4ohm. In den Türen sind die original noch verbaut. Bis jetzt ist noch alles original. Aber bekomme ich jetzt Probleme wenn ich einfach die LS austausche? Und wenn ja wie behebe ich das Problem? Vielen Dank im Voraus!



Glückwunsch zum digitalen Empfang, mein Favorit ist nach wie vor Radio Bob

Nein was sollte sich daran ändern wenn du die Lautsprecher austauscht? Original sind in den meisten älteren Autos 4 Ohm Lautsprecher und 4Ohm gegen 4 Ohm zu tauschen, was sollte daran verkehrt sein, außer das die neuen besser oder schlechter klingen!?


Selbst wenn die neuen 8Ohm oder 6Ohm hätten. Völlig Wurscht. Einzig niedriger sollten sie nicht sein (also nennenswert niedriger als 4Ohm). Das kann das Radio überlasten.



Vox
  • Themenstarter
Vox's

Aber welche Ohm Zahl haben den die Armaturen LS da steht garnicht drauf. Sind ja nur Hochtöner. Der Verkäufer von ACR meint ich sollte aufpassen das ich nicht das Radio kaputt mache. Danke erstmal für die schnellen Antworten.


Kann man zur not messen.

Aber 4 ohm geht immer klar am radio.


Servus,

der 6N hat doch schon Zwei-Wege Lautsprecher, oder? Also einmal unten in der Tür und einmal im Spiegeldreieck. Der 86C hatte nur einen Breitbänder im Armaturenbrett links und rechts mit 4Ohm.


Vox
  • Themenstarter
Vox's

Moin, voll habe ich mich auch missverständlich ausgedrückt. Im Armaturenbrett sind 2 Hochtöner verbaut. Original von VW
Dazu kommen die 2 LS in der Tür 16er mit 4ohm. Wenn jetzt die Hochtöner im Armaturenbrett durch neue 2x10er mit 4 Ohm getauscht werden habe ich doch 2x4 Ohm und das ergibt doch 2ohm für das Radio oder? Ich weiß auch nicht ob ein Frequenzweiche verbaut ist oder in Reihe geschaltet ist etc. Alle LS sind als Front Lautsprecher angeschlossen. Ich möchte einfach nicht mein neues Radio zerschießen.


Servus,

DAS wiederrum würde ich lassen. Denn damit hast du effektiv 2Ohm (2x 4Ohm parallel). Entweder du schließt die 16er in den Türen ab, oder baust dir einfach ein brauchbares zwei-wege System ein.
Die "Weiche" der Serienlautsprecher ist direkt am Lautsprecher (n Kondensator und ne kleine Spule), am Stecker kommt das "volle Signal" durch.

Gruß,
Patrick


Vox
  • Themenstarter
Vox's

Dann weiß ich ja jetzt was zu tun ist. Danke!



Was ist denn laut hersteller zulässig und welche ls werden im auto noch betrieben?

Wenn s nur vorne sein sollte dann den rear kanal mit dazu nehmen und könntest später sofar oben zu unten regeln.

Und 2x4 ohm töten auch kein radio wenn man nicht permanent an der grenze oder gar im clipping fährt.

Gruss


Servus,

leise hören geht auch mit 2Ohm hinten dran, richtig.
Nur übersiehst du das eigentliche Problem bei zu niedrigem Lastwiderstand, und dein Tipp mit dem Clipping ist physikalisch falsch.

Ich schweife mal kurz aus...
Wie entsteht Clipping?
Clipping ist ein Verzerren der Sinustöne hin zu einem Rechteckton (in der Musik wird es bei E-Gitarren absichtlich gemacht). Dies passiert, weil die Spannung am Ausgang des Verstärkers weiter seiner Sinusform folgen will, am oberen Ende aber die Betriebsspannung von diesem Verstärker niedriger ist, als es die Sinusform verlangt. Somit wird der obere Teil schlicht "abgeschnitten" und bleibt auf der maximalen Spannung stehen. Was passiert nun wenn man den Lastwiderstand halbiert? Es kann die gleiche Spannung ausgegeben werden, logisch. Da aber nun ein doppelt so hoher Strom fließen kann und P=I*U ist, ist die Ausgangsleistung doppelt so hoch, was auch zu doppelt so hohen Verlustleistungen im Verstärker führt.

Ergo: Wenn der Verstärker an 4Ohm etwas Clipping überlebt, brennt er dir bei 2Ohm ohne jegliche Vorwarnung ab.


Vox
  • Themenstarter
Vox's

Das mit Front und Rear ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Dh ich muss alles neu verkabeln oder? Die 16er Tieftöner sind auch durch... vll sollte ich wirklich nur die 10er einbauen und fertig. Alles nicht das wahre...



Vox ja müsste man zumindest 2 neue kabel legen





Jack lee , was clipping ist weiß ich


Deine Theorie in Ehren, funktioniert die praxis manchmal auch anders.

Man überlege 20 jahre zurück alle canton pullman rs systeme mit 4 ohm chassi...
Magnat kombi s und und und.


Es gab sogar eine ganze zeit lang 2ohm chassis.


Ich bin hier raus....


Es gibt auch heute 2 Ohm Chassi. Die hängt man aber halt an eine Endstufe die 2Ohm-Laststabil ist. Gerade im PKW Bereich gibts da genug. Auch brückbare Endstufen, die gebrückt 4Ohm Lautsprecher "beliefern" können, sind ungebrückt 2Ohm fest.

Nur macht es wenig Sinn, ohne die Hörgewohnheiten des TO hier zu kennen, zu sagen : "Das hält schon wenns nicht clippt". Gerade eh schon mies gekühlte Amps in Radios gehen gern mal übern Jordan, selbst wenn man sie "richtig" bedient...


Es gibt noch triax oder 2 wege systeme mit 2 ohm?
Derzeit ist mir da kein vernünftiger händler bekannt

Subwoofer gibt es mit 4x0,5 ohm, 4x irgendwas, 2 x irgendwas, und mit 1x irgendwas.

eine stufe funktioniert ist mir auch bekannt in der funktion.

.......


Und? Was hat das mit einem Radio zu tun?
Pupsnormale Radios sind oft so eingebaut und vollgestopft mit Technik das 30W effektive Ausgangsleistung bei Class A/B Amps schon das Maximum des möglichen ist. Dank Class D-Technik sind einige Watt mehr möglich, 2Ohm stabil sind dennoch die wenigsten.
So eine Situation mit externen Verstärkern zu vergleichen und mit Mehrspulen-Subwoofern, die eingesetzt werden um auch nicht brückbare 2Kanalendstufen oder den 1Ohm stabilen Monoblock zu bedienen.

Naja, auf jedenfall sollte er, wenn er kein Mehrwegesystem montiert, sondern nur den 10cm Lautsprecher oben auswechseln will, den in der Tür abklemmen... Besser ist gleich ein brauchbares 2Wege-System.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen