vw teilemarkt

Kühler Verkalkt (Oberfläche , siehe Foto) , oder was ?

Wankel
  • Themenstarter
Wankel's Polo 86C

Hi ,

Hier ( Foto) seht ihr einen Kühler der im Auto verbaut ca. 24 Jahre dem Wetter ausgesetzt war .
Reinigung mit bloßem Wasser und weicher Bürste hatte keinen Erfolg .
Leichter weißer Griesel fällt ab .
Könnte es Kalk sein ?
Die Rippen sind normal schwarz , es handelt sich dabei um einen G40 Kühler .
Bitte um Eure Meinung .

Danke und Gruß !



DSCI0804.JPG
DSCI0804.JPG

Abend,
das wird oxidiertes Alu sein, das da weiß rieselt.

Eventuell kann man da noch was mit Soda Strahlen retten, mit wenig Druck.
Könnte man mal Jemanden zeigen, der das anbietet.

MfG





Solche kühler haben wir auch im Lager. Meist von Autos die im Winter abgestellt wurden.

Das Streusalz und Alu sind keine Freunde.

Einfach ordentlich waschen mit scharfem Reiniger, Alu Reiniger oder vll reicht heißes Wasser und Zitronensäure zum entkalken.
Und unter der Dusche ausspülen, danach mit Würth multi Öl oder fein mit ballistol einnebeln.



Der Kühler ist noch neu zu bekommen, kost halt mal schlappe 550.-€

Dafür kannst auch zum Kühlerbauer gehen und eine neuers Netz einziehen lassen hat mich beim Nissan um die 170.-€ gekostet Die Kühlleistung ist aber bei meinem Kühler nicht mehr so gut wir vorher gewesen...


@grandpa,
gute Idee mit dem neuen einziehen des Netzes.

Hat ein Kollege probiert bzw. dessen Kühlerbauer probiert.
Problem waren die Plastikkästen rechts und links, vom Kühlnetz.
Die haben Haken, diese sind reihenweise abgebrochen, bei dem Versuch die Kästen zu lösen.

Der Kunststoff wird nun mal mit dem Alter spröder und bricht so schneller.

MfG


Du meinst jetzt die Blechhaken?, ja klar, wenn das Blech gut korodiert ist, dann hat man ein Problem.

Die Kunststoffkästen seitlich werden doch durch die Blech"haken" von den Blechen gehalten, und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, stecken die Rohre auch in nem Gummi; aber das könnte man ja hartlöten

ich verweise mal da drauf, da gibt´s Bildmaterial:
https://www.polotreff.de/forum/t/2...3695?start=12


Kann nur das sagen, was er mir erzählt hat und bei ihm hat es nicht geklappt, da was Plastik wohl so brüchig war, das es sich zerlegt hat, bei dem Versuch.

MfG


unter der G40 Teilenummer werden im Netz (fast) ausschließlich die "Normalos" angeboten; also Auswahl hast eigentlich sowieso nicht.

Irgend ein Tuner bietet regelmässig Voll-Alukühler für den G40 an, um die 240.-€


Wankel
  • Themenstarter
Wankel's Polo 86C

Hi ,

hab jetzt mit ein paar Leute über meinen Kühler gesprochen .
Der eine meint ich solle das mit einem Backrohrreiniger versuchen .
Ein Metallfacharbeiter ( Wartungpersonal in unserer Galvank ) , hat mir einen Alu -Reiniger mitgegeben , ist blau .
Das versuche ich am We . Das Problem beim Alu , einmal im Gebrauch , brauchen die Kühlrippen die Benutzung , also kalt und warm , wenn nicht kommt die Oxidation . Außer es wird konserviert .
Also alle gebrauchten Kühler konservieren . So der Facharbeiter .
Danke und Gruß !



Falls das reinigen nicht hilft oder darunter Löcher auftauchen:

Gibts da nicht einen Ersatz aus dritter Hand für schmale Münze?

Hab für den Scirocco einen für glaub 30€ inkl. Versand aus der Bucht gefischt (neu).
(Bin generell eher für pfuschen statt für wegwerfen, aber der alte war schon total durch.)


Zitat:

Gibts da nicht einen Ersatz aus dritter Hand für schmale Münze?

Hab für den Scirocco einen für glaub 30€ inkl. Versand aus der Bucht gefischt (neu).
(Bin generell eher für pfuschen statt für wegwerfen, aber der alte war schon total durch.)


Gibt da nur 2 Lösungen
1: Neu bei VW kaufen, für viele hundert Euro.

2: Nachbau vom Tuner für die Hälfte, in Vollalu.

Wie schon weiter oben, im Thread erwähnt gibt es nur die normalen Kühler im Zubehör, passen auch rein, von der Größe.
Aber die haben kein Hochleistungsnetz verbaut, wie original bzw vom Tuner.
Heißt die haben nur die Hälfte der Kühlkanäle wie der original Kühler.

Muss man sich nicht wundern, wenn der Karren dann im Hochsommer zu heiß wird.

MfG


Zitat:

Gibt da nur 2 Lösungen

gibt noch ne dritte!
hab bei meinem G40 nen noname Billigkühler aus der Bucht (um die 30.-&euro, bisher keine Themp-probleme, ist auch nicht getunt und ich fahre kein Dauervollgas.

Zumindest kann man für das Geld einen Versuch riskieren, wenn es Probleme mit der Themp gibt, war es "Lehrgeld"


Ich würde (wenn der Wagen kein 100% Rennsportwagen ist) auch erst mal den günstigen testen und dann einfach die Temperatur beobachten.

Mitm Scirocco kann ich viele km Autobahn im Hochsommer mit Volllast fahren, bevor der zu warm wird.
Flaschenhals ist aber auch hier die Öltemperatur (über 120°C am Sensor mag ich irgendwie nicht, auch wenn das Öl vielleicht noch mehr aushält).
Aber mit der Wassertemperatur hatte ich bis jetzt noch keine Probleme, trotz Billigkühler (JH Motor, 1,8l 8V 95PS).

Ja, ich weiß dass es ein Polo Forum ist, aber ich denke dass der Scirocco technisch eher ran kommt an eure Kastenautos als mein 6N1 (AFH, 1,4l 16V 101 PS, neue ZE)


Wankel
  • Themenstarter
Wankel's Polo 86C

Da ich Originalfanatiker bin kommt billig nicht in Frage .

Nur wenn es gar nicht anders geht .

Gruß !


Original oder nicht, die Kühlleistung muss stimmen!
VW hat nie selber Kühler hergestellt, Valeo, Hella und ?


Also ich seh hier für deinen G40 einen Kühler von Hella für knapp unter 50€ (ohne Versand):
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
(Billigster €19,30-)

Steht teilweise dabei "für Fahrzeuge ohne Klimaanlage", falls das Relevant ist.


Zitat:

Also ich seh hier für deinen G40 einen Kühler von Hella für knapp unter 50€ (ohne Versand):[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
(Billigster €19,30-)


Mag von den Außenabmessungen passen, wird aber kein Hochleistungsnetz haben.

Im Zubehör habe ich noch keinen gefunden, der auch ein Hochleistungsnetz hat.
Steht zwar oft passend für den G40 aber wen man dann das Netz vergleicht sieht man das es ein Standartnetz ist und kein Hochleistungsnetz, wie original.

Der TE sucht auch keine sondern möchte wissen was er mit seinem (Ersatz) Kühler machen kann, wegen den weißen Stellen.

MfG


Also mit Zitronensäure habe ich bei rostigem Eisen (Schraubenschlüssel und Unterlegkeil) gute Erfahrungen gemacht. Der Rost ließ sich nach einer Woche einweichen mit einer Bürste entfernen bzw. löste sich teilweise von selber.
Wenn du eine flache Wanne findest oder eine aus Brettern baust und eine Folie reinlegst könntest du es ja mal testen.

Die breiteren Kühler (Diesel, VR6 oder 6N GTI) passen wegen dem Lader vermutlich nicht rein, oder?


Zitat:

möchte wissen was er mit seinem (Ersatz) Kühler machen kann, wegen den weißen Stellen.


das wurde ja bereits beantwortet, kommt halt drauf an, was nach der Behandlung übrig bleibt

Vermutlich ist dann die Kühlleistung genau so schlecht wie bei den Nachbaukühlern...


Zitat:

Die breiteren Kühler (Diesel, VR6 oder 6N GTI) passen wegen dem Lader vermutlich nicht rein, oder?

Korrekt, es passt nur der kurze mit 380mm rein.

Die größeren mit 430mm oder 525mm hingegen sind zu lang.

MfG


also meiner erfahrung nach hällt der billig ebay kühler super, und temperaturprobleme hatte ich nie. wurde mit nocke und 65er laderrad gefahren. im 2f war auch ein normaler billigkühler verbaut, der mit 170 ps klar kam. der originale ist für 550 bei classicparts zu haben. original hin oder her, für 1/10 des geldes, hatte ich nicht überlegt. gut, war ein derby und somit so oder so nich original, für das geld, baut ihn dir jeder kühlerbauer 2 mal nach.
ein so oxidierter kühler wird wohl nach der reinigung mit säuren wohl nicht mehr dicht sein.
ich wünsche dir viel glück bei deinem vorhaben, aber wenn bei ner volllastfahr der kühler wegfliegt würde ich eher vorher in was neues investieren.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen