vw teilemarkt

Zwei Jahre Nachschlag

Mr.Smash
  • Themenstarter
Mr.Smash's Polo 9N

Mein 9N, Baujahr Ende 2001, Erstzulassung 2.1.2002, AZQ, 166.629 km, geht glatt für zwei weitere Jahre durch den TÜV. Korrosion an der Hinterachse, Feststellbremse Blockiergrenze erreicht als Mängel eingetragen. Habe den Dreizylinder schon mal mit 250.000 gesehen, gucken ob ich das erreiche.



Der 9N ist von der Verarbeitung recht solide, Wenn man dem etwas Pfelge angedeihen lässt, gibt es keinen Grund warum der nicht so lange halten soll.
Dreizylinder mit so hohen Laufleistungen sollte man ins Museum stellen, das ist echt selten...; kommt immer drauf an der wievielte ATM drin ist...


Mr.Smash
  • Themenstarter
Mr.Smash's Polo 9N

Der war immer bei VW, hatte bis ca. 150.000 alle Inspektionen. Ich fahre einen Mix aus Kurz- und Langstrecke. Kat und Kupplung neu über die Jahre, sonst der übliche Verschleißkram. Basismodell ohne anfälligen Elektronik-Schnickschnack

Wegen dem Motor: Das war damals eine komische Situation auf einem Eifel-Parkplatz, neben dem 1,2 mit 250.000 standen noch zwei Dreizylinder mit rund 215.000. Können nicht alles ATM gewesen sein.

Für mich optisch eines der besten Autos, die VW gebaut hat, anders als der 9N3. Ich war mit dem u.a. in Finnland, Schweden, oft in England, Frankreich, Schweiz, Benelux. Der geht nicht unnötig weg.

Bemerkenswert auch die Vorgeschichte: Gekauft im März 2005 mit 47.000, der war für ein städtisches Altenzentrum gelaufen (mobile Pflege vermutlich), mit entsprechend schlechter Behandlung und nur Kurzstrecke. Maschine hat aber nie gezickt, abgesehen von defekten Zündspulen.



Da hast aber Glück, gerade mit der Steuerkette hat VW Probleme.
Da sind schon viele Motoren dran verendet.

MfG


Mr.Smash
  • Themenstarter
Mr.Smash's Polo 9N

Steuerkette ist ja sehr bekannt. Antwort VW war immer: "Du hast das gute Öl, da passiert nix". Hier ist aber auch eine Kollegin mit AZQ und 222.222 plus X.


[quoteSteuerkette ist ja sehr bekannt. Antwort VW war immer: "Du hast das gute Öl, da passiert nix".

  • [/quote

  • Gab genug Autos die bereits bei weit weniger wie 100 Tkm das Steuerkettenproblem bekamen.
    Das Problem kam ja schon auf, wo die Autos noch gebaut wurden.

    Dann schätze sich glücklich das du von dem Problem verschont wurdest, viele andere hatten da weniger Glück.

    MfG


  • Welches Öl ist denn das gute Öl?

    Und welches Öl fährst du? Hab gerade auch einen 9N mit AZQ hier und hatte mal in ein paar Foren reingelesen zum Thema Öl und 3-Zylinder. Einige meinten 10W-40 sei völlig okay, andere meinten, es sei zu dickflüssig und deshalb könnte unmittelbar nach dem Anlassen die Kette einen Zahn überspringen, weil das (zu dickflüssige) Öl noch nicht im Kettenspanner angekommen ist. Man sollte lieber 5W-30 oder 5W-40 waren, da dünner.


    Der Kette dürfte es egal sein, welches ÖL da drin ist. Qualitätsmängel in der Produktion lassen sich nicht mit Öl wegzaubern!

    Das mit dem Kettenspanner kann schon so sein, löst aber nicht das grundsätzliche Problem.


    Mr.Smash
    • Themenstarter
    Mr.Smash's Polo 9N

    Zur Öl-Frage: Ich habe das VW LL 30. Gestern habe ich seit ca. zehn Jahren zum ersten Mal wieder Öl nachgießen müssen, Warnlampe ging an.

    Ansonsten habe ich in Sachen Steuerkette wohl tatsächlich einfach Glück gehabt. Kann gerne so bleiben.



    Wenn ich mal bissel dissen darf... Der 9n3 in der ersten Generation mit den runden Lichtern ist meiner Meinung nach der einzige Polo der mir optisch gar nicht gefällt. Und Öl nach kippen in 10 Jahren heißt aber eigentlich Öl nach gießen seit letztem Ölwechsel... Wieviel Kilometer bist du gefahrne seit Ölwechsel? Und wieviel musstest du rein gießen?


    9n oder 9n1 ist das dann.


    Mr.Smash
    • Themenstarter
    Mr.Smash's Polo 9N

    Zitat:

    Der 9n3 in der ersten Generation mit den runden Lichtern ist meiner Meinung nach der einzige Polo der mir optisch gar nicht gefällt.


    Das ist Geschmackssache. Er hat sich damals jedenfalls nicht verkauft wie er sollte, deshalb kam 2005 der Facelift. Den würde ich mir nie antun, genau wie das aktuelle Modell.

    Ölwechsel habe ich immer alle zwei Jahre bei VW gemacht, Kilometerlimit wurde nie erreicht. Er ist im Mai wieder fällig, bin erneut weniger als 10.000 gefahren.


    Antworten erstellen