vw teilemarkt

Fakten Zusatzbatterie

Seth6n
  • Themenstarter

Hallo leute!
Wollte hier mal alle Fakten zu ner Zusatzbatterie sammeln, falls irgendwer das gleiche problem wie ich haben sollte, er hier fündig wird.

Also erstmal zu den Fakten die ich weiss:
bzw wie ich das verbauen wollte

von der Starterbatterie ein 50mm² kabel (200A absicherung) Kabel zur der Batterie im Kofferraum legen. VOR der Gel bat. kommt das Trennrelais von dietz. Danach noch eine 200A sicherung, dann die Batterie. Von der Zusatzbatterie dann ganz normal zu den Stufen.
Das Trennrelais schaltet dann bei Zündplus, also remote.

Masse:
Massekabel wird von der Starterbatterie zur Karosse gelegt, auch 50mm².
Von der Zusatz ebenso.

Jetzt meine Frage:
Sollte ich oder müsste ich von der Starter zur Zusatzbatterie ein Massekabel legen? Würde das technische Vorteile ergeben? oder ist das schwachsinn...
Ich meine ich werde mir da Audison Boxenkabel reinzimmern für 6€ der m
von daher macht es nichts aus.
Und wie dick sollte dann das Masssekabel sein? würde da evtl 25mm² reichen? habe noch so ien rumfliegen, denn mir graut es schon davor das 50mm² kabel zu verlegen bzw dann auch noch 2^^


Die Komponenten:
radio jvc kdav11
Front: Radical Audio rf 16er
Stufe: nxs 4 kanal mit dsp ->Vollaktiv
stufe 2: NXS mono mit 1kw
bässe 2x nxs 25er mit doppelschwingspule
batterie: Optima Blue top

Cap oder so ein kram kommt nicht rein.. evtl irgendwann noch ein monitor damit frau besser Dr.House gucken kann wenn ich fahre.

Also.. meinungen und ratschläge bitte.. wäre ich euch allen dankbar für!

und wenn die anlage fertig ist darf jeder mal probehören, bin selber schon gespannt wie nen flitzebogen



Grave
  • polotreff.de Team
Grave's Polo 6N

ahoi, also das 50² wird schonma mit 150A abgesichert dann zweitens würde auch nen 35² reichen ... immer die gleiche größe nehmen is ja ein stromKREIS

bei dem massekabel an die karosse scheiden sich die geister, denn die meisten NEUEN! autos sind nicht verschweißt sondern die bleche sind verklebt = hoher übergangswiderstand - da würde es sich empfehlen zum + noch masse zu ziehen (beim polo mMn nich nötig)

das trennrelais brauchste nich zwingend ... is eher was, wenn du oft im stand hören willst (wobei ich dann eher das problem sehe das, wenn hinten leer is un remote an, hohe ströme fließen)

ich habs jetz seit ca nem halben jahr direkt verbunden und keine probleme, ca 1 mal im monat komtm auto an de steckdose, aber is auch ne größere lima drin.

zusätzlich sollten die kabel lima - anlasser - batt auch verstärkt werden

des weiteren wird vor jeder batt abgesichert, also max 30cm nach starterbatt un zusatzbatt ... zu den stufen dann auch wie gewohnt absichern

hoffe das hilft erstmal

p.s. am besten gleich die kabel nach emma/aya standart verlegen


Seth6n
  • Themenstarter

warum sollte dann über das remote grosse ströme fliessen? das hat doch im idealfall keinen kontakt mit der hinteren batterie.
Wenn zündung an ist und die gelbatterie mitläuft ist der stormkreis ja eh geschlossen, also würde, wenn ich richtig überlege, der grosse strom auch durch die grossen kabel laufen

also der nett eherr im acr meinte dadurch das, wenn zündung an ist, die hintere quasi als starterbatterie mitbenutzt wird, sollte schon 200A abgesichert sein, wegen der startleistung...
Von der lima, das ist ne gute idee, denke ich werde hier das serienkabel durch ein stück 25mm²tauschen. Anlasser verstehe ich grad nicht, weil das doch ein direktzer verbraucher ist, und durch die zusatzbat nicht mehr oder weniger strom bedarf.. oder irre ich?

Trennrelais aus dem grund weil ich schon oft hörte das sich die bat manchmal (je nach fabrikat) gegenseitig leerziehen bzw durch die verschiedene widerstände nicht wirklich vertragen tun. schaden tuts denke ich mal nicht

mit den sicherungen war klar, die kommen direkt an die batterien

aber danke schon mal für deine hilfe
denke werde heute in angriff nehmen und erstmal die ganzen alten kabel rausreissen^^



das 50qmm² darfste auch mit 100A absichern, das geht auch.

Dann würde ich das Kabel von der Lima (+ und -) verstärken und das Relais nicht über Remote, sondern über den Kontakt an der Lima schalten. Also sobald diese Lädt, dass dann erst die hintere Bat dazugeschalten wird. Erachte ich so als sinnvoller.

Und ja, Trennrelais können auch schaden. Übergangswiderstände, nicht prellfreies Schalten, induzierte Gegenspannung am Remote,... wollt ich nur mal gesagt haben.

Und bei Starten wird wohl der größte Anteil des Stroms aus der vorderen Bat kommen, da diese näher am Verbraucher sitzt. Der Strom sucht sich den kürzeren Weg.
Im ideal Fall läuft die Anlage eh über die Lima und nur die Spitzen werden über die Zusatzbat gepuffert.


Grave
  • polotreff.de Team
Grave's Polo 6N

seth ich meinte auch den strom der fließt wenn die batt hinten leer is un net übers remote

wenn du mal schaust wo dein stromkabel lima - batt lan geht wirsde verstehen warum ich da über den anlasser geh


Seth6n
  • Themenstarter

wären denn die 100A nicht zuwenig wenn ich schon verbraucher habe die mit 180 (80A 4 kanal, 100 A mono) abgesichert sind?

Also solle ich das relais schalten lassen wenn der motor läuft... Hatte ich mir auch schon überlegt, nur wo bekomme ich da ein signal her? gibts sowas im 6n? nen signal das nur wenn der motor läuft?
wäre denke ich am sinnvollsten.

ja, die Kabel der lima werden denke ich heute nachmittag verstärkt^^ von der Starterbatterie lege ich auch ein stück 50mm² an die karosse

das Trennrelais ist von dietz, denke das es schon ein hochwertiges teil sein wird

danke für eure antworten


Grave
  • polotreff.de Team
Grave's Polo 6N

wenn dann ziehen die amps ihren strom hauptsächlich hinten aus der batt, also springen die sicherungen im kabel nach vorn garnich an ...


Antworten erstellen