vw teilemarkt

Warum

Juni0608
  • Themenstarter
Juni0608's Polo 6N

Hallo

Hab vor einigen Tagen mein kotflügel gewechselt und vorher lackiert.
nun ist der so Matt was hab ich falsch gemacht?
Hab ihn bei 20 Grad lackiert.

Den Lack hab ich genommen.
https://m.ebay.de/itm/Dupli-Color-Lackspray-Set-VW-Volkswagen-LN5Y-Windsorblau-met-DC40020-1130S-/190811033105?hash=item2c6d394e11%3Ag%3AdXEAAMXQMmJRQF4H&_trkparms=pageci%253A82467b94-9557-11e7-a08e-74dbd1805d40%257Cparentrq%253A668a00c515e0ab67309fae50ffedaa88%257Ciid%253A15

Bin mindestens 5 mal mit klar Lack rüber
Und so sieht es aus.



IMG-20170909-WA0000.
IMG-20170909-WA0000.

Wie fühlt sich der lack an ?
Feucht in feucht lackiert?
Zwischen geschliffen?

Was für Grundierung genutzt ?


polobeast
  • polotreff.de Team
polobeast's Polo 6N

Was erwartest auch bei spraydose.....



Juni0608
  • Themenstarter
Juni0608's Polo 6N

Der Lack fühlt sich glatt an sieht aber nicht so aus.
Hab immer alles schön aus trocknen lassen.

LG


Zwei Möglichkeiten ,entweder abschleifen und polieren versuchen oder neu machen.........Lack immer nass in nass! Leichte Unterschiede sieht man bei Dose aber immer!


Welchen Klarlack hast du benutzt, den aus dem Set ?
Für mich als Maler, sieht es nach zu viel Klarlack oder einer Reaktion vom Klarlack zu Lack aus.


Also duplicolor kann aus der dose super ergebnisse erzielen,
Das problem ist das er nicht nass in nass lackiert hat... polieren wird nix bringen da die erste Schicht schon suboptimal ist.

ich benutze aber nicht mehr den duplicolor klarlack sondern den von presto kostet die hälfte.

Gruss


Juni0608
  • Themenstarter
Juni0608's Polo 6N

Ja das aus dem Set.
Was kann ich nun tun. Das es nicht so aussieht.
LG

Ich muss dazu sagen bin eine Frau und hab nicht wirklich Ahnung aber man lernt ja immer dazu.


Ich würde nochmals alles runter schleifen, aber nicht bis aufs Blech, sondern bis auf den Altlack. Wenn Du bis aufs Blech runter kommst, dann musst Du ebenfalls grundieren.

Ich würde folgenden Schichtaufbau machen:
- Füller -->Füller nach vollständiger Trocknung mit P400 schleifen bis alles arschglatt ist.
- Basislack
- sobald der Basislack matt schlägt, direkt mit Klarlack hinterher (in der Regel nach 30-60 Minuten). Wichtig, den Basislack nicht anschleifen!
Fertig.

Aber mit Sprühdosen wird das Ergebnis immer bescheiden aussehen...



Ich könnte mir vorstellen, dass die hohe Luftfeuchte dazu geführt hat, dass beim Sprühprozess (inklusive Abkühlung durch Druckabfall an der Düse) gasförmiges Wasser kondensiert ist und als Nebel in den Lack eingebunden wurde.


hatt ich zumindest schon mal, daß Klarlack aus der Dose, wenn zu viele Sprüh-Gänge nacheinander (ohne ausreichende Ablüftung), der milchig aussieht.


Zitat:

Was erwartest auch bei spraydose


Mit einer 'Dosenlackierung' kann man durchaus gute Ergebnisse erziehlen


Zitat:

Mit einer 'Dosenlackierung' kann man durchaus gute Ergebnisse erziehlen

Auf kleinen Flächen ja! auf grossen wird es schon sehr schwierig. Dann nehme ich lieber die Finte!


Aber nicht jeder hat ne große Flinte

Nee Spaß beiseite, die Acryl Klarlacke haben einen ziemlich hohen Anteil an Lösemitteln und das kann schon mal zu solchen Problemen führen. Mir ist das selbe vor ungefähr 30 Jahren mal passiert, da habe ich ein Moped neu lackiert, mit einem Uni Buntlack von Dupli Color und einem Klarlack auf Acrylbasis von Holts. Die Lackierung war an sich vom Lackbild her sehr gut, es fehlte nach dem trocknen lediglich der Glanz. Egal wie oft ich nachträglich nochmal Klarlack aufgetragen habe, es stellte sich kein Hochglanz ein.

Meiner Meinung nach zuviel Lösemittel im Klarlack.


Juni0608
  • Themenstarter
Juni0608's Polo 6N

Danke für eure Antworten.
Ich mach es nochmal neu.
LG


Derby, aber wenn dieser Klarlack zu viel Lösemittel hat, dann müsste jeder, der damit arbeitet die gleichen Probleme haben oder?

Andererseits: In Verbindung mit hoher Luftfeuchte könnte folgendes passieren: Durch die Verdunstungskälte des Lösemittels kühlt sich der Sprühstrahl stärker ab, umso mehr Lösemittel im Lack enthalten ist und umso leicht flüchtiger er ist. Das könnte die Nebelbildung (also tatsächlich Wassertröpfchen) verstärken.

Bei zu trockener Luft kommt es vermehrt zu statischer Aufladung. Auch nicht gut, weil das Staub abzieht.

Wenn ich etwas lackiere, dann sehe ich zu, dass die Luftfeuchte irgendwo zwischen 60 und 70% liegt.


Juni0608
  • Themenstarter
Juni0608's Polo 6N

Also ich hab es jetzt nochmal nass geschliffen mit 3000er aber kein Unterschied. Langsam bin ich der Meinung das es am klar Lack liegt.
Als wenn er nicht haftet.
Hab mal geschaut das ist kein 2 k Lack.
liegt es vielleicht daran?

Den mir ist jetzt auf gefallen das hinten links der arsch auch nicht glänzt was ich mal aus gebessert hatte.

LG

Wenn es das ist. Welchen empfehlt ihr mir.
oder welchen verträgt sich mit dem dupli Color


Wenn ich etwas mache, dann komplett mit MIPA-Zeug. Das Forum www.fahrzeuglackierer.de hat einen abgeschlossenen Shop. Dort bestelle ich mein Zeug normalerweise immer.


AAAAABER: Ich denke immer noch, dass das mit Wassertröpfchen zu tun hat, die durch eine ungünstige Kombination aus Luftfeuchte und Klarlack/Lösemittel entstehen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dupli-1K generell nebelig/rau ist.

Melde dich doch einfach mal im Fahrzeuglackiererforum an und frage dort.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen