vw teilemarkt

Tuningpaket f Aee Motoren

JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Servus,
Zusammen mit den Polopilots-Weida ist geplant ein mehrstufiges Tuningpaket für aee Motoren zu entwerfen und anzubieten. Mit Abgasgutachten! Die Beweggründe für diese Idee sind, neben der Häufigkeit des Motors in div vag Fahrzeugen und der niedrige Preis, das auch der Einbau im 2er polo fast plug and play möglich ist. Desweiteren hat der Motor noch massig Reserven in Sachen Leistung.

Paket 1 soll ein reines Saugertuning bleiben. Es gibt eine andere ansaugbrücke und dk, sowie einen anderen luftfilterkasten. Dazu noch ein geändertes Steuergerät. Ohne weitere Bearbeitung sind dann ca. 105PS drin

Die zweite Stufe wäre ein ausreizen der ersten Stufe mit anderer nw, Drehzahlanhebung, leichterem Ventiltrieb, bearbeiteten Kanälen usw. 120PS sind realistisch.

Stufe 3 wäre ein Turbo Umbau. Leistung so hoch wie der Motor überlebt.

Da so eine Entwicklung Geld, Zeit und Nerven kostet, gerade die Erstellung der Teile und Abgasgutachten, besteht ein Interesse schon im Vorfeld zu wissen wie groß das Interesse an soetwas ist. Stufe 1 und 2 wären wohl sinnvoll ab ca zehn Interessenten, Stufe 3 ab 20.

Dann lasst mal ein Posting dazu hier.

Gruß, Patrick



aee turbo gab es doch schonmal von rothe..

ja der aee ist relativ standfest, allerdings die 085er getriebe nicht. da müsste man das drehmoment dann schon hart kastrieren damit das auf dauer hält.

aber ansonsten find ich es cool, dass ihr euch die mühe macht sowas auch für polofahrer tüv fähig zu machen

lg
kay


JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Servus,

den AEE gabs, aus dem Golf, auch mit 02A Getriebe. Für die, die wieder nicht wissen wo die Grenze der Polo-Vorderachse liegt

Ansonsten ist der 1.6er beim Saugertuning nur schwerlich dazu zu überreden nennenswert über 160Nm zu kommen. Das halten die Getriebe aus. Nur verschiebt man durch das Tuning, klassisch Sauger, "einfach" nach oben. Mit seinen extrem langen und (für einen 1.6er) kleinen Ansaugkanälen von über einem halben Meter (48cm Brücke + 8,5cm Kopf), der ultrazahmen Nocke, der winzigen 40er DK, dem Luffikasten und des großen Hubes sieht man : Der Motor wurde auf niedrige Drehzahlen optimiert. Mit knapp 150Nm aus 1.6l , also fast 100Nm pro Liter Hubraum, ist das für einen Serienmotor auch hervorragend gelungen. Man bedenke das ein 1.3er 3F nur 76Nm/l wuppt.
Den großen Hub kann man nicht "verschwinden" lassen, alle anderen Komponenten können aber modifiziert und geändert werden.

Ich selber bin den aufwendigen Weg gegangen und habe einen 1.3er Rumpf aus dem 86C genommen... Kolbenbodenkühlung nachgerüstet, auf 134mm Pleuel und Kolben aus einem Honda umgebaut, Pleuelführung über den Kolben, 79,1mm Hub -> 1.42l, Kopf vom AEE (ordentlich bearbeitet), selbstgeschweißte Ansaugbrücke, 60mm Dk, moderner 70mm LMM. Karosse kommt heute Abend vom strahlen, somit rückt auch der erste Motorstart immer näher. Der Motor sollte weniger verbrauchen und mehr Leisten als ein modifizerter AEE, kostete aber auch mehr als das doppelte.


Gruß,
Patrick

PS. das es mal einen Turboumbau gab, wissen wir. Haben ne ABE davon hier liegen. Diese dürfte die Realisierung des Turbo-Umbausetz doch erheblich vereinfachen.



Interesse


mir ist bewusst, dass es den AEE auch im golf mit 02a getriebe gab.

das 02a getriebe passt aber weder in nen polo 6n noch in einen 86c ohne grosse umbauarbeiten, also fällt diese möglichkeit für eine großzahl der leute schon raus


Nur so als Tipp:
Macht es mit den Interessenten Vertraglich fest, sammelt das Geld vorweg ein (ihr habt ja mit Sicherheit schon eine grobe Ahnung davon was es kosten wird)
Ihr könnt ja den eventuellen Differenzbetrag wieder an die Vorserienkäufer zurückbezahlen, oder ihr habt Pech und müsst etwas drauflegen.
ABER ihr habt die Gewissheit, dass die 6 Leute auch da sind und auch bezahlt haben und nicht das ihr zum Schluss mit nur zu zweit dasitzt...

man munkelt das so etwas manchmal auch vorkommen soll


Und ich gebe zu bedenken:
Wer so nen alten Polo fährt (also die Zielgruppe) ist entweder Fahranfänger, hat keine Kohle oder ist bekloppt (wie ich); also in 2/3 aller Fälle ist die Frage nach den Kosten oberste Priorität!

100 - 120PS wäre wohl das, was ohne größere Probleme tatsächlich realisierbar wäre und wohl leichter zu vetrticken als Turbo...

Wo ist angedacht die Motoren überall verbauen zu können? nur 86C oder auch andere?

Abgasgutachten alleine ist aber nur die "halbe Miete"; was ist, wenn sich der Tüv wegen der (bis zu) doppelten Leistung querstellt?

P.s. was hat es mit den "Polopilots-Weida" auf sich? ist das ein Verein oder IG oder sowas?

Gibts irgendwo schon nen Alpha oder Beta -Masterplan mit ungefähren Kostenerstellungen?


JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Servus,

@Static.low : Wer so viel Leistung will, das ein 085 Getriebe nicht mehr reicht, sollte eh einen größeren Umbau vornehmen um die 86C Vorderachse zu etwas stabilem umzubauen. Das wird wohl die Ausnahme bleiben.
Und Drehzahl ist dem Getriebe egal, das Getriebe wird, wenn dann, durch Drehmoment zerstört. Egal ob bei 2000U/min oder 8000U/min.

@polo Bj.79 : Da wir in der Gruppe drei AEE und einen "fast AEE" (meinen) Motor im Einsatz haben, ein Turbo darunter ist und einer in einem reinen Bergrennfahrzeug, gibt es natürlich auch eigenes Interesse. Wenn die Motoren stehen und wir handfeste Daten und Preise liefern können, dann wird das ganze vertraglich festgemacht. Derzeit klopfe ich nur ab, in welchem Umfang ich das Thema "Plug and Play", sowie "Zulassbarkeit" mit in die Planung einbeziehe.


Gruß,
Patrick


mir ist durchaus bewusst, dass ein getriebe nicht durch drehzahl sondern drehmoment zerstört wird

ich würde nur behaupten dass ein 085er getriebe niemals mehr als 200nm auf dauer aushält. und wenn ihr nicht in den bereich kommen wollt, kann man den turboumbau auch sein lassen und sauger fahren.

deshalb sagte ich ja, die sache wird nur mit extrem kastriertem drehmoment standhaft fahrbar sein, wenn überhaupt..



JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Servus,
der Sauger wird aber nicht mehr als 160Nm hinbekommen, bestenfalls.
Der Turboumbau ist hingegen was anderes. Da wäre ein 02A Getriebe ratsam.
Unser Turbomotor wird kommendes Jahr auf 02A umgebaut.


dass der sauger das nicht schafft ist mir klar

ich meinte ja nur, dass ein turbo umbau nicht p&p realisierbar ist weil andere komponenten als der motor dann nicht mehr stabil genug sind.

und ganz ehrlich, bevor ein 1.6er aee turbo umbau gemacht wird am 86c kann man auch auf 1.8t umbauen. beim 6n ist das was anderes weil es den motor dort serie gibt. obwohl ich zu bezweifeln wage, dass das standhaft günstiger zu bauen ist als ein 1.8t in den 6n zu bauen


Ist bestimmt richtig, aber nen 1.8t fährt mittlerweile jeder. Ist ja fast öfter als ein schöner gti

Hab selber vor 2 Jahren bei Rothe angefragt wegen Turbo Umbau für'n aee. Die meinten, nen Umbau würden sie noch machen, auch wenn's das Kit nicht mehr gibt, aber der Kostenvoranschlag war 5 stellig
Ab dem Zeitpunkt wollt ich doch nen Sauger

Ich bin definitiv fest am Sauger kit interessiert jacklee, wäre auch bereit das dann vertraglich fest zu machen sobald die Substanz und ne Kostenschätzung steht.


Hallo
"Kit 1 Paket" gibt es bei VW schon serienmäßig - Motorkennung BAH ( 1,6er 2V mit Bohrung 76,5 mm - also Unterbau AEE* ) seit ca . 10 Jahren.In Europa wurde er mit ca. 68 kW gebremst , wenn man ihn mit mit E 100 betreibt dann 74 kW ( jetzt kann jeder nachdenken für welches Land der ist ).Der Motor soll auch in der SU aufgetaucht sein , kann aber dazu keine weitere Angaben machen.
* glaubwürdigkeit für AEE Unterbau: Kolben ET Nr. geht mit 032 los oder Stg. ebenso 032 oder Kurbelwelle 032,.....
MfG


E100 tippe ich mal brasilien


super
vor 1,5 Jahren habe ich eine Möglichkeit gesucht dem AEE beine zu machen.
Und es habe so gut wie nichts
jetzt habe ich mir den GTI in den Keller gestellt und ihr seid dabei was zu machen.
ich finde das echt super da ich auch der Meinung bin das der AEE ein super Motor ist .
Man kann schön schaltfaul fahren
er ist schnell genug
Und brauch kaum spritt


Ich hätte definitiv auch Interesse, vor allem an der DK, dem Luftfilterkasten und dem Steuergerät.
Ne schöne NW und ne Ansaugbrücke gibt es ja bereits von dbilas.
Die 272° Nocke fahre ich bereits (leider noch ohne Software Anpassung) und die Ansaugbrücke habe ich im Lager liegen und kommt anfang nächstes Jahr rein. Und dann wird er abgestimmt.
Mein Problem ist nur der Luftfilter.
Der Originale kasten passt dann nicht mehr und ich finde nichts gescheites. Ich spekuliere mit einer Airbox.


JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Servus,
die Ansaugbrücke gibts dann aber wohl nicht mehr zu kaufen, habe keine in deren Shopsystem finden können.


Das nehme ich doch mal ins abo.
Feste zusage geb ich aber noch keine
Interessant für mich und teilweise sicher auch andere wäre die Kostenfragen etc. und ob vllt auch einzelteile der sets später käuflich zu erwerben wären für leute die vllt schon ihren motor teilmodifiziert haben und nur erweitern möchten oder so.
Auch die Wahl der Nockenwelle fände ich interessant.


JackLee, Hier der Link. Im Shop nennen Sie das Flowtec Saugrohr.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Ok, für 700€ kann ich das auch anbieten. In Carbon


Ich hab es vor einiger Zeit gebraucht bekommen


ich finde es schade das hier keine weiteren informationen kommen, ich wollte nicht den eindruck erwecken das hier totreden zu wollen


Wie gesagt, an einzelnen Teilen hätte ich defintiv auch Interesse.


JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Es werden schon noch einige Infos kommen, aber erstmal muss ja mein eigener Motor zusammengebaut werden. Derzeit bin ich aber beruflich und mit meinem Studienabschluss eingebunden, wird also noch ne weile dauern.

Gruß,
patrick


Das ist doch ne aussage, mein 6n steht eh auf böcken, habe also Zeit.


JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Derzeit steht die Frage im Raum ob ich die originale Ansaugbrücke bearbeite, oder eine neue schweisse. Für ersteres spricht, das es optisch komplett unauffällig ist und leichter umzubauen, für zweites das noch etwas mehr Leistung rausgekitzelt werden kann, sowie neue EV14 Ventile platz finden. Die original verbauten sind in Compakt-Bauweise und da finde ich derzeit keine passenden EV14 Ventile mit passendem durchsatz.

Gruß,
Patrick


Wenn du doch eh ein Gutachten welches die TÜV-Eintragung ermöglicht erstellen möchtest, muss doch die originale Optik nicht zwingend erhalten bleiben.
Das wäre ja eher ein Gesichtspunkt für die unsichtbare (illegale) Mehrleistung.
Oder für einen Oldtimer-Liebhaber der die originale Optik wahren möchte (den Punkt kann man beim 6N denke ich mal eher vernachlässigen.)

Gruß Basti


die plastik ansaugbrücke bearbeiten?
Ich habs mir mal angesehen, aber lust drauf hatte ich nicht.
Was für einen Durchsatz brauchst du denn?


JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Servus,

die Brücken sind aus zwei Schalen zusammengeklebt. Diese kann man auftrennen, die inneren Kanäle herausnehmen (die sind nur eingeklipst) und so die Kanallänge anpassen. Anschließend die ehemaligen Klebeflächen planen und wieder zusammenkleben. Original sind es 480mm Kanallänge, ziel wäre 150mm. Wäre die günstigste Möglichkeit. Ne geschweißte Brücke würde halt über 500€ kosten, die Modifikation der originalen vielleicht 150€.
Der Kanalquerschnitt ist dem Kopf genau angepasst und ist brauchbar für "Stufe 1".

GRuß,
Patrick


Dann bin ich für die überarbeit Version.
Da muss ich mir meine brücke mal angucken, habe ja mehrere.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen