vw teilemarkt

Kühlmittelproblem

Dennnis-1990
  • Themenstarter
Dennnis-1990's

Hallo allerseits.
Bin seit heute erst Mitglied hier und hoffe auf Euer Schwarmwissen.

Mein Polo 6R:
- BJ 2014
- 1,4L TDI
- 66kW / 90PS
- EA288
- 160.000 km

Folgendes Problem:
Seit letztem Sommer verschwindet in unregelmäßigen Abständen Kühlmittel (Bordcomputer vermeldet während der Fahrt oder dirket beim Starten dann "Kühlmittel prüfen! Bordbuch!").
Anfangs habe ich alle 3 Monate mal nen halben Liter nachgefüllt, mittlerweile z.T. wöchentlich. Aber das Problem ist auch nicht wirklich reproduzierbar oder einem Muster folgend. Folglich bleibt der Ausgleichsbehälter mal 3 Wochen lang regulär voll (sowohl bei überwiegend gemächlichen Fahrten als auch bei Fahrten mit 160km/h auf der Autobahn), dann steht das Auto über´s Wochenende und dann ist er auf einmal fast leer. Nach dem Auffüllen dann von vorne --> mal hält es bloß drei Tage, mal 2 Wochen, bis der Topf wieder leer ist. :(
Undichtigkeiten am Kühler sowie Ausgleichsbehälter oder an Schläuchen oder nasse Stellen unter dem Auto konnte ich bislang nicht feststellen. Auch keine rosanen Laufspuren vom G13-Kühlmittel...
Wenn ich dann aber den "leeren" Kühlmittelbehälter öffne (egal, ob im warmen oder kalten Zustand), zischt es beim Druckausgleich, vorne in Kühler-/Motornähe blubbert es kräftig und es fließt Wasser in den Ausgleichsbehälter zurück, bis er wieder zwischen Min und Max steht (also kommen dann locker wieder 1,5L rein schätze ich jetzt mal grob), sodass ich nicht wirklich viel nachfüllen kann/muss?

Während der Fahrt zeigt er nie mehr als 90°C im Display an - habe mir dann mal ein OBD2-Empfänger samt Handyapp zugelegt und während der Fahrt mal die Kühlmitteltemperatur ausgelesen und im Auge behalten: Vom Start an geht er bis auf max. 106°C hoch, dann öffnet das Thermostat scheinbar und er sinkt auf 90°C ab, dann pendelt er zwischen 87° und 97° je nach Belastung/Geschwindigkeit... Finde ich in Ordnung, oder? (Während im Display bei warmem Motor ständig und immer nur 90°C steht, was ja nicht wirklich korrekt ist?)

Kennt jemand das Problem? Ein Mechaniker aus meiner KFZ-Werkstatt meinte jetzt, dass es an der Wasserpumpe liegen kann -> es gibt wohl das bekannte Problem, dass dort ein Schieber das Flügelrad abdeckt, bis der Motor Temperatur hat und dieser bleibt wohl öfters hängen... Aber das würde ja nicht den Wasserverlust bzw. "Druckstau" erklären, sonder eher zu Temperaturproblemen während der Fahrt führen wenn keine Kühlwasser mehr gefördert wird, oder?

Viele Grüße
Dennis



Moin,

es gibt ja nur 2 Möglichkeiten :

Entweder er verbrennt Kühlmittel durch Schaden am Kopf wie Risse o.ä. oder es tritt an schwer sichtbarer Stelle nach außen aus bei bestimmten Betriebszuständen was weiterhin beobachtet werden muß...

Diagnosetechnisch könnte man eine Druckverlustprüfung des Kühlsystems machen. Dabei wird ein vorgegebener Druck über einen Adapter des Kühlmitteldeckels auf das System gegeben und geprüft ob der über längeren Zeitraum gehalten wird...
Bei Überdruck im Kühlsystem gibt es noch eine Prüfung auf Abgase die auf Schäden am Kopf / Dichtung hindeuten könnten...

Ich würd allerdings weiterhin genaustens auf Undichtigkeiten prüfen. Spuren von Kühlmittel sind dabei schwer zu lokalisieren, insbesondere bei den verbauten Kühlern heutzutage wenn noch ne Klima vorhanden ist, da sieht man kleinere Löcher kaum... Dauerhaft schauen, immer vorgemischtes Kühlmittel an Bord haben...
Den O-Ring im Deckel des Ausgleichbehälter haste mal optisch geprüft ? Früher führte ein Schlauch bei Überkochen in den Motorraum, da hab ich nen Kinderluftballon befestigt um zu schauen ob er raus drückt....

Deine Beobachtungen bei der Temperaturanzeige sind übrigens normal. Da hat VW eine Plateau - Funktion eingebaut damit Kunden nicht dauernd wegen Temperaturschwankungen auf dem Hof stehen...Im Temperaturbereich zwischen ca. 75°C und 107°C wird also nicht mehr die tatsächliche Temperatur, sondern immer ein Wert von 90°C angezeigt ....

Was den Schieber an der Wasserpumpe angeht den dein Mechaniker beschrieben hat sollten deine Messungen der tatsächlichen Temperatur während der Fahrt ja erkennen lassen ob er teilweise Übertemperatur hat. In dem Fall schauen ob er am Behälter raus drückt oder irgendwo anders...

Mein 6N hat bei kalten Temperaturen und nur wenn er länger stand Kühlmittel verloren, da lag es am Kühlmittelrohr hinter dem Block. Schwer zu erkennen.
Mach dir Striche an den Behälter um den Kühlmittelstand Kalt / Warm zu beobachten und mach dir Notizen...Finde raus ob der Verlust nur bei Standzeit am Wochenende auftritt, also bei kaltem Motor...Dazu is ne gute Taschenlampe samt Handspiegel und ne Pappe unterm Fahrzeug sehr aufschlußreich...


- Kühlsystem Abdrücken wie bereits erwähnt.

- prüfen ob Abgase im Kühlsystem

Denke das sollte etwas Aufschluß bringen



Vielleicht auch mal den Öleinfüllverschluss abnehmen und schauen, ob da eine Mayonese-Emulsion am Verschluss oder unter dem Ventildeckel zu sehen ist. Wenn ja, dann geht möglicherweise Kühlmittel ins Öl uns emulgiert da vor sich hin.


Antworten erstellen