vw teilemarkt

Video: Wechsel von Zahnriemen und Wasserpumpe am 1.0 MPI

Dr944S2
  • Themenstarter
Dr944S2's

Hallo,

das Video ist eine Anleitung zum Wechsel von Zahnriemen und Wasserpumpe am VW Polo 6N2 mit dem 1,0 l MPI Motor. Der Zahnriemenwechsel ist bei diesem Motor relativ einfach und man benötigt keine speziellen Werkzeuge. Einzig die durch den Zahnrimen verbaute Motorstütze erschwert die Geschichte, da der Motor variabel aufgehängt werden muss. Alle Schritte der Reparatur werden Schraube für Schraube vorgeführt.



Irgendwie geht der Link nicht. Die Nummer bei YouTube ist: y20eAXg3o8M


Viele Grüße,

Jürgen



Selbst gemacht?
Vielleicht hift es dem ein oder andern Schrauber


[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar



  • Dr944S2
    • Themenstarter
    Dr944S2's

    Hallo,

    ja, selbst gemacht. Ich bin der Kleine im Video. Wir hatten den Polo für 400 Euro gekauft und wieder aufgemöbelt. Da der Wagen über 10 Jahre stand, war einiges zu tun. Über den Zahnriemen haben wir dann das Video gemacht. Sonst wurden noch gemacht:

    Spiegel lackiert
    Bremsen vorne
    Ölwannendichtung
    Schlechter Kontakt am Airbag Steuergerät
    Endschalldämpfer
    Inspektion

    Mittlerweile hat der Polo TÜV.

    Viele Grüße,

    Jürgen


    Moin Jürgen,

    sehr schöne Anleitung! Kann auch gut als Ergänzung zur Anleitung im Buch "So wird´s gemacht" dienen. Diese war meine Anleitung.

    Ich hatte meinen Zahnriemen-Wechsel vor 60.000km auf dem Hof ohne Grube und Motorbrücke bewältigt gehabt. Ein Wagenheber diente mir zum Absenken des Motors (geht, ist aber nicht ganz so optimal). Da ich keine Klima und Servo habe, war der Keilrippenriemen, bzw. besser gesagt waren diverse Umlenkrollen nicht im Weg Außerdem hatte ich den Motorhalter ganz abgeschraubt gehabt, dann war es etwas weniger fummelig.

    Jetzt habe ich auch eine Motorbrücke (Du nennst sie "Ramsch", ist halt Fernost, erfüllt aber ihren Zweck) und beim nächsten Wechsel wird sie dann inkl. meiner Rampen eingesetzt - Komfort! Das wird nach 90.000km eingesetzter Pumpe /eingesetztem Zahnriemen der Fall sein, dann hat der Motor 250.000km gelaufen. Das Thermosstat (inkl. evtl. der Hauptschläuche) werde ich dann auch gleich tauschen, das ist ja wirklich kein grosser Akt - guter Tip!

    Deine Motorbrücke sieht ja top gefertigt aus! Da kann man ja neidisch werden

    Also, bitte weiter so!

    Gruß
    Maik


    Auch von mir ein für das Video, hat Spaß gemacht es anzuschauen


    Super Arbeit. Vielen Dank fürs Zeigen!


    Wie erkennt man eigentlich, ob die NW zur KW um 180° verdreht wurde (also die beiden OTs genau "vertauscht")?

    Kann man das irgendwie vorher prüfen, ohne dass man den Bock anwirft?


    Zitat:

    Kann man das irgendwie vorher prüfen


    Die NW kannst auf OT prüfen, in dem du den Ventildeckel ab machst und dann auf den 4. Zylinder schaust.Die Nocken müssen überschneiden.


    Die KW kannst auf OT prüfen, wenn die Zündkerze vom 1. Zylinder raus schraubst und ein Stück Holz oder Kunststoff durch das Kerzenloch steckst. Dies dürfte sich dann nicht all zu weit rein stecken lassen.

    Ist hilfreich bei zusammengewürfelten Motoren, bei denen man sich auf die Markierungen nicht verlassen kann.

    Schraubergruß



    In diesem Sachzusammenhang vielleicht auch interessant, was man beachten muss, sollte man nach "Auf OT-Stellen" der Kurbelwelle die Nockenwelle verdrehen wollen.

    Bild: Achtungshinweis aus dem Buch: "So wird's gemacht". Kapitel: "Zahnriemen aus- und einbauen/Spannen/Steuerzeiten einstellen" bei Benzinmotoren 1,0-/1,3-/1,4-l mit 45/50/55/60 PS sowie 1,6-l/75 PS.


    04997CF7-E783-40F8-9
    04997CF7-E783-40F8-9

    Antworten erstellen