vw teilemarkt

Gehäuse selber berechnen!(Anleitung)

Sehr geiles programm!
Ich hab vor 3 tagen mir ein t line gehäuse gebaucht un jetz mit dem programm eingestellt das ding Dückt wie verrückt teils muss man selber ans atmen denken



Sehr geiles programm!
Ich hab vor 3 tagen mir ein t line gehäuse gebaut un jetz mit dem programm eingestellt das ding Dückt wie verrückt teils muss man selber ans atmen denken


Zitat:

t line gehäuse


wer



denke mal transmissionslinie
die dinger spielen mir im auto zu träge ...


ja das dachte ich auch....

aber machte mich stutzig im auto

aber t line klingt wichtig


Also ich bin zufrieden mit den T-line gehäuse


ich meine wenn man ein anständiges bandpass gehäuse hat kann man das nich vergleichen aber für mein polo is das eg. es beste (finde ich)
mfg


Ich habe vor 25 Jahren mal ein paar T-Linegehäuse gebaut nach einem Visaton-Bauplan. Das ging so tief, dass es zwar anfangs nur beeindruckend war, aber nachher ist mir beim Hören immer schlecht geworden. Habe es dann billig an nen Kumpel verkauft.

Heute bin ich eher Fan von geschlossenen Gehäusen, weil die einfach am saubersten klingen. Hörner mal nicht berücksichtigt, denn die sind viel zu groß, wenn sie bisschen tief (z.B. unter 50Hz) gehen sollen. Im Auto ist Tiefbass auch mit geschlossenen Gehäusen kein Problem, denn aufgrund des geringen Volumens in einem Kleinwagen wirkt der Druckkammereffekt schon sehr gewaltig.


JackLee:
Zitat:

-B/L (Ist der Kraftfaktor und sagt wie Stark der Antrieb im Verhältnis zur Membrangröße ist. Dieser wird bei größeren Chassi automatisch immer größer)


Ich vermute, du weißt inzwischen, dass das so nicht ganz stimmt. Das BL-Produkt hat nichts mit der Membrangröße zu tun. Es ist nur ein Faktor. Wenn man den mit der Stromstärke I multipliziert, hat man die Kraft, mit der die Schwingspule angetrieben und damit die Membran ausgelenkt wird.

Es heißt auch nicht B/L, sondern einfach nur BL, wobei B die magnetische Flußdichte und L die Leiterlänge ist, wobei Leiterlänge die Länge des Schwingspulendrahtes ist, die sich im Magnetfeld im Luftspalt befindet.

Aber abgesehen davon eine sehr gute Zusammenfassung.


JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Servus,

das ist scho n bisl her, aber du hast natürlich recht
Mit 18 war ich grade mit dem Abi fertig und mein Studium lag noch vor mir.

Gruß,
Patrick

PS. das war 2008... 6 Jahre schon?!
Wie die Zeit vergeht..



Hallo zusammen,

ich habe so eine Bassbox im Auto stehen
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Jetzt ist die Frage, da ich Platz im Kofferraum haben möchte, wollte ich den Teller ausbauen und in die Reserveradmulde einbauen.
Kann mir einer sagen, was ich da jetzt beachten soll/muss.
Da ich noch nie mit GFK was gemacht habe, stehen mir da die Wege sehr begrenzt zur verfügung.

Vielen Dank im vorraus.


JackLee
  • Themenstarter
JackLee's Polo 2F

Servus,

eigentlich recht einfach.
Woofer aus dem Gehäuse nehmen, das INNEN ausmessen, Port ausmessen (Querschnitt + Tiefe).
Anschließend ein Gehäuse aus MDF bauen was in die Mulde passt.
Dies sollte ein genausogroßes Volumen fassen und statt eines Ports kann man ein passendes BR-Rohr verwenden.

Gruß,
Patrick


Antworten erstellen

Ähnliche Themen