vw teilemarkt

Bremsleitung am Hauptbremszylinder loch reparieren ?

Zitat:

Jetzt fehlt mir nur noch das Bördelgerät Bekomm ich das auch so irgendwie hin ?


1.fette anlage drinne anstatt die technik auf vordermann zu bringen. [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar


  • 2.du hast das weder schon mal gemacht noch hast du das wissen wie es gemacht wird sonnst hättest nicht solch *blöde* frage gestellt

    3.Artikelnummer: 130573248406 schau inne bucht den 74€ sind nicht zu viel für alle letungen


    wenn es schon flickenkram sein muss lass es lieber von jemanden machen der ahnung hat.

    so nu kannst von mir aus meckern aber das ist meine meinung und bleibt auch so



  • Zitat:

    1.fette anlage drinne anstatt die technik auf vordermann zu bringen. siehe deinen eigen beitrag


    Das Mit der leitung ist wohl nen bisschen später aufgetreten, oder? in meinen augen sinnbefreit dieser punkt.


    Generell find ich´s lustig, dass immer alle hier große Backen machen, welche sich hinter der anonymität des nicht ausgefüllten Profils verstecken ...

    Ach... und

    "so nu kannst von mir aus meckern aber das ist meine meinung und bleibt auch so
    "



    [G-Laden]
    • Themenstarter

    Zitat:

    2.du hast das weder schon mal gemacht noch hast du das wissen wie es gemacht wird sonnst hättest nicht solch *blöde* frage gestellt


    Du bist wohl als Meister vom Himmel gefallen.

    Ich bekomme das nach der netten Hilfe mancher Leute hier hin, vertrau mir.


    [G-Laden]
    • Themenstarter

    Hat alles bestens geklappt Jungs. - DANKE


    Zitat:

    Du bist wohl als Meister vom Himmel gefallen.


    ist er sicher nicht aber es sind schon genug leute IN DEN HIMMEL gefahren weil sie ohne plan an der bremse gespielt haben.


    [G-Laden]
    • Themenstarter

    Ich gehöre da nicht dazu, deshalb stelle ich hier die dummen Fragen die zur Lösung finden..

    Ganz dumm bin ich ja sicherlich auch nicht, aber man kann nicht alles wissen.

    Ihr seit doch auch froh wenn euch jemand eine Lösung für eurer Problem vorschlägt was ihr noch nicht hattet..

    Oder schüttelt ihr euch alles aus dem Handgelenkt ?

    Ich bin jedenfalls froh das es hier auch Leute gibt die echt Ahnung haben, und nicht nur solche Besserwisser, die KEINEN Plan haben.. - Cheers


    Zitat:

    Du bist wohl als Meister vom Himmel gefallen.


    bin ich auch nicht.....20 jahre berufserfahrung sollten ein wenig weiterhelfen.

    Zitat:
    Hat alles bestens geklappt Jungs. - DANKE


    fahr wenigstens zu einer werkstatt auf nen bremsenprüfstand.machen die meisten kostenlos und du kannst dir sicher sein.


    die bei vw gucken ins etka rein und da steht wie lang die bremsleitung im ungebogenen zustand sein muss.sagen wir mal als beispiel 3500mm.die schneiden dann ne leitung auf die länge und verpressen die enden mit schraubanschlüsen.dann baut man die alte leitung aus und biegt die neue nach dem alten muster.25€ und fertig.



    Gaaaanz streng nach § Auslegung darf dir als Privatperson keine Werke Bremsleitung + Adapter-Nippel verkaufen !Nur an Werkstätten!Händlerhaftung! Gemacht wird es trotzdem,wegen dem verdienst halt .


    Wenn ich als Privatperson meine Bremsen selber instandsetze soll das ein Problem sein?; ich hab das gelernt.
    Wie soll der Teileverkäufer wissen ob es sich um einen Fachmann oder Laien handelt...

    Ausserdem Themenstarter zuletzt online vor 96 Monaten; das wird sich wohl mittlerweile erledigt haben


    Moin René,

    wäre schön, wenn Du bitte die genauen Paragraphen, den genauen Gesetzestext zitieren würdest, der den Verkauf an Privatpersonen verbieten soll und, dass man seine Bremsanlage als Privatperson nicht selber reparieren darf.

    Wenn das so wäre, dann dürften Firmen, die Bremsleitungen und Zubehör, oder auch ganze gebördelte Bremsleitungssätze (solch einen habe ich erworben inkl. Bremsleitungsverbinder) gar nicht an Private verkaufen. Glaube nicht, dass solche Firmen (meine gewählte Firma macht da einen sehr seriösen Eindruck, auch im telefonischen Kontakt, da merkt man so etwas besonders) ein solches Geschäftsgebaren riskieren würden.

    Also bitte sachlich bleiben und genaue Gesetzestexte nennen, sofern es solche in dieser Angelegenheit geben sollte.

    Sollte das der Fall sein, dann würden wir sicherlich neue Erkenntnisse gewinnen können


    Ist doch egal... das lässt sich sowieso nicht sauber nachvollziehen.
    Ich musste schon während des Lockdowns herzlich laschen, als die Baumärkte nur für Gewerbetreibende offen waren.
    Eine Gewerbeanmeldung kostet 20..25EUR. und beim Zweck des Gewerbes kann man reinschreiben was man will (oder halt macht).

    Diese Diskussion über wer darf was & wer haftet für was finde ich völlig daneben.
    Es ist doch viel wichtiger, dass es anständig gemacht ist als das man später jemandem die Schuld in die Schuhe schieben kann.... (oder auch nicht, wenn man ins Gras beißt)

    Viele Grüße,

    Sebastian


    Seh ich ähnlich ...

    Ich würde meine G40s z.B. niemals in die Hände einer Werkstatt geben ohne hinterher alles zu kontrollieren.

    Werkstätten scheren sich z.B. meist herzlichst wenig um Drehmomente (ich kenne eigentlich niemanden, der nicht schon mal mit viel zu fest gezogenen bzw. zu wenig angezogenen Radmuttern zu kämpfen hatte).

    Das heißt theoretisch, dass man überdehnte Radschrauben eigentlich ersetzen müsste. Was nützt es mir also, wenn ich so relevante Bauteile wie Bremsen in einer "Fach"-Werkstatt instandsetzen lasse, wenn ich hinterher ohnehin alles kontroliieren muss.

    Ich behaupte sogar, dass ein Hobbybastler gerade bei Bauteilen, wie der Bremse wesentlich gewissenhafter arbeitet, als jemand, der das tagtäglich macht.


    das sehe ich ganz genau so! Als Schrauber hat man doch viel mehr Musse, Ruhe und vor allem Zeit, um etwas reparieren zu können.

    Werkstätten arbeiten da mit einem recht grossen Zeit- und Kostendruck. Es muss sich bei ihnen halt rechnen.

    Bevor ich mir ein Entlüftungsgerät von manotec angeschafft habe, musste ich meine Bremsen bei der "Meisterwerkstatt mit den drei Buchstaben, a.." entlüften lassen nach meinem Wechsel der vorderen Bremsschläuche und Bremssättel. Im Angebot war gleichzeitig der Wechsel der Bremsflüssigkeit drinnen, das war auch alles O.K., haben sie auch anständig gemacht. Nach der Probefahrt wollten sie dann meine Kupplung entlüften! Kam ihnen wohl komisch vor. Auf die Idee, mal zu schauen, was denn im Wagen verbaut ist (Kupplungszug) kamen sie nicht

    Ich bleibe jedenfalls auch in Zukunft skeptisch und versuche um Werkstätten eher einen Bogen zu machen (einige sind aber auch gut, will nicht pauschalisieren).


    Wer nach der Bremsen-Reparatur in Fachwerkstätten mit so Dingen, wie falsch eingeschraubten Entlüftungsschrauben, "vergessenen" Haltefedern, unnötig getauschten Teilen, doppelt zu entlohnenden Tätigkeiten, abgebrochenen und nicht ersetzen (aber berechneten) Fixierschrauben der Bremsscheiben und schwergängigen Bremsbelägen, herumärgern musste, der verliert früher oder später das Vertrauen in Werkstätten.

    Da bastel und verleg ich meine Bremsleitungen gerne selbst. Dann weiss ich zumindest, dass es auch ordentlich gemacht ist (auch optisch) und ich mich auch zu 100% darauf verlassen kann.


    Die gebördelten Bremsleitungen gibt es auch auf Maß zu kaufen, wenn man sich kein Bördelgerät hinlegen will.

    Ich habe mir irgendwann mal ein Bördelgerät gekauft. Gerade beim Wechseln von Bremsschläuchen passiert es hin und wieder, dass ein Nippel nicht mehr auf geht oder die Leitung mit abreißt. Wenn an die Leitung dann selbst neu machen kann ist es keine große Sache und man bekommt das Auto ohne Stress fertig....

    Die ersten Bördel, die ich am Polo gesetzt habe, sahen übrigens auch nicht rühmlich aus, aber so lange die dicht sind....


    Grüße,

    Sebastian


    Ich habe beim letzten mal auch ein fertiges Ende und Verbinder geholt. Knapp 10 Euro. Und kein extra Werkzeug benötigt


    Antworten erstellen

    Ähnliche Themen