vw teilemarkt

Kühlwasserleuchte blinkt --> mitm Latein am Ende

cateye43
  • Themenstarter

Moin zusammen!

Ich bin mit meinem Latein völlig am Ende...

Bei dem Polo von meiner Frau ging vor einiger Zeit die rote Kühlwasserkontrolllampe an. Sie blinkt durchgehend und piept am Anfang.
Da Temperatur auf 90°C geblieben ist, Thermostat aufmacht und der Lüfter anspringt war die Diagnose für mich klar: Ausgleichsbehälter Sensor für Kühlmittelfüllstand.
Also den ausgetauscht. Da Der Temp. Sensor seit langem immer mal einen sporadischen Fehler in den Fehlerspeicher abgelegt hat, habe ich den gleich mit ausgewechselt und Kühlwasser komplett getauscht.
Die Leuchte geht aber immer noch an! Da ich aus Zeitgründen den Ausgleichsbehälter bei ATU geholt habe, dachte ich "wieder dieser scheiß China Schrott" und hab mir einen direkt vom Freundlichen geholt. Eingebaut und geht immer noch nicht!
Dann habe ich ein paar Stories gelesen, dass das Thermostat auch mal so etwas auslösen kann (obwohl ja der Ablaufschlauch vom Kühler warm wird wenn Motor auf Temperatur). Also habe ich auch das Thermostat getauscht... Keine Veränderung....
Da ich ja beim ersten Mal auch den Temp.Sensor gewechselt habe, habe ich wieder den Alten eingebaut, der ja nur sporadisch mal einen Fehler hatte.... Keine Veränderung....

Das merkwürdige ist, dass die Lampe immer unterschiedlich angeht, manchmal muss nur die Zündung an sein und dann mit 20 Sek. Verzögerung geht sie an (auch wenn der Motor kalt ist), manchmal fahre ich auch eine komplette Strecke und die Lampe bleibt aus. Meistens ist es dann aber so, dass wenn ich den Motor aus mache und wieder an, dass dann auch die Lampe wieder anfängt zu blinken. Manchmal geht die Lampe aber auch irgendwann während der Fahrt an.
Fehlerspeicher habe ich übrigens auch immer ausgelesen --> kein Fehler hinterlegt!

Meiner Meinung hat die blinkende Leuchte zwei Ursachen --> 1. Temperatur 2. Füllstand
Beides ist ok!
Ich habe auch mal was von Druck gelesen? Gibt es einen Temp. Drucksensor?

Ich hoffe irgendjemand hat eine Idee was das sein könnte!

Polo 9N1 1,2l 12V 64PS Bj.02

Danke und Gruß!



polobeast
  • polotreff.de Team
polobeast's Polo 6N

Kalte Lötstelle im Tacho!

Gleichen Fehler hatten wir schon öfter in der Werkstatt.

Tacho aufmachen und stelle suchen oder Tacho ersetzen.


das denke ich auch .... was es aber auch sein kann ist dass die fabiamodelle am anfang ein problem mit wasser im kabelbaum hatten - da wurde reiehnweise der kabelbaum gewechselt weil sich die kabel selber mit wasser vollgesaugt haben (kapilarkräfte).......ich muss glatt mal gucken - es kann auch sein dass der mehrfachstecker bzw die steckverbindung neben dem fahrerseitigem radhaus und der batterie anfängt zu gammeln

Ansonsten wie gesagt : wirklich mal nach dem tacho gucken was die tscheschen da gebaut haben - golf 4 und octaviamodelle waren auch 2002 betrofen gewesen von tachofehlern

Aber achtung - bei arbeiten am tacho zuvor immer die batterie abklemmen und dann erst das tacho ausbauen - darin ist die WFS integriert und es kann auch passieren dass nicht mehr angelernt ist am bordsteuergerät und somit einige funktionen (zb nur das licht) fehlerhaft reagieren

LG



cateye43
  • Themenstarter

Moin!
Schon einmal ein Danke für die schnellen Antworten!
Auf Kombiinstrument wäre ich ja so schnell nicht gekommen, aber wenn ihr das schon öfters gehört bzw. gehabt habt scheint da ja was dran zu sein...
Ich werde den gleich heute Abend mal auseinanderbauen und schauen was da los ist...
Ich werde berichten!
LG


nun ich behauppte jetztmal der sensor im behälter ist nur ein schalter der weil er lang ist auch als füllstandsanzeige benutz werden kann

den kannman aber überbrückebn mit einem Draht wenn dein stecker nicht korodiert ist und kein kabel ( leichte kabel zerrprobe am stecker ) abgefault ist
müsste ja die lampe dann ständig ausbleiben

auf jedenfall dann woanders anch suchen , ganz schön viel aufwand für ne draht probe ;(

lg


Es ist ja nun ein paar Jährchen her.
Kam man hier nun zu einer Lösung?

Ich habe das gleiche Thema bei meinem Polo 9N 2001.

Bei mir habe ich beobachtet das ich den Kühlerventilator lang nicht mehr in Betrieb gesehen habe. Der Mann aus der Werkstatt meinte zwar das der Ventilator nicht angehen muß da der Motor nicht warm genug wird um dass er sich einschalten muss.
Ich kann mich aber erinnern das der Ventilator normalerweise angegangen ist wenn man sich etwas dumm beim Einparken angestellt hat und mal 3 - 4 minuten gekurbelt hat.
Mitlerweile versuche ich den Wagen so zu strapazieren dass er wärmer wird.
Funktioniert nicht. Er wird nicht warm der Kühlmittelstand ist i.O. aber die Warnleuchte blinkt mit drei mal pipen.

Meine nächste Idee ist, alle mir bekannten Stecker reinigen.
Ich habe eine Vermutung, könnte das Thermostat defekt sein und nicht mehr schließen?
Eine weitere Vermutung ist, der Ventilatorschalter oder der Ventilator selbst funktioniert nicht mehr.

In beiden Fällen kann es sein, dass die Kühlung durch den Wasserfluß im Kreislauf ausreicht, damit der Motor nicht zu heiß wird.

Wie wurde das Problem gelößt?


Moin,

wo genau war dein Problem ?

Blinkende Lampe wie beim Threadsteller 2014 ?

Stecker am Behälter abziehen und Kontakte brücken. Hört das Blinken auf fehlt Kühlmittel oder Sensor is defekt...

Der Mechaniker hatte recht ...


Polo auf Betriebstemperatur fahren und dann so lange im Leerlauf laufen lassen (ohne Fahrtwind) bis der Lüfter anspringt. Kann schon mal 30 Min dauern, je nach Witterung...

Dabei Anzeige und Motorraum beobachten, denn wenn der Lüfter defekt ist könnte er überkochen...


Also.

Kühlmittelwarnleuchte blinkt dauerhaft und pipt drei mal.
Kühlmittelausgleichbehälter ist neu.
Temperatursensor neu.
Fehler ist immernoch.

Jetzt auch ohne laufenden Motor.
Ein elektrisches Problem das ich aber gezielt angehen möchte.
Hätte da jemand eine Idee?

Nochmal Külmittelstand i.O. Themperatur i.O.

schöne Grüße aus Berlin


Antworten erstellen

Ähnliche Themen