vw teilemarkt

Motortemperatur

Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Hallo zusammen!

Hier einmal die Eckdaten : Polo 86c AAU bj. 92.

Der Kleine macht fiese Matenten bei der Temperatur. Habe ihn nsch 12 Jahren Stillstand von einem Herren abgekauft. Was war? Er wurde nicht war. Habe ein neues Thermostat eingebaut...
Entlüftet und die Schraube erst zugedreht als die Blasen verschwunden waren und nur noch Wasser kam...

Jetzt pendelt er mal UNTER knapp 90 dann knapp ÜBER 90... er reagiert empfindlich bei Stopp and Go...
Laut Temperaturanzeige springt der Lüfter bei knapp 100 Grad an.. warme Luft kommt aus den Lüftern..

Ich habe jetzt schon einen blauen Temperatursensor bestellt...
Wasser ist nicht im ÖL. Der Deckel ist auch nicht verschlammt...

Bin ehrlich gesagt ein bissch ratlos.

Hat jemand Erfahrungswerte?

Beste Grüße..



20190305_193346.jpg
20190305_193346.jpg

Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Edit:

Ich muss mal doof fragen: Der Stempel vom Thermostat geht doch in das Gehäuse rein richtig? Quasi die Rundung nach außen! Kann man da was verkehrt beim einbau machen? Gibt es eine Nut die da greifen muss etc.? Ich hab das Teil echt vorsichtig eingebaut Oo...


Knapp um die 90 bedeutet in Zahlen?

Falsch einbauen geht eigentlich nicht.



Es ist normal das die Temp Anzeige bei Dem Polos schwankt. Von unter 90 bis etwas drüber im Stand bis der Lüfter anspringt. Das ist deswegen so weil die Temp anzeigen noch nicht gemittelt waren sondern die reale Temp Schwankung auch anzeigten. Bei den neueren Autos bleiben diese zwischen ca. 75 und 110 grad reale Temperatur stur auf 90 stehen das sich die Kunden nicht sorgen..,
Finde es gut das die auch Schwankungen anzeigen.. So kann man früher reagieren wenn es zu heiß wird und auch früher erkennen wenn das Thermostat nicht mehr richtig schließt..


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Okay vielen Dank für Eure Antworten. Nun bin ich dennoch eben 40km am Stück gefahren und er blieb Stur auf kurz über 90 Grad (wieviel genau, kann ich nicht sagen) hängen. Siehe Foto oben! Ich habe danach die Kühlschläuche angefasst: der obere Schlauch war heiss , der untere Handwarm. Ist das normal? Dachte immer der Untere muss auch heiss sein? Lg


Durch den oberen Schlauch läuft das heiße Wasser in den Kühler und durch den unteren Schlauch das gekühlte Wasser zum Motor. Also unten muss schon kälter sein als oben. Wenn beide heiß sind kühlt der Kühler nicht mehr


90°C auf der Anzeige ist voll ok (sofern diese richtig anzeigt) was wohl der Fall ist, weil der Lüfter bei knapp über 100° anspringt.


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Okay super! Danke für die vielen Antworten!

Da sich ja kurz nach dem Thermostatwechsel die Achse des Lüfters verabschiedet hat, werde ich wohl noch mal das Wasser ablassen und in Ruhe neu entlüften!

Btw: hat jemand von Euch einen Link oder eine Teilenummer von dem Kühler - Thermoschalter? Mein Teiledealer konnte mir nicht den Richtigen raussuchen. Ich weis auch nicht ob der Lüfter zweistufig ist..

Danke Euch!

Ist ein AAU 0600 662 ..


Mein AAU hatte nen einstufigen Lüfter. Kannst du aber ganz leicht testen. Hat der Stecker auf dem Lüfter nur zwei Kontakte/Kabel ist er einstufig.



Hat der Thermoschalter 2 oder 3 Kabel ?
Wenn 2 Dan 1 stufig der mit 3 Kabel hat 2 Stufen
Aber wenn der bei ca 100^ schaltet ist der ja heile warum wechseln ? Ein neuer schaltet auch nicht früher..


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Leute ich kotze ab... jetzt habe ich das 2. Thermostat drinnen.

Hatte die Chance auf ein nagelneues Gebläse vom VW Händler. OVP. Hab den Lüfter gewechselt und natürlich das Wasser doch abgelassen. Nagelneues Thermostat rein... entlüftet bis nur Wasser kam...

TADAAA 100 Grad die ganze Zeit... vorher 90...

Der untere Schlauch ist bretthart und nur warm vom Motor... das kann doch bald nicht mehr sein...

Solangsam dreht sich mir der Magen um...

Versuche den Fehler zu finden... wie rum muss die dichtung rein? Erst das Thermostat und dann die Dichtung oder? warte jetzt bis der Hobel runter ist und bau noch mal alles auseinander....


Erst Thermostat, dann Dichtring, dann Deckel...

Welches Marke war das Thermostat?

Zitat:

ein nagelneues Gebläse vom VW Händler. OVP

Warum, das lief doch Und offensichtlich lief es vorher auch schon richtig, da der Lüfter ja nur dann angesteuert wird, wenn nicht ausreichend Fahrtwind da ist und die Themperatur entsprechend hoch.

Bist mal ne größere Rund gefahren um ev Luftblasen im System auschließen zu können. Erfahrungsgemäß sammelt sich nach Kühlwassertausch immer etwas Luft vorm Thermostat, was ne Weile braucht (und auch Drehzahlen), bis die komplett weg ist.


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Vielen Dank für deine Antwort Grandpa! Ich war vorhin zu dolle am rotieren. Meinte das Heizunggsgebläse. Heizungsgebläse und Ventil waren kaputt. Desshalb neu! Dabei habe ich das Wasser abgelassen. Jetzt habe ich noch mal Wasser neu drauf - Ersatzthermostat von Mahle reingebaut. Im Gegensatz zu vorher blubberte es diesmal ordentlich! Trotzdem konstant hundert Grad! Jetzt habe ich wasser nachgefüllt und fahre morgen zur Arbeit.. vielleicht sind wirklich noch kleine Blasen irgendwo...
Hatte noch nie so ein Wasserproblem an einem meiner Autos..


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Thermostat wurde im heißen Wasserbad gecheckt : geht super. Während der fahrt 100 Grad ca. Im Stand ca. 90. Sehr komisch das alles..


Schon mal geprüft, ob die 90/100° auch wirklich stimmen?

Den schwarzen Temperaturfühler, der für die Temperaturanzeige zuständig ist, hast du nicht gewechselt, oder?


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Moin! Ne den habe ich nicht mit gewechselt.

Also was gemacht wurde:

Thermostat getestet und dann neu eingebaut.
Heizungslüfter komplett getauscht
Blauer Sensor gewechselt.
Zündkerzen neu

Vorher um die 90 Grad
Leichtes ruckeln manchmal

Jetzt um die 100 Grad
Motor ruckelt wie irre und geht oft aus. Erst wenn er warm ist.
Heizung ist nicht mehr so warm wie vorher

Hänge jetzt auf der Arbeit quasi fest. Ich verstehe das Problem nicht. Oben an der Entlüfterschraube kommt nur Wasser raus. Keine Luft mehr.



Hat da jemand Erfahrungswerte?

BTW : Geht bei Euch auch der Ausgleichsbehälter so schwer drauf? Kriege den nur mit beiden händen auf den Behälter.. ätzend! Nicht das da der Fehler liegt...?


Zitat:

Geht bei Euch auch der Ausgleichsbehälter so schwer drauf? Kriege den nur mit beiden händen auf den Behälter.. ätzend! Nicht das da der Fehler lieg

Gelöst bekomme ich den meist nur mit beiden Händen - aufdrehen/zudrehen lässt er sich dann aber mit leichtem Widerstand.

Aus diesem Grund haben die Deckel neuer Modelle mittlerweile einen Schlitz, damit man einen Hebel ansetzen kann.

Zu deinem Problem:
Die Verschlechterung des Motorlaufes kann ja eigentlich nur durch den neuen blauen Temperatursensor kommen bzw. bringt dieser die eigentliche Ursache nur stärker zum tragen. Schon mal die Ohmwerte des Temperaturfühlers mit denen aus dem Reparaturhandbuch verglichen (die Tabelle sollte auch hier im forum zu finden sein)?


Vielleicht hat die Kühlmittelpumpe auch ne Macke in der Form, dass das Pumpenrad durchrutscht und dadurch zu wenig Wasser durch den Kreislauf pumpt. Nur so als Idee.


Zitat:

Motor ruckelt wie irre und geht oft aus


Klemm mal für ein paar Minuten die Batterie ab. Wenn er dann läuft ist der blaue Temperaturfühler fertig. Egal ob Du ihn getauscht hast oder nicht.

Ich erklärs mal: Der Schwarze Temperturfühler ist nur für die Anzeige im Kombiinstrument verantwortlich. Der blaue Fühler ist für das Motorsteuergerät zuständig. Der übermittelt die aktuelen Temperaturwerte des MOtors an das Steuergerät. Auf Grund dieser Werte berechnet das Steuergerät die benötigte Kraftstoffmenge und gibt diese Werte an die Einspritzdüse weiter. Wenn der Blaue Fühler hin ist denkt das Steuergerät der Motor ist kalt und erhöht damit die Kraftstoffmenge die eingespritzt werden soll. Dadurch "säuft"der Motor ab.

Und nun kommt die Batterie ins Spiel. Den Fehler mit dem defekten blauen Fühler merkt sich das Steuergerät. Auch nach dem Ausschalten der Zündung bleibt dieser Fehler noch im Steuergerät. Hier hilft es dann, wenn Du die Batterie für ein paar Minuten abklemmst, denn so "resettet" sich das Steuergerät und der Fehler taucht nicht mehr auf. Alternativ kannst Du auch den Fehlerspeicher auslesen.

Zu deinem Wärmeproblem: Die Anzeigen im Polo sind nur Schätzeisen, d.h. sie geben keine genauen Werte an.

Du solltest:
1. Prüfen ob der Lüfter am Kühler in Ordnung ist. Dazu ziehst Du den Stecker ab und gibst Strom drauf, Masse natürlich auch.

2. prüfen ob der Thermoschalter im Kühler in Ordnung ist. Wenn Du ihn ein Weilchen in kochendes Wasser legst muss der Kontalkt im Inneren schließen, Kannst Du mit einem Ohmmeter messen.

3. Alles wieder zusammenbauen und Kühlwasser auffüllen und warm laufen lassen, bis der Lüfter am Kühler anspringt. Entlüften und fertig.

ggf. solltest Du noch den Schwarzen Temperaturfühler tauschen, den für die Anzeige.

Ich hoffe das hilft Dir weiter.

Gruß
Ego


Gemäß den vorherigen Posts kann man davon ausgehen, daß die Anzeige relativ genau geht.

Allerdings passt es nicht zusammen, daß die Themp jetzt 10° mehr anzeigt und die Heizung gefühlt schlechter geht. Ausser der Seilzug ist nicht korrket eingehängt und das Ventil macht nicht ganz auf! Das bitte prüfen, wenn der Drehknopf voll auf "warm" steht, muss der Hebel am Ventil auch auf "Anschlag" stehen und nicht noch "Luft" haben.

Und solange der Lüfter an geht und das Wasser nicht überkocht, kann man damit fahren!
Kritisch wird es erst, wenn das Wasser aus dem AGB gedrückt wird, trotzt Lüfter an oder eben nicht an!


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Vielen Dank für Eure Antworten.
Leider ging heute die Temperatur bis 110 Grad und der Lüfter sprang nur stotternd an. Bin dann mut 110 Grad gerade so auf die Einfahrt gerollt. Rausgesprintet und den unteren Schlauch angefasst... kalt... bzw nur #brötchenwarm# das war jetzt das 3. Thermostat..m so viel kann man doch nicht falsch machen oder... das bedeutet ja das auch das Thermostatklemmt..

Gibt es irgendein trick das thermostat ordentlich einzubauen? Nicht das ich immer was verkehrt mache oder es verkante...

Ich nehme das Thermostat, setze es ein.. dann die dichtung auf den Flansch ubd dann versuchen beides zusammen zu setzen, ohne dass das Thermostat rausfällt...

Mein aktuelles ist ein mahle tx 15 87D...


Halte ich auch für äußerst unwahrscheinlich, dass du drei kaputte Thermostate hast. Außerdem ist der Heizkreislauf unabhängig vom großen Kühlkreislauf. Ich tippe ja immer noch auf Kühlmittelpumpe als höchstwahrscheinliche Fehlerursache.


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Ich hoffe mal nicht... zahnriemen und wapu wurden vor 40 km von einer fachwerkstatt gemacht... :/

Also morgen probiere ich schon mal aus:

Lüfter überbrücken
Wagen warmfahren lassen und wenn er anfängt zu stottern die batterie abklemmen...
Den Schalter vom kühler checken...


Vielleicht noch mal entlüften?.. ansonsten neues Thermostat.. oder eben doch die fachwerkstatt.. was mich aber dann wirklich so langsam an mir selber zweifeln lässt... man man man


Zitat:

Vielleicht noch mal entlüften?.. ansonsten neues Thermostat.. oder eben doch die fachwerkstatt.. was mich aber dann wirklich so langsam an mir selber zweifeln lässt... man man man


Kann ich sehr gut nachvollziehen.

Aber in Fachwerkstätten herrscht hoher Zeitdruck und die Arbeiter haben meist keine Liebe für die zu reparierenden Autos.
Deshalb: Zweifle mal nicht zu früh an dir selbst, sondern ziehe in Betracht, dass die Werkstatt bei der Wasserpumpenmontage etwas kaputt gemacht haben könnten.


Die Batterie abklemmen kannst du dir sparen das löscht nicht den FS.


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Okay? Ich dachte dann wird das Steuergerät neugestartet? Also geht das nur über den Fehler auslesen?

Lg


Zitat:

Lüfter sprang nur stotternd an

was heisst das konkret? Ging an, gleich wieder aus, oder was?

Viel falsch machen kann man an der Wasserpumpe nicht; wenn nicht grad ein absolutes Billigteil eingebaut wurde sollte diese tun was sie soll; Wasser umwälzen.

Es gibt aber nur zwei Möglichkleiten; entweder Thermostat (der zu spät öffnet) oder Wasserpumpe die nicht genung Zirkulation zusammenbringt.

Du könntest zur Probe mal des Thermostat komplett draussen lassen und beobachten wie sich die Themperatur und Schlauchwärme verhält...


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Okay danke dir! Hab gerade im Internet gelesen das es mit dem Typen von Mahle oft mal Probleme mit dem Öffnen und Schließen geben soll.

Das Verrückte: Nach dem Zahnriemenwechsel lief das Thermostat fast normal um die 90 Grad. Erst nachdem dann die Heizung mit Gebläse neukam und ein neues Thermostat drinnen war, fing er an zu spinnen. Verrückt. Haha


wo kommst du denn her? geht nich aus deinem profil hervor, südwesten? fiese matende kenn ich nur ausm saargebiet, irgendwo aus der gegend?


Zitat:

fiese matende kenn ich nur ausm saargebiet, irgendwo aus der gegend?


Das ist ein Volltreffer:
Das Wort kommt aus dem Französischen: 'Visite ma tente'. Und bedeutet: "Besuche mein Zelt!" Eine Einladung der französischen Offiziere in den Kriegen an die Frauen der besetzten Gebiete, um mit ihnen unkeusche Dinge zu tun.
Das Saarland und auch die Eifelorte hier in meiner Gegend, waren einige Jahre französisch. Ich meine das war kurz nach Napoleon. Auch wenn das schon 200 Jahre her ist, haben sich noch einige Worte und Redewendungen hier bis in die heutige Zeit gehalten.
Dadurch (Vermischungen in den Grenzgebieten) bin ich übrigens auch ein kleines bisschen Franzose und durch meine Mutter ein kleines bisschen Pole.


Antworten erstellen