vw teilemarkt

Kabelstrang Generator zu Batterie

Nikla5
  • Themenstarter
Nikla5's

Hi, bei meinem 86C GL ist der Kabelstrang von der Lichtmaschine zur Batterie komplett hinüber. Bin nun aktuell am überlegen wie ich vorgehe. Falls jemand noch einen gut erhaltenen Kabelstrang hat, kann er sich gerne bei mir melden. Oder falls jemand mir Tipps geben kann wie ich einen neuen anfertige ebenfalls, hab sowas nämlich noch nie gemacht.

Gruß, Niklas



Hallo Niklas,

was ist in dem Kabelstrang & was ist davon defekt?
Am Ende sind das ein paar Kabel mit Flachsteckern und oder Ringkabelschuhen.

Bis ca. 2,5mm² kannst du das mit einer 'normalen Crimpzange für Flachsteckhülsen verpressen.
Hier würde ich nicht die messingfarbenen Flachstecker verwenden. Die sind meistens zu weich, sondern die silbernen.



Für die dickeren Querschnitte, z.B. für die Ringkabelschuhe/Rohrkabelschuhe am Batteripol oder die verpressten Batteriepole verwende ich eine hydraulische Crimpzange. Die kann bis 70mm² pressen.


Gruß,

Sebastian


Der Teilekatalog ist in solchen Fällen auch immer eine gute Anlaufstelle...
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar



  • Nikla5
    • Themenstarter
    Nikla5's

    Es ist das Kabel, welches bei mir direkt von der Lichtmaschine an der Ölwanne lang zur Batterie geht. Ich weiß nicht genau wie es verläuft, dazu müsste ich es erstmal komplett ausbauen. Das komplette Kabel ist innen nass und oxidiert, da kann ich Drähte bereits mit meinen Fingern zerreiben, zudem löst sich die Ummantelung und alles ist voller Grünspan. Ich schau mal das ich ein Bild davon machen kann. Ich hatte das Kabel bereits ein Stück ersetzt und die Kabel an der Lichtmaschine neu mit dem Stecker verpinnt, doch scheinbar ist es eben das komplette Kabel und nicht bloß sein Stück das so zerstört ist.


    F2B65076-7FA2-46BD-A
    F2B65076-7FA2-46BD-A

    Nikla5
    • Themenstarter
    Nikla5's

    Zitat:

    Der Teilekatalog ist in solchen Fällen auch immer eine gute Anlaufstelle...


    Danke für den Tipp, aber da hab ich in der Arbeit bereits im ETKA geschaut. Da gibt es gut fünf verschiedene. Ich werd ihn wohl selber neu bauen müssen


    Sowohl die Ummantelung also auch die Kabel bekommst beim Boschdienst, die machen dir auch die passenden Ösen oder Stecker drauf. Das Generatorkabel darf auch etwas dicker sein. Denke ist die beste Alternative, und zudem wirklich neu


    Nikla5
    • Themenstarter
    Nikla5's

    Ach perfekt, wenn das so ist werd ich da direkt mal beim örtlichen anrufen und nachfragen. Danke für den Tipp


    Welche Signale waren auf dem Kabel?


    Plus
    Da würde ich wenigstens 6mm² nehmen und oben an der Batterie einen Rohrkabelschuh verwenden.

    D+
    Da genügen 1,5mm²
    Bei mir endet das Kabel an einem Flachsteckerverbinder (Flachstecker oder Flachsteckhülse)

    Ist das dritte eine Masse?
    Falls es eine Masse ist, würde ich auch 6mm² nehmen, sonst reichen 2.5mm²

    Wenn du die Möglichkeit hast, eine Temperaturbeständigere Leitung zu verwenden, wäre das nicht schlecht, wenn du temperaturbeständige Leitungen nimmst.
    Normale FLY Kabel können bis 80°C & FLRY bis 105°C.
    Direkt neben der Ölwanne ist das recht knapp.

    Wenn du das Kabel machen lässt, kannst du denen auch einfach sagen, dass es direkt an der Ölwanne verläuft.

    Gruß,

    Sebastian



    Nikla5
    • Themenstarter
    Nikla5's

    Vielen Dank für deine umfangreiche Antwort Sebastian, du scheinst dich damit echt gut auszukennen.

    Die beiden dickeren Kabel sollten ja eigentlich so wie ich es verstanden habe B+ und B- sein, das kleine blaue dann die Ladekontrolle die zum Schalttafeleinsatz läuft.

    Ich werde den Kabelstrang wahrscheinlich selbst anfertigen, da ich ja Kfz’ler bin und auch bei Volkswagen arbeite. Ich bin halt noch Lehrling, hab erst im Sommer ausgelernt und sowas davor noch nie gemacht. Hab das heute aber mal mit meinem Chef besprochen und er hat mir das schon erklärt das es gar nicht so schwer ist und das ich es vor allem selbst machen soll, da ich sonst nichts dabei lerne. Ich werde ihn in den nächsten Tagen mal ausbauen, in die Arbeit mitnehmen, da die benötigten Kabel und Anschlüsse kaufen und dann in aller Ruhe daheim einen neuen bauen



    moin.
    bitte erstmal STOP!
    handelt es sich um einen kabelbaum mit kompaktstecker am generator?
    dort und bei sonst keinem 86c/2f hab ich noch NIE ein B-/masseanschluss im kabelbaum gehabt!
    dort sind wohl nur wegen der flexibelität 2 dünne pluskabel statt einem dicken kabel verlegt.
    dort "spasseshalber" ein massekabel anzuschließen, heißt nix anderes als einen kurzschluß einzubauen. masse bekommt der generator über das gehäuse-motorhalter-massekabel zur karosserie-massekabel an batterie.
    der weg an der ölwanne entlang ist durch hitze und spritzwasser auch eher suboptimal, deshalb habe ich bei meinem letzten polo einen anderen weg genommen:
    vom B+ anschluß an den längsträger entlang zur batterie ... mit deutlich dickerem kabel
    aber das aus anderen gründen
    gruß michael


    Gern!

    Wenn du die Leitung nicht an der Ölwanne verlegt, kannst du z.B. auch das ÖLFLEX® TRUCK 170 TWIN nehmen. Die Leitung hat gleich zwei Adern und ist doppelt isoliert.
    Dazu gibt es sie in 2x6mm², was bei der kleinen Lima ganz gut passen sollte.

    Ich habe mir die Leitung für die Aufbaubatterie am Wohnmobil geholt. Das Zeug ist trotz der zweiten Isolierung noch schön flexibel.

    Alternativ, wenn du nur eine dicke Leitung ziehen willst / musst, wäre die nächste übliche Größe 16mm².
    Wenn du da einmal dran bist, würde ich gleich schauen wie die anderen Kabel in de rNähe der Batterie aussehen & gleich alles neu machen, wo es sinnvoll ist.

    Gruß,

    Sebastian


    Nikla5
    • Themenstarter
    Nikla5's

    Ja, so eine Lichtmaschine mit Kompaktstecker habe ich. Dann werden beide Leitungen B+ sein und die kleine D+, so sollte es stimmen
    Den Stecker hatte ich bereits neu verpinnt und ca. 20 cm lange neue Kabel mit dem alten Strang vercrimpt. Hat aber nicht gehalten, deshalb mach ich’s jetzt komplett

    Ich werde mal schauen wie ich es verlege, möchte ihn eigentlich original lassen, deshalb bin ich noch am überlegen. Mit euren Tipps bin ich auf jeden Fall gut gewappnet. Ich werde mich nochmal melden wenn es vollbracht ist.

    Danke euch beiden


    Zitat:

    Ja, so eine Lichtmaschine mit Kompaktstecker habe ich.

    Wäre mir beim 86c neu..., da ist nur ein Kabel gesteckt (und das ist der Funkenlöschkondensator), der Rest ist mit Ringösen verschraubt


    Zitat:

    Kabel mit dem alten Strang vercrimpt

    Hält bis morgen mittag, oder weniger lang

    Verfolg doch einfach die alten Kabel von wo nach wo die hin gehen und bau das 1zu1 nach, dann kannst du (fast) nichts falsch machen


    Bei den 1-ern und frühen 2-er Polos waren an der Lichtmaschienenkontaktierung Steckkontakte bzw. an den Kabeln dann entsprechende Stecker verbaut, was bei den späteren Modellen dann Ringösen (M8 und M4) sind.

    MfG wolfi66x


    moin.
    kompaktstecker am generator waren früher nicht unüblich, egal ob vw, audi, mercedes ...
    kommen wir zum polo:
    dort ist der kabelstrang vom generator unter der ölwanne bis zum starter/anlasser verlegt. das D+ kabel ist bis zur tachoeinheit verlegt, die anbindung von B+ zur batterie erfolgt über das dickere starterkabel.
    bei meinem 83er gt hab ich den völlig desolaten kabelbaum originalgetreu ersetzt, das reichte immerhin für den betrieb mit einer immer größer werdenden hifi-anlage
    beim 91er gt aus meinem profil habe ich im zuge der aufrüstung zum db-drag-auto mal genau gemessen und festgestellt, das es bei einer generatorlast von ca 40 ampere ganze 0,4 volt spannungsfall zwischen B+ klemme am generator und batteriepluspol sind.
    klingt wenig, verhindert aber zuverlässig grad im kurzstreckenverkehr und im winter das völlige aufladen der batterie. mit 35er kabel (weil ich grad nix anderes da hatte), mit einer agm-batterie und einem spannungsregler "für kalte temperaturzonen" hatte ich dann ein ziemlich stabiles bordnetz
    merkt man auch am abblendlicht, welches ohne weitere modifikation spürbar heller wurde
    der weg ist vielen bestimmt zu aufwendig, aber ich kann JEDEM (mit geschraubten anschlüssen am generator) nur empfehlen auf ein direkt verlegtes 16 mm² kabel umzurüsten!
    die steckvariante könnte man vielleicht mit 2x10mm² aufrüsten, aber selbst ein originalgetreuer ersatz ist besser als ein geflicktes kabel ...
    gruß
    michael


    Bei mir beginnen jetzt auch die ersten Leitungen zu verspröden.
    Heute habe ich erst einmal den Kabelbaum für den Motor heraus genommen.
    Dort ist die Versorgungsleitung von der Batterie zum Relais für die Vergaservorwärmung bröselig.

    Dazu habe ich die PVC Ummantelung aufgeschnitten, das defekte Kabel ersetzt & sobald die neuen PVC Ummantelungen kommen werde ich diese drüber ziehen & die Nahtstellen neu verkleben.

    Ich hatte auch erst ganz kurz darüber nachgedacht die Leitung zu flicken, aber da die Leitung ungesichert & direkt von der Batterie abgeht, habe ich es gelassen.

    Die Generatorleitung werde ich mir auch noch ansehen.

    Grüße,

    Sebastian


    Hab den Kabelbaum jetzt wieder zusammen.
    Der alte PVC Schlauch war mittlerweile so steif, dass ich ihn komplett ersetzt habe.
    Es war etwas fummelig die Leitungen, teilweise mit Flachsteckhülsen, durch den PVC Schlauch zu bekommen und den Schlauch anschließend wieder zu verkleben.


    klebestelle.jpg
    klebestelle.jpg
    kabelbaum neu.jpg
    kabelbaum neu.jpg

    Sieht doch ordentlich aus, gut gemacht.

    MfG


    Ist rechts unten nicht noch ein Pin draußen?
    Oder gehört der so separat ?


    Das müsste der Heizigel sein. der ist separat.
    Da gehört noch eine Isolierung drauf.
    Hab den Kabelbaum gerade wieder verbaut. Bei einem Teil hätte der PVC Schlauch 3...4cm läger sein können, aber sonst passt's.


    Antworten erstellen

    Ähnliche Themen