vw teilemarkt

Leidiges Thema Zündung / schlechter Start/ Zündaussetzer

Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Hallo zusammen.
Ich liebe meinen Polo wirklich ! Der AAV macht wirklich Spaß!

Dennoch fängt er regelmäßig vor der kalten Jahreszeit immer an zu spinnen.

Ich bin letztens von Celle nach Wuppertal gefahren. Schon auf dem Hinweg merkte ich: der zieht nicht so toll wie sonst. In Wuppertal abgestellt und nach zwei Tagen angemacht: kein Start möglich. Nur mit Gaspedal durchgedrückt fing er an zu starten. Aber nicht auf allen Pötten. Er riss regelrecht in den Lagern hin und her.

Nach einiger Zeit fingen sich alle Pötte und ich bin zurück gefahren.

Lange Rede garkein Sinn: unspezifisch und ohne Zusammenhang startet der kalte Motor unglaublich schlecht. Er ruckelt und zuckelt wie irre. Halt typisch Zündaussetzer.Generell ist er doch schwach auf der Brust.

Gewechselt (da alles Zuhause)

- Zündspule
- Zündkabel
- Zündkerzen
- Läufer und Verteiler
- Massekabel von der Spüle zum Getriebe

Kann diese Erscheinung auch der Hallgeber verursachen? Er geht nicht aus, er will nur nicht leicht starten. Beim Starten zuckt der DZM ein bisschen.
Wie muss das Spritzbild der Düse aussehen?
Habe mir das Verhalten angeschaut beim Starten. Sagt mir echt wenig. Die Drosselklappe sieht benetzt aus.. aber definitiv sehe ich da keine "Kraftstoff Schuss" Der Poloporsche hat jetzt knapp 300.000 runter...

Noch eine bescheidene Frage: der schwarze Schlauch hoch zum Tankeinfüllstutzen. Der ist leicht eingeklemmt,.nachdem ich den undichten Tank gewechselt habe. Kann er dadurch irgendwie Probleme bekommen beim Starten ?

Vielleicht hat jemand eine Idee? Besten Dank und viele Grüße!



Meine AAV Zeit liegt zwar schon ein paar Jahre zurück aber bei mir wars damals der Hallgeber. Das war in der Zeit in der ich meinen Polo damals hatte auch das einzige nicht-Verschleissteil was ich je wechseln musste.


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Danke für deine Nachricht!

Ist er bei dir damals einfach ausgegangen oder ist er auch so schlecht gelaufen?
Ich dachte immer bei Hallgeber- Problemen würde er einfach ausgehen...



Moin,

wenn die Kontakte offen liegen & ab und an Wasser dran kommt, kann es auch gut sein, dass er bloß Aussetzer hat.
Mein Polo läuft bei kaltem Wetter aber auch nicht so schön, wie im Warmen. Bisher war ich der Meinung, das ist Einstellungssache am Vergaser, bzw. Zündzeitpunk vs. Wetter.

Grüße,

Sebastian


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Danke für deine Nachricht Sebastian!

Ich wünschte es wäre so einfach! Meine ganzen Oldies fahren mit Unterbrecher und Vergaser! Herrlich! Aber hier ist es leider schon einer mit Hallgeber... und da ist alles furztrocken.. Warum auch immer der jetzt rumspinnt...

Würde ja den Verteiler einfach mal ersetzen, habe nur hier gelesen das der Vorgang ein bisschn zickig sein soll?...


Bei 300.000 wäre ne Kompressionsprüfung duchaus mal sinnvoll.
Ob die Zündung spinnt oder die Düse ist nicht so einfach zu beurteilen; könnte auch der Themp-fühler sein, das wäre zumindest ne günstige Maßnahme...


Original hatte meiner auch einen Unterbrecher, mittlerweile ist aber das GK Zündsteuergerät verbaut. Das berücksichtigt wenigstens die Temperatur & das leidige Thema mit nicht richtig funktionierenden Unterdruckdosen ist Geschichte.

Den Verteiler bekommst du möglicherweise nur noch als billig-Nachbau neu. Den würde ich nicht empfehlen, da da oft der Hallgeber nicht ordentlich sitzt. Es müsste aber auch Reparatursätze für den Bosch-Verteiler geben.

Grandpa:
Das Thema Kompression erinnert mich an meinen A-Corsa, den ich zu Studienzeiten hatte. Nachdem der technisch auf Stand war ZKD neu & Ventile neu eingeschliffen, brauchte der Motor nur 1...2 Kurbelumdrehungen bis er lief.

Verluste am Kolbenring etc, würden auch zu meinem 'Kaltstartproblem' passen.
Immerhin hat meiner auch knapp 170tkm hinter sich.


Gruß,

Sebastian


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten!

Ich werde defintiv mit einem Freund die Kompressionsprüfung durchführen.
Kann natürlich sein das der Motor einfach verschlissen ist!

Ich habe jetzt den neuen Zündverteiler eingebaut (ein billiger Nachbau, nur zum Prüfen) und erst einmal "auf Kerbe" eingestellt. Er sprang sofort an.

Bei meinem Audi 100 C3 habe ich einen Hallgeber aus einem Golf 3 eingebaut. Ich denke ich werde auch für den Originalen ZV versuchen einen Ersatz - Hallgeber zu finden.

Der Temperaturfühler muss ja gehen, da der Motor kalt einigermaßen anspringt.

- Kann mir jemand sagen, wie in ETWA (ich weiß genau kann man das nicht sagen) das Spritzbild bei der Düse aussehen sollte? Als Anhaltspunkt?

- Zündungseinstellung: Die Kerbe "springt" ja derbe. ( Reimt sich ja sogar). Ich habe gelesen, dass ein Kollege die Drehzahl auf 1000 Touren halten soll dabei. Stimmt dass?


Das kommt auf den Motor an. Beim GK muss bspw. der Temperatursensor abgeklemmt werden.
Zum Hallgeber:
Ich habe aktuell den Hallgeber aus einem billigen Verteiler in den Bosch Verteiler gebaut. Das geht auch.



Hallo
Das Thema Zündung einstellen hatten "Wir" erst am 16.08.2022 bei rooster.Abspritzbild ist 60° - sagt nichts - dann einfach Drosselklappe soll bis zum Rand benetzt sein ( es gibt verschiedene Monomotronic Oberteile welche nicht nur die "passende" Düse beinhaltet sondern auch die "Bautiefe" zur Drosselklappe weil Düse spritz 60° ab).
MfG


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Vielen Dank alle zusammen.

Ich werde morgen den ZZP noch auf 7 Grad vor OT stellen. Dann bin ich Mal gespannt, ob er läuft. Demnächst mache ich dann noch eine Kompressionsprüfung . Er läuft im Stand noch nicht ganz so toll. Werde Mal morgen sehen , ob er im kalten Zustand wieder so ruckelt...

Den Thread mit der Zündungseinstellung beim AAV hatte ich glatt überlesen...


Hi, was ich mir auch noch vorstellen könnte, weil es bei meinem mal der Fall war, dass der Flansch von der Einspritzeinheit bisschen in die Jahre gekommen ist und er sich da - gerade im kalten Zustand - Nebenluft zieht. Das kannst du ganz einfach prüfen indem du bei laufendem Motor etwas am Luftfilter Gehäuse wackelst.
MfG


Es kann auch eine leicht defekte Kopfdichtung sein, die nach dem Abstellen ein wenig Wasser in einen oder mehrere Brennräume durchlässt.
Bei mir ist eine Kerze immer leicht rostig, die bei der der Krümmer anfangs kalt bleibt.
Es kommt kein weißer Qualm aus dem Auspuff.


Grüßt euch

ich hab mal Still mitgelesen und muss mich mal melden denn mein Polo 86C Bj. 1994 1.0 45PS mit Kat hat das selbe Problem. Ist es kalt springt er zwar an läuft aber unrund, ist es Nasskalt (Nebel oder Regen) läuft er nur auf 3 Töpfen, einer setzt aus. Das tritt auf wenn er mal ein oder 2 Wöchlein stande. Aber nur im Nass-Kalten Wetter. Nach ein paar Minuten hat er sich dann eingekriegt und läuft auf allen 4 Töpfen, wenn auch unrund. Erst wenn der Motor warm ist läuft er als wenn nichts wäre.
Da das Wetter gerade nicht so mitspielt hier im Thüringer Wald, habe ich mich weiter damit noch nicht befasst aber ich kann mit denken wo es herkommt. Ich geh mal davon aus das der Polo 86c in der Ansaugbrücke einen Heizigel hat und dieser nicht Funktioniert, das hatte ich mal beim Wartburg 1.3 mit dem selben Motor nur als Vergaser. Wenn es das nicht ist entweder wie schon geschrieben wurde nebenluft oder eine schlecht eingestellte Zündung. Da bei meinem Polo die Zündlichtpistole nicht reicht und ich das OSB Dings-Bums nicht habe, wurde nur abgeblitzt. Aber ich denke mal das ich dieser nicht genau eingestellt habe nach dem Verteiler wechsel. Da der Polo demnächst eh wegen Spureinstellung in die Werkstatt muss soll der Meister gleich mal die Zündungeinstellung kontrollieren. Ich melde mich wieder.

Grüße


..sicher das die Zündung richtig eingestellt wurde?
Ich mag kein Klugscheißer sein, aber beim Polo gibt es bei fast jedem Motor eine andere Vorgehensweise zur Zündungseinstellung.
Teilweise ist das in der Literatur auch nicht korrekt beschrieben.

Gruß,

Sebastian


Antworten erstellen

Ähnliche Themen