vw teilemarkt

Wasser im Fußraum

redpolo97
  • Themenstarter

Habe mich im Winter gewundert warum mein Auto immer von innen gefroren ist.....bis ich bemerkt habe, dass HINTERM Beifahrersitz im Fußraum Wasser steht....Ich habe dann die Rückbank ausgebaut um den Teppich rauszunehmen und auch diese Dämmungsmatte war vollgesogen mit Wasser! Die habe ich dann in der Trockner gepackt! Ja und das Wasser läuft immer noch rein! Es könnte evtl was damit zu tun habe, dass an dem Heckscheibenwischer kein Wasser ankommt oder dass auf dieser Gummischwelle von der Tür Wasser steht, das dann vielleicht da rein läuft, da dort auch ein kleines Loch ist! Von unten ist auf jeden fall alles zu...Kann mir da vielleicht jemand helfen?Wo läuft denn z.B die leiung für den wischer lang? Hab nur Kabel für Strom dort gesehen auf der Seite. Bin langsam echt verzweifelt....



wen das wasser vom heckwischer kommt müsstest du das riechen, die brühe hat doch meist son duftstoff


gelöschtes Mitglied

    bei meim bruder hattmer auch nichts gerochen war nur alles nass unterm fahrersitz! mach dir einfach die arbeit und bau die hintere seitenverkleidung ab da ist der schlauch zusammengesteckt! die verbindung hat sich bei meim bruder auch gelöst!



    redpolo97
    • Themenstarter

    Aber das ist ja nur hinterm Beifahrersitz! fahrersitz ist alles trocken! Riechen tut es nicht, habe aber auch nicht viel Frostschutzmittel drin.....


    gelöschtes Mitglied

      Bei mir war das mal, und da lag es dann einfach an einer kaputten türdichtung....

      lg katha


      gelöschtes Mitglied

        dann kanns vom inneraumfilter kommen sowas kam au schon öfter vor hier! mach mal den innenraumfilter raus und gugg ob da laub oder sonstiges drinne ist dess musst dann mal rausmachen!


        hi,
        hast du nen Schiebedach?

        mfg
        masterotto


        redpolo97
        • Themenstarter

        Ja ich habe ein Faltdacht! Aber es tropft da auf keinen Fall runter, das weiß ich! Es läuft irgendwo unterhalb rein! :-(


        heyleute bei mir ist das selbe problem auufgetreten.nur vorne rechts....habe geschaut wo es am nassesten war und festgestellt das es nahe an der tür und über so deckeln im boden ist.könnte das auch am scheibenwischer düsenschlauch liegen oder an der türdichtung oder an den deckeln ?hat das auch schonmal jemannd gehabt und kann mir helfen oder hat jemnad ahnung davon?
        mfg olli



        hab das prob auch grad im 2f besser schon in allen mit ssd kann mir auch keinen reim daraus machen woher das kommt die ganze beifahrer seite ist klatsch nass

        hoffe es kann jemand helfen


        Zitat:

        mach dir einfach die arbeit und bau die hintere seitenverkleidung ab da ist der schlauch zusammengesteckt!


        weisst du wo es eine Anleitung gibt, wie man das macht? bei mir kommt auch kein Wasser hinten mehr, aber dachte einfach an Verstopfung oder so. Habe Polo 6N1, aus 1997


        Kann mir einer sagen was das für Löcher sind? Die sind im Fußraum unterm Teppich. Beifahrerseite. Direkt neben der Tür. Würd mal sagen so auf Höhe des Lautsprechers in der Tür Ca.


        image.jpeg
        image.jpeg

        wenn ich die stelle richtig wieder erkenne kommt da ein kunststoffclip rein in den
        der teppich "eingehängt" wird und darauf wird dann die kunstoffleiste unter
        dem türgummi beim einsteig eingeclipst.
        (bei dir ist der teppich schon gerissen, da ist eigentlich nur ein loch drin zum einhängen)


        Könnte mir auch vorstellen dass dort beim englischen Modell der Griff für die Haubenentriegelung sitzt... vergleich das am besten mal mit der Fahrerseite


        Ich habe schon herausgefunden, dass diese Löcher ohne große Bedeutung sind. Das Problem ist, dass aus diesen Löchern Wasser kommt, weil das Wasser im Holm steht. Bisher konnte mir leider niemand sagen warum das Wasser im Holm ist bzw wie es da hinein kommt! Hat da einer eine Idee ?


        Hat dein Fahrzeug ein Schiebedach?
        Der Ablauf dessen sitzt nämlich in dem Holm. Wenn sich der Schlauch nun zum Beispiel von der Gummitülle löst, dann würde das Wasser in den Holm der A-Säule laufen.


        @ disasterT

        Ja ich habe ein Schiebedach. Da sind die Abläufe auf jeden Fall nicht verstopft. Was mache ich Jetz am besten? Vielen Dank schonmal


        Ich meinte damit ja auch nicht, dass die Abläufe verstopft sind, sondern dass sie zwar frei sind aber der Schlauch im Inneren endet und nicht im Freien.


        Hi!
        Ich krame einen alten Thread hervor, da es wohl schon eledig viele hiervon gibt.
        Mein Polo 6N2 ist im Fahrerfußraum nass und ich habe bereits so einiges durch... nun bin ich mal wieder ratlos und hoffe jemand kann mir eventuell helfen.

        Meine Liste die ich bereits abgearbeitet habe:
        - Blätter in den Abläufen entfernt (Oben unter der Plastikabdeckung, sowie im Radkasten, Torx-Schrauben gelöst - hinter dem Blech entleert)
        - Dichtung erneuert, an der der Motorhaubenkabelzug in den Innenraum führt

        Alle Google und Foren-Beiträge kenne ich mitlerweile auch fast auswendig

        Nachdem ich die Dichtung (mit Silikon) "erneuert" habe, ist es am Motorhauben-Seilzug um einiges besser geworden, da kam bei der Probe vorher gut Wasser durch.

        Nun regnet es heute wieder und ich bin ratlos wo es dieses mal genau reinkommt.
        Ich weiß nur wo es reintropft, und zwar an der Fußablage, neben drei schwarzen Kabeln, bei denen ich mich frage wofür genau die sind.

        Vielleicht hat noch jemand einen Rat...? Langsam verzweifle ich...

        Danke!


        bd2b2c86-7cda-450c-8
        bd2b2c86-7cda-450c-8
        7a2ecb91-c92b-430b-9
        7a2ecb91-c92b-430b-9

        Hi,

        nimm dir ne Flasche Wasser 1/3 gefüllt....

        Diese Menge schüttest Du langsam bei geöffnetem Schiebedach auf der Fahrerseite in die Ablaufrinne des Schiebedachs...

        Genau die reingeschüttete Menge muß bei geöffneter Tür am Türscharnier wieder austreten.

        Falls nicht ist der Verbindungsschlauch vom Dach zu der Stelle ab und es läuft dir aus der A-Säule in den Fußraum...

        Wieder die besagte 1/3 gefüllte Flasche. Die Menge bei geöffnter Haube in die Luftschlitze der Plastikabdeckung unterhalb der Windschutzscheibe schütten auf der Fahrerseite. Genau die Menge muß sofort unten aus dem Holm auf die Straße laufen. Falls nicht ,Ablaufloch frei machen unter der Plastikabdeckung...

        Prüfungen bei trockenem Wetter haben Vorteile...

        Gruß...


        Bei meinem Polo Bj. 92 lag Wassereintritt, der sich im hinteren Fußraum gesammelt hat, an einer schlecht sitzenden Fensterdichtung. Beim Kurbelfenster an der Beifahrerseite lag die äußere Dichtung nicht mehr gut an der Scheibe an. Es lief Wasser ins Türinnere. Da ich für andere Reparaturen auch schon die Türfolie abhatte, hielt die eindringendes Wasser nicht mehr vom Innenraum ab. Es lief über den Teppich in den hinteren Fußraum.

        Reparatur:
        - Türverkleidung ausbauen
        - Türfolie vorsichtig lösen, möglichst unten nicht ablösen
        - Türfenster etwas runterkurbeln
        - Sechskantschraube am Fensterheber rausschrauben, Scheibe gleitet ganz nach unten
        - Fensterführung am Dreiechsfenster lösen, Kreuzschlitzschraube am Türrahmen über Dreiecksfenster rausdrehen
        - Fensterführung vorsichtig nach hinten (gegen Fahrtrichtung) ziehen, bis diese schräg steht. Die Scheibe ist nun frei und kann unten in der Tür belassen werden.
        - Innere Fensterdichtung von innen nach außen abheben, dabei durchsichtige Kunsstoffleiste auf Platz belassen
        - Die äußere Fensterdichtung soll wieder richtig sitzen. Sie hat innen eine hakenförmige Ausbildung, die über die fühlbare Blechkante gezogen werden muss. Sobald die Dichtung auf ganzer Länge richtig auf der Blechkante sitzt, dichtet sie wieder richtig.
        Etwas anheben von außen nach innen und mit großer Kraft mit den Fingern Dichtung auf Blechkante schieben.
        - die innere Dichtung wieder von außen nach innen kippend ebenfalls in ihre Blechkante einhängen.
        - Fenster wieder in Führungen einschieben
        - Vordere Fensterführung wieder mit Kreuzschlitzschraube befestigen. Bevor Schrauben ganz angezogen werden, Fenster ein paar mal hoch und runterkurbeln, damit die Führung leichtgängig wird.
        - Fenster mit Sechskantschraube wieder am Fensterheber befestigen
        - Erst bei Leichtgängigkeit der Scheibe alle Schrauben festziehen
        - Türfolie wieder ankleben, gute Erfahrung habe ich mit Sprühkleber (wie neu wirds leider nicht mehr)
        - Verkleidung wieder anbauen

        Nach der Reparatur hatte ich keine Probleme mehr mit Wasser im Innenraum.

        Ich hoffe, bei euch funktionierts auch.

        Viele Grüße Juggi


        Moin Juggi,

        das Wasser in die Türen läuft is völlig normal...

        Wichtig ist das die Ablauflöcher unter der Tür offen sind und es wieder ablaufen kann...

        Ist das nicht der Fall sammelt es sich hinten in der Tür, steigt an und läuft innerhalb der Türdichtung in den hinteren Fußraum...

        Gruß...


        Hallo Pluto 3,

        bevor ich den Aufwand betrieben habe, habe ich die Fensterdichtung mit der Gießkanne begossen. Das Wasser lief innen an der Türfolie runter und anschließend in den Innenraum. Wie gesagt, eine einmal abgelöste Türfolie bekommt man nicht mehr 100%ig fest. Es war einfach zuviel Wasser. Erst, nachdem die Dichtung wieder richtig sitzt, ist das Problem gelöst. Der Gummi ist ja über 20 Jahre alt und hat sich wohl verzogen. Jetzt liegt die Dichtung wieder gut an der Scheibe. Ein paar Tropfen laufen sicher immer noch rein, aber die können an den Öffnungen an der Türunterseite wieder raus.

        Viele Grüße Juggi


        A sö,

        dann war die eigentliche Ursache die Türfolie... Verstanden...

        Danke für die ausführliche Anleitung, wird Neulinge in Sachen Tür erfreuen...

        Allzeit gute Fahrt...


        Hey
        Ich wollte noch mal loswerden, dass ich auch mal Wasser im Fußraum meines Polo 6n mit Dachfenster hatte. Ich suchte tagelang nach dem Problem, bis ich es fand, der Stopfen vom Dachfenster-Abflussschlauch, der bei der Fahrertür herauskommt, hatte sich gelöst.
        Der Schlauch hing nun in der A-Säule und flutete sie komplett!
        Ein Trick wie man herausfindet, ob in der A-Säule Wasser steht, ist die Schraube von der Türbefestigung aufzuschrauben. Kommt ein dann Wasser entgegen weiß man das der Abflussschlauch Kaputt ist.
        Ich hoffe ich konnte Helfen


        Bei mir tropft es wenn ich Wagen wasche am Hebel der Motorhauben Öffnung, was kann das Problem sein?



        MfG


        Abläufe prüfen!


        polotreff.de
        #28 - 08.02.2020polo 86c nasser fussraum rechts nasser fußraum polo 6n2 http://www.polotreff.de/forum/t/43263 polo 6n2 wasser rechts fussraum
        Antworten erstellen

        Ähnliche Themen