vw teilemarkt

Wieder mal ein Polo Getriebe mit Geräuschen

SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Habe da mal wieder ein Getriebe bei mir .

Bei Last im 3und 4 Gang Geräusche .

Leerlauf auch .


Was meint ihr .

Km stand ca 160tkm



image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg

Bild zwei, die Verzahnung sieht nicht so gesund aus.
Ich hab nicht so die Ahnung vom getriebe, aber würde ich mal stark behaupten.

Duck und weg.


SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Die ist ok .

Mir geht's um die Kegellager was ihr dazu sagt .

Vorallem die Abtriebswellenlager und Diff .



Kugellager auf Bild eins, Sehen so auf einer Seite nur abgenutzt aus.


Also wie nagelneu sehen alte Getriebelager nie aus. Aber richtig kaputt ist nur das eine, das aber seltsamerweise dieses Mal NICHT das Abtriebswellenlager ist.
Das müsste unbedingt getauscht werden, die anderen könnte man meine Ansicht nach drin lassen. Wenn das Getriebe aber noch garantiert > 100000Km halten soll, dann mach alle Lager neu. Die Verzahnung in Bild 2 ist vollkommen normal. Die kommen mit 99,99% genau so aus der Fertigung.


Ich hab hier auch ein getriebe liegen von einem g3 und zwar ein CHD getriebe, könnte ich sofern es nichts ausmacht morgen mal hier Bilder Posten um Hilfe zu suchen.
Wie ich diese Welle ausgebaut bekomme?


SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Welches ist nach deiner Meinung richtig kaput ?




Klar kannste deine Bilder hier posten .


Das Lager in Bild Nr.2 sieht aus, als wenn da einige Rollen Pitting hätten.

Wenn es auch im Leerlauf Geräusche macht spricht es dafür, dass es an der Antriebswelle im Getriebe sitzt. Das Lagergeräusch müsste dann drehzahlabhängig sein.

Diff und Abtriebswelle drehen sich im Leerlauf nicht...

Ansonsten sieht das doch noch alles ganz "gut" aus. War irgendwo sehr viel Spiel drin? Die Schale des Abtriebswellenlagers sieht etwas "ausgelatscht" aus. Das kann aber auch durch das Foto täuschen.

Die Zähne sind auch noch alle sehr schön. Die "Macken" da drin, die hier jemand als nicht so schön bezeichnete, sind normal.


SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Die Zähne sind immer so abgeflacht ausen und haben dazwischen Rillen.

Das ,das abtriebswellenlager ( Welle) sich immer nur dann dreht wenn das Diff Bzw Auto bewegt ist mir klar.

Hab mich seit den ersten gertiebe Informiert und belesen .


Immer wenn last da war ,kamen die Geräusche und beim rollen ,da geht das geräusch weg wenn das Auto im Schubbetrieb die Zündung abschaltet (1800u/min und weniger ).


Die Rauschspuren sind wirklich da abtriebswellen an beiden Lagerschalen sowei bei diff. Antriebswelle hat nicht so starke Rauschspuren .


Das Getriebe war schonmal offen und worde überholt ,Nur das Abtriebswellenlager .
Die anderen Lager sollten damals wo noch neu ausgesehen haben .

Nach 30tkm jetzt so .



Ich konnte jetzt kein spieln fühlen oder messen .

Hab jetzt alle 6 Kegellager neu gemacht und alle Synchronringe vermessen .

Sollte jetzt länger als 30tkm geräuschfrei sein .



12039329_10329855634
12039329_10329855634

So hier einmal meine Bilder, ich habe einmal die welle die noch im Getriebe ist diese weis ich nicht wie ich sie raus bekomme.

Die eine denke ich ist diese Eingangswelle, die konnte ich so abnehmen, nur welchen Abzieher benötige ich um die Wellen bzw verzahnungen ab zu bekommen ggf auch die Lager.

Ich habe das Getriebe so zum auseinander nehmen zur verfügung, da in Kurven nach ca 30min fahrt immer ein dröhnen zu hören war, was verschwunden ist wenn man die Kupplung getretten hat.

Oder aber gar keinen Gang drin hatte, viele sagten Radlager usw alles gemacht und getan, dröhnen immer noch da.

Also Austausch CHD gegen ein DFQ Getriebe, und Dröhnen war weg.

Jetzt versuche ich mich an dem Getriebe, bzw versuche schlau aus dem Teil zu werden und evtl mal gewisse sachen auszupressen und neu einzusetzen.


Lieben Grus Jan.


Ps: Hier die Bilder.





Das erklärt den guten Zustand des Abtriebswellenlagers.

Aber dass das Eingangswellenlager so stark geschädigt ist, ist schon komisch.


Wen meinst du jetzt Karl


Battlepolo, das sollte eine Antwort auf Steffs Beitrag sein, indem er folgendes geschrieben hat:

Zitat:

Das Getriebe war schonmal offen und worde überholt ,Nur das Abtriebswellenlager .
Die anderen Lager sollten damals wo noch neu ausgesehen haben .


Achso okay, war was verwirrt.


SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Battle

Das sieht fast so aus wie mein EUH Getriebe von Golf 4 tdi ( 02j Bauform )

Da muss du die 4 Muttern die noch in kupplungsglocke sind .


11885375_10116381522
11885375_10116381522

Ach die einfach lösen dann kann ich das abnehmen?


SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Jup dann kannste es rausnehmen .

Am bessen besorgste dir ne rep leidfaden . Dann weiste auch wie man das stück für stück in welcher reinfolge zerlegt .

Auch wenn es geht um die welle zu zerlegen .

Die 085H getriebe und wellen zerlegen ist pipi fax gegen über den 02J .

Ich kann jetzt schon das zerlegen und usw und zusammen bauen ohne rep.leidfaden , auser die NM .



Aber was mich bei den Getriebe wundern ist 160tkm und mein Golf 4 tdi 02j sieht nach 250tkm sogar besser aus und fats gleich . Das worde nicht überholt schonmal .

Hat der überholer was falsch gemacht ?


Sowas ähnliches ist mir auch mal passiert. Jemand brachte mir ein Getriebe vorbei, um mal reinzuschauen. Alle Lager sahen zwar gebraucht aber absolut frei von Pittings aus. Also wieder Dichtmasse drauf und zugeschraubt. Nach 5000Km hatte das Getriebe Geräusche gemacht. Wieder geöffnet und: Das Abtriebswellenlager hatte starke Fressstellen.

Daraus das Getriebe in diesen 5000Km weeesentlich schneller gealtert ist, als die gesamte Fahrleistung vorher, schließe ich, dass entweder mit dem Getriebe überdimensional gerast worden ist oder beim Zusammenbau war etwas anders als vorher. Falls letzteres der Fall war, könnte ich mir vorstellen, dass die unterschiedlichen Dichtmassen unterschiedlich große Abstände der Getriebegehäusehälften hatten. Ich verwende immer das recht dünne grüne Dirko Dingenskirchen. VW hat glaube ich eine weiße Masse, die wohl im Neuzustand schon recht zäh ist. Durch die dünnere Dichtmasse könnten die beiden Gehäusehälften dichter zusammenkommen, so dass eine höhere Vorspannung entsteht. Und die ist ja bekanntlich die Hauptursache für die Lagerschäden. (In Verbindung mit Ölmangel durch undichten Simmering)

Edit: Golf-Getriebe sind im Vergleich zu den Pologetrieben eine ganz andere Liga. Alles viel wuchtiger und in wesentlichen Punkten anders (besser) konstruiert.


SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Aber man misst ja ohne Dichtmasse wenn man das Wellenspiel messen tut und einstellt .

Somit haste das mit der Dichtmasse paar 10/100stel mehr Spiel .


Ich würde auch auch nicht an der Vorspannung rumspielen da ich mal denke das Abtriebswelle und Differenzal Pressung auf einander abgestimmt ist.

Da ja da Kräfte wirken von kleinen Zahnrad Abtriebswelle zum Großen Diff rad .


Man müsste systematisch unterschiedliche Dichtmassen messen, um meine Theorie zu überprüfen.
Das wäre ja auch kein Problem. Man braucht ja nur die beiden Getriebehälften, die Abtriebswelle mit Referen-Distanzscheibe. Dann muss man pro Messung nur 13 Schrauben lösen, Dichtmasse drauf, 13 Schrauben anziehen und messen. Ne sache von vielleicht einer Stunde, wenn man sich richtig (und das macht ja auch Sinn bei einer Präzisionsmessung) Zeit lässt.


Habe mal geschaut, habe keine vier Muttern in der kupplungsglocke.


SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Da kann man jetzt hin und her raten .

Aber irgendwas war das nach 30tkm wieder was ist .


Battle bei den Golf 3 ist anders .

Da sind Schrauben .

Antriebswelle zerlegen ( Gangräder abziehen )und dann kann man die 4 schrauben lösen .

Dazu Gibs ne schöne Anleitung von Motor Talk .


Einige Golf Getriebe haben auch eine Welle in der Antriebswelle, die das Ausrücklager ersetzt. Also durch die Antriebswelle hindurch wird die Kupplung betätigt. Sehr kurios, aber es scheint sich bewährt zu haben.


SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Battlepolo2012
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Danke, jetzt brauche ich nur einen genügend langen abzieher.


SteffSilver
  • Themenstarter
SteffSilver's Polo 6N2

Abzieher mit langen armen oder Trennmesser .

Bitte Bilder machen


Antworten erstellen

Ähnliche Themen