vw teilemarkt

POLO TDI 6KV5 Betrieb mit B100 ( Biodiesel)

Lupo01
  • Themenstarter
Lupo01's Polo 6N

Guten Tag Frau Ulrike,

mein POLO TDI ist von VW für B100 zugelassen. Ich fuhr 10 Jahre ohne Probleme mit B100 bis dieser Kram aus Indonesien auftauchte. Da blieb er stehen mit einem verpekten Tank. Die Beimischung zum D7 ist immer noch von der miesen Qualität, sprich fehlende Emulgatoren, aber da glaubt man es würde kein Schaden verursachen. Einzig die Kopfdichtung der BOSCH-Einspritzpumpe war beim POLO TDI nicht aus Butil und so leckte sie im Winter, weil sie hart wurde. Es gibt aber einen Nachrüstsatz von BOSCH für 20 €. Die Werkstatt wollte die ganze Einspritzpumpe für 1200 € tauschen.

Unverständlich, dass man die CO2 Bilanz beim B100 nicht steuerlich berücksichtigt. Jedoch die ganze schmutzige Diesel-Debatte dürfte mit einem sauberen Treibstoff wie den B100 müßig sein. Mal die Studie der FAL zum Biodiesel lesen. Alle Werte wie NOX sind bedeutend besser. Vor allem der CETAN-Wert ist höher, was eine bessere Verbrennung gewährleistet und der Motor läuft ruhiger. Ich komme mit meiner Fahrweise auf rund 3 Liter auf 100 km. Hohes Drehmoment des 1, 9 Liter Motors und niedrige Drehzahl. Allein schon deswegen weniger Emission. VW hat aber diese Methode eingestellt und trickste. Der Gesetzgeber ließ sich von der Tank-Teller Diskussion verleiten und so wird lieber Urwald-Soja aus Brasilien importiert zur Tierfütterung. Schlimm um die vielen Raps-Bauern.

Wenn schon kein B100 mehr an der Tankstelle wie zum Beispiel von HOYER, Versand eines 20 Liter Kanisters mit B100 wäre toll. Oder kennen Sie eine Spedition in der Nähe mit B100?

Grüße



polobeast
  • polotreff.de Team
polobeast's Polo 6N

Sonst alles OK bei dir?


Lupo01
  • Themenstarter
Lupo01's Polo 6N

Nö, chronische Abgasvergiftung.



Vorsicht.jpg
Vorsicht.jpg

Sicher, daß der "Brief" auch an das Poloforum adressiet sein sollte?

Gegen die Autolobby vorzugehen ist ein "schweres Verbrechen" in Deutschland!
Jetzt wo so viele Hersteller auf Elektro setzen, will doch keiner mehr was vom Diesel hören, der wurde "totgeredet" auch wenn das alles nicht so ganz den Tatsachen entspricht...


Ich glaub der Verfasser hat zu viel Biodiesel im Kaffee gehabt. So ganz sauber is er wohl nicht.


Lupo01
  • Themenstarter
Lupo01's Polo 6N

Das wird teuer für VW wenn die CO2 Bilanz nicht hinhaut. Dann müssen Zertifikate gekauft werden. Aber mit Muttis Energiewende rückwärts wird das steuerlich ausgeglichen. Schon fordern die Müslis mehr Steuern auf den Fossil-Diesel. Merke, es war schon immer etwas teurer zu stinken. Neuerdings kommt je wegen eines Rechenfehlers eines Professors saubere Luft aus dem Diesel-Auspuff. Lieber den Bauern im Tank als den Scheich oder Zar. Und ein Hybrid-Diesel könnte ja in den Fahrverboten nicht stinken. Aber den gibt es nicht bei VW.


Zitat:

Das wird teuer für VW wenn die CO2 Bilanz nicht hinhaut

Das ist den Autobauern sicher klar; warm sonst setzen alle so auf "Elektro"?

Politik und Logik müssen nix miteinander zu tun haben.

Es kann im Endeffekt jeder für sich nur so machen, wie es die privaten Gegebenheiten zulassen.

Wenn ich jemand ein neues Auto kaufen kann und will, dann macht er das...

Gehts, oder will jemand nicht, dann halt nicht...

Und auch wenn ich wollte, kann ich mir kein Raketenauto kaufen, weil es nicht angeboten wird...; also Gegebenheiten mit einbeziehen, auch wenn man nicht alles nachvollziehen kann


Antworten erstellen

Ähnliche Themen