vw teilemarkt

Polo GT-X Umbau-Projekt

Kryte
  • Themenstarter
Kryte's Polo 2F


Ich plane in diesem Jahr einen Polo 86C im Stil der GT-X Studie und dem Golf-Country umzubauen. Minimalistisch und haltbar.
Die Basis ist ein 86C Steilheck (weil da einfach mehr rein passt) mit Schiebedach, NZ-Motor und 8P-Getriebe und Dachreling.

Der Innenraum wird von Überflüssigem wie Türpappen hinten und Rückbank befreit und durch einen Käfig ersetzt.

Das Lüftungssystem wird modifiziert, um für den Winter klare Sicht (AUCH HINTEN!) und Gemütlichkeit zu sorgen.

Der Motor soll mittels Standheizung oder geändertem Kühlkreislauf im Winter schneller warm werden.

Die Karosserie wird komplett mit Bedliner gestrichen, damit sie widerstandsfähig gegen Streusalz etc. ist und leicht zu reinigen ist.
Im Motor- und Innenraum sowie außen sollen gelbe Akzente gesetzt werden.

Technische Umbauten:
- kleiner Rammbügel vorne (je nachdem, was der TÜV sagt)
- leichte Höherlegung
- Zusatzscheinwerfer
- Heckstoßstange vom Country oder Eigenbau-Halterung für ein Reserverad
- Anhängerkupplung vom 2F Steilheck, sofern die passt

Anregungen sind immer gerne gesehen.

Aktueller Stand Januar 2018 (was zum Einbau zusammengekommen ist):
- GT-Kühlergrill mit Zusatzscheinwerfern
- Überollkäfig, Domstrebe Wiechers vorne
- 230V-DC/AC-Wandler
- Anhängerkupplung
- Dachträger
- Polo-Sportsitze
- Golf 2 GT-Lenkrad



Schöne idee;
wie willst du den Kühlkreislauf ändern damit der Motor schneller warm wird? Kleiner als 'kleinen Kreis' -- geht das?

Verkleidubfen weglassen ist eher schlechter. Du musst die Wärme halten damit es nicht anläuft. eher noch besser isolieren mit matten hinter den Verkleidungen.
Wärmeverteilung der Einlässe verbessern siehe: https://www.polotreff.de/forum/t/244177
die Luftauslässe verbessern(gummis in kofferraumecken)

Das Hauptproblem ist der kleine Heizungswärmetauscher. ich hatte schonmal nach nem dünnen elektrischen geschaut und hätte dann ne 100A lima vom audi100(typ44) oder t2 benutzt

höherlegen: hier ein geiles ding
https://www.polotreff.de/forum/t/244738

viel erfolg beim schneller warm bekommen


Kryte
  • Themenstarter
Kryte's Polo 2F

Vielen Dank für die Tipps!
Ich hatte mir überlegt, dass ich evlt. schwenkbare Lamellen vor den Hauptkühler setze.
Dann ist die Wärmetauscherfläche kleiner und somit die Wärmeabgabe beim Losfahren kleiner.
Ich meine, beim Dodge Ram gibts sowas in der Richtung.
Und an ne elektrische oder ne Peltier-Heizung für die Ölwanne hab ich gedacht. Bei neueren Klimaanlagen werden inzwischen an den Verdichtern Ölwannenheizungen verbaut, damit die auch im Winter ne vernünftige Ölviskosität haben.

Den Innenraumlüftermotor würde ich durch einen effizienteren EC-Motor zu ersetzen.

Wenn ich die verkleidungen weglasse, will ich natürlich auch sinnvoll dämmen. Also:
Aluband zur Reflexion der Wärmestrahlung und darüber selbstklebende Dämmmatten.



Hmmm, da hast du ja was vor......

Lamellen beim Dodge.....
die Materialnenge Motor zur Wärmeerzeugubg veim normalen fahren ist hier so ungünstig das man das versucht......wie im 2. weltkrieg bei den alten MAN - lkw ...moderne Amis....

Innenraum heizen: zusatzluftheizer(Luftstandheizung) geht am einfachsten - im kofferraum : Tank nahe, strom hinziehen ubd Auspuff durch den Boden.....

Öl direkt heizen: ein grosser wärmeteil geht zum Motor verloren.....
einfacher: ...auser Benzinstandheizung im Wasser
eibe 220v heizspirale im motorblock (kommt in ein Froststopfenloch) wenn ne Steckdose in der nähe des Parkplatzes oder ähnliches als kleiner "durchlauferhitzer" mit pumpe im Wasserkreislauf (auch 230v); je nach Einbauort im Wasserkreis nur Innenraumheizung oder ganzer Motor

....nochmal Öl: ölwanne dämmen ABER dann mit temperaturgeregelten Ölkühler für "nach Warmlaufphase"

elektrische Wasservorwärmung 12V : Wenn du ne 100A lima reinmachst könntest du im Kühlwasserkreis(für Gesamtmotor) oder nur vor dem Heizregister aus modernen Dieselfahrzeugen ein Zusatzheizelement (siehe eb.y) reinmontieren....... einfach mal herstellerunabhängig nach suchen.....

Wenn eim polo in 10min nicht Betriebstemp hat ist meiner Erfahrung nach das Thermostat fällig
(Erfahrung aus mittlerweile 2xpolo86c in über 13j mit täglich 100km Arbeitsweg.... )

Hast du noch andere Ansätze/ideen?
....ich stell seit jahren einfach nen umfallsicheren heizlüfter auf die Heckablage und schalte die Steckdose dazu per Funk beim Aufstehen.....
....Kosta fast garnix.....




Klingt nach einem interessanten Projekt. Für den Komfort zu Fahrtbeginn haben wir auch eine passend ausgesägte Holzplatte, zwischen den Heckdomen, mit darauf umkippsicher Montiertem kleinen Luftheizer auf 230V. Ist natürlich keine sehr Mobile Lösung :/

Mit der Anhängerkupplung vom 2F an den 86C geht soweit ich weiß nicht. Ich meine das die Befestigung in den Holmen anders ist. Der 86C geht dort glaube ich an die Aufnahmen für die Stoßstange, beim 2F meine ich ist die Bodengruppe da etwas anders, aber da kann ich mich auch gerade täuschen.


Das gibt direkt mal n Abo -schöne Studie -schönes Vorhaben

Versuch doch auch den Spoiler beginnend ab A-Säule umzusetzen

Gruß Ray


Ha, gefunden.
Solche elektrischen Wasser-Heizelemente gabs vor den Brennstoffbetriebenen Zuheizern in vielen Dieseln aller Hersteller. Beim 1.9TDI bei VW z.B. am Kühlwasserflansch vom Motor - einfach Glühkerzen im Wasserstrom.
Hier ebay-Link für eine "Schlauchausführung" von Renault; gibts auch von BMW&Benz
http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?icep_ff3=2&pub=5574856712&toolid=10001&campid=5336406245&ipn=psmain&icep_vectorid=229487&kwid=902099&mtid=824&kw=lg&icep_item=221952660102

Ein BEnzinpumpenrelais davor damit es nur beim Motorlauf heizt und nen Anlegetemp.wächter / schalter aussen dran und in den Relaisspulenkreis falls kein Wasser zum Übertempschutz oder zum2 Punkt- Regeln.....
Zuleitung bitte direkt von der 100A-Lima oder wenigstens dasDicke Kabel zum Anlasser
noch deutlich dicker.......sonst wird die Ölwanne von dem originalkabel glühend direktbeheizt.
Alles erwähnt...mmmh; ach, den Endschalter vom Heizungsventil auch nicht vergessen, da beim Polo der Wärmetauscher ja nicht immer durchströmt wird........
Falls es in den Heizungsvorlauf soll.......
Für nur Motor wäre vielleicht der kleine Kühlwasserstrang zur Ansaugbrücke geeignet...........
Wie der Macher belieben natürlich

Bei der AHK vom 2F: steht das Haupttragrohretwas weiter von der Karosserie raus, sodas die STossstange wahrscheinlich nicht mehr passt. Unter deren Halter wird das Haupttragrohr untergeschraubt. Die Verstärkungen hinter dem Heckblech werden damit durch zu bohrende Löcher Verschraubt und dann mit Stützeisen mithilfe von STützhülsen in den Längsträgern befestigt. Wenn man nen Kompletten Kabelstrang für POLO bekommt wird nur noch in den Rücklichtern eingesteckt. Hängerblinkrelais nicht vergessen, damit du weisst obs hinten blinkt.
Gibts komplett bei eb.y fürn 50er gebraucht; Wenn keine Papiere dabei keine Eintragung....; Selbst mit Paper wollen die meistenTÜV`s das mit gebrauchten Teilen nicht.....
Gegen die 10mm weiter Rausstehende Stossstange helfen gekürzte Stossstangenhalter.
Eigenbau aus Hammerverformtem Flacheisen ist billig (schon 2x hinter mir)

Ist der Themenstarter ab und an Nähe Frankfurt/Main?
hätte noch nen brauchbaren Doppelscheinwerfergrill mit Nebellichtreflektoren;
nicht mehr Superschön aber Komplett

Dein aussenersatzrad......... wie machst du das fest bzw klappbar?
Die Heckklappe trägt es eher schlecht oder du bist Bodybilder.
Einzelner Klapprahmen nach unten oder seitlich wäre mir im Weg.....
Hätte da nen bekloppten Geistesblitz....vielleicht auch eher nur ein dusteres leuchten:
Mach nen Radtragrahmen mit eigenen seitlichen Scharnieren und häng da die Heckklappe dran und kappe deren Scharniere
........Seitlich öffnende Poloklappe......
Morgen im Hellen mal schauen. Beim 86C sitzt die Klappe in der Karosserie sodas da
etwas Platz für Scharnierbefestigungen wie bei nem Transporter wäre;
Vielleicht fällt mir eine andere Scharrniervariante für meinen 2F ein! Wenns klappt schick ich Bilder
Muss mal aufhören mit schreiben. Wird zu lang
Gruss



Kryte
  • Themenstarter
Kryte's Polo 2F

soo viele Antworten, dann will ich mich mal ranbegeben.

@mfgmr
Also die Abwärme vom Auspuff nutzen? Daran hatte ich auch gedacht, aber das ist mir bei einer eventuellen Undichtigkeit zu gefährlich, außerdem wird das beim TÜV schwierig.
Ne 230V E-Standheizung ist leider unpraktisch, da ich meistens keine Steckdose in Parkreichweite habe.
Die Idee Idee mit der Ölwannendämmung und dem Ölkühler gefällt mir sehr gut, weil nicht unnötig Energie verbraten wird. Allerdings hab ich damit noch gar keine Erfahrung, zumindest, was die praktische Umsetzung angeht.
12V E-Heizung wäre halt das Einfachste.
Man könnte auch mit einem Peltier-Element die Ansaugluft des Motors weiterkühlen und die Wärmeenergie nutzen, aber das lässt sich praktisch nicht gut umsetzen.

@Saber_Rider
Das wäre sehr schade, wenn das nicht klappt. Habe heute erst eine gekauft, 25€ und selbst ausbauen -__- Ich werd mal schauen, wenn der Wagen da ist.

@KillaGT
Ich werde mir Mühe geben, dass sich das Abo lohnt.
Beim Coupé sieht so ein Dachspoiler besser aus als beim Steilheck. Aber hab ich schon ne Dachreling und Dachträger, das muss reichen für die Optik auf dem Dach.

nochmal @mfgmr
Der Zuheizer ist auch nicht schlecht, wobei mir die Ölgeschichte noch besser gefällt.
Papiere für die AHK (Westfalia) hab ich nicht, is ja klar, aber der Kabelstrang ist Original.

Ich bin im April wahrscheinlich bei Monnem Das wäre natürlich super mit dem Doppelscheinwerfergrill. Den hätte ich schon fast aus dem Vorhaben gestrichen.

Das Ersatzrad wollte ich entweder vom Country übernehmen oder etwas nach unten schwenkbares unterhalb der Heckklappe montieren, dass dann an der Heckklappe einhaken kann. Mal schauen, ob sowas geht.


Falsch angekommen; nicht Abwärme vom Auspuff sondern Standheizung Benzinbetrieben die direkt den Innenraum heizt - im Kofferraum montiert da geringster Aufwand....gib bei eb.y mal ' Standheizung Luft ' ein;

Ölkühler/wärmer:
...die Wasserwärmetauscher von den 1.6TD (1.9 auch) aus golf, passat, bus etc. ;
wurden unter den Ölfilter geschraubt+ Wasseranschluss kleiner kühlkreislauf. Wärmt mit dem wasser schneller das öl an und kühlt /hält die Öltemperatur auf Kühlwasserniveau. Der ölfilter kommt dadurch ca 10cm weiter raus.

Grill - schick ne PN so ne Woche bevor du vorbeikommst wegen Absprache; am besten die A45 runter ubd dann auf die A5 nach Ffm....

Mach in die Ahk ja die hochfesten Schrauben rein und den U-schutz an den am Rahmen anliegenden Stellen weg.....wenn die benutzt werden soll

Gruss



Wegen Zuheizer verweise ich mal auf das hier: https://www.polotreff.de/forum/t/2...6412?start=36

gab/gibt es bei Ebay fertig zu kaufen. Eine Lima mit mehr Ampere ist anzuraten; wenn ich mich recht erinnere hatte ich eine Leistungsaufnahme von über 40A bei 3 Glühkerzen ausgerechnet. Zudem verschelißen die Kohlen vom Regler sowie die Schleifringe schneller.

Ich hatte damit keine Probleme, meine Batteire blieb ok, hatte ca. 15Km einfache Fahrstrecke täglich.

Allerdings funktionierte das irgendwann nicht mehr, weil vermutlich der mitgelieferte Temperaturschalter oder die Kabelverbindung irgendwo schlapp machte. Fehler hab ich nicht mehr gesucht, da dann der grüne Polo kam...


Kryte
  • Themenstarter
Kryte's Polo 2F

Das heißt, man braucht eine Lichtmaschine, die 40A mehr liefert als die Serien-Lichtmaschine? Sind 40A der Anlaufstrom oder der Betriebsstrom der drei Glühkerzen?
Ich überlege, ob ich das nicht selbst baue. Ist ja im Prinzip nur ein Rohrstück mit Glühkerzen drin und einer Temperaturregelung. Dann ließe sich auch ein Teillastanlauf bauen.
Also drei Glühkerzen hintereinander und erst nachdem die erste heiß ist, kommen die beiden nächsten dazu.


Grössere lima....
Bei der polo-lima sind der "breite" halter und die Abstützbefestigungsbohrung andersrum als bei den anderen vw-motoren. Ausser beim T2 bus und beim Audi 5zylinder gabs die pololike mit 90A bzw 100A.
Als relais ist ein Hochstromtrlais wie beim Vorglühen eingebaut ist zu benutzen oder einzelrelais per glühkerze; bei der glühkerzenauswahl auf das datenblatt schauen ob die bei 14V ohne Vorwiderstand halten. ....oder dabei durchbrennen.
Der Angefügte Beitrag dazu ist super.

...mit der originalen pololima: klappt wirklich ohne das die kaputtgeht? 15A motor, 15A licht und etwas Kleinverbraucher..... bleiben selbst bei der 65A ausführung nicht 40A frei.... im Standgas kommt auch weniger raus. Weiss jemand ab welcher Drehzahl Max-Nennstrom rauskommt?

gutes brainstorming hier...oder?


Kryte
  • Themenstarter
Kryte's Polo 2F

Absolut, aber ich werde erstmal mit dem Lackieren anfangen, die Feinarbeit kommt erst, wenn das geschafft ist.
Da der Polo von '87 ist, kann ich erstmal alle Tür- und Fensterdichtungen sowie die Schiebedachdichtung bestellen.


Das von mir genannte Set ist soweit voll ok, nur der mitgelieferte Temp-schalter ist wohl irgendwo aus dem Küchengerätebau und wirkt billig.

Die Polo Lima (in meinen Fall 55A) kann das ab, so meine Erfahrung. Die drei Glühkerzebn sind je nach Kälte ca. 5min an. Was die Lima in der Zeit nicht bringt, muss diem Batterie puffern. Wenn Du nur 5 min fährst, hat die Batterie keine Chance wieder voll zu werden...

Bei stärkerer Lima fällt die Drehzhal beim Einschalten noch mehr ab, als so schon.


Zitat:

ich werde erstmal mit dem Lackieren anfangen, die Feinarbeit kommt erst, wenn das geschafft ist.


Schade. Dann hast du also schon vor Beginn aufgehört.


Kryte
  • Themenstarter
Kryte's Polo 2F

@grandpa: du hast mich überzeugt. Die 5min reichen mit Sicherheit. Geht ja nur darum, die Zeit, in der der Motor wirklich kalt läuft zu verkürzen.
@Wolfgang69: wie meinst du das?


Kryte
  • Themenstarter
Kryte's Polo 2F

So, ich werde jetzt im Winter etwas weniger arbeiten und komme deshalb dazu, am Auto zu arbeiten. Als erstes kommt das Interieur raus.
Wo ich mir allerdings unsicher bin, sind die Lackierarbeiten.

1. Soll ich alle Scheiben abkleben oder ausbauen? (wenn ja, wie ohne, die Dichtungen und Scheiben kaputtzumachen)
2. Was soll am Unterboden und im Motorraum alles abgebaut werden?
3. Ich will den Polo mit Bedliner lackieren, welche Grundierung brauche ich dafür?
4. Lässt sich das auch in einer Garage durchführen oder lohnt sich eine Lackierkabine? (der Bedliner wird ja nicht gesprüht)

Danke an alle für sachdienliche Hinweise


Kryte
  • Themenstarter
Kryte's Polo 2F

Habe mit einem TÜV-Prüfer über [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar

  • aus dem Thread [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar
  • gesprochen und mit einer Höherlegung (die ich wohl mit Spaccern realisieren werde) müsste das abgenommen werden können. Werde aber noch einen seperaten Termin machen.


  • Zitat:

    mit Bedliner lackieren......der Bedliner wird ja nicht gesprüht


    Da ich mit sowas noch nie gearbeitet habe, kann ich da gar keinen Tipp geben
    ; aber Scheiben raus ist besser, weil das mit Gummi abkleben nicht immer so gut funktioniert. Manche ziehen unter den Gummi ne "Schnur", damit der Rand von Gummit absteht und die Farbe ein Stück unter den Gummi gelangt... aber ob das bei bedliner auch funktioniert?


    Lieber TE, fang einfach mal mit irgendwas an. Das zeigst du uns dann hier.

    Nimm einfach alte serienfedern, kombiniere mt groben gebrauchten winter reifen vom BMW e21, dann rollSt du das Auto einfach mit kartuschenunterbodenschutz.
    Die Körnung bestimmst du einfach selbst mit Aquariumsand

    Die Dichtungen sind eh schwarz, Ausbau lohnt nicht.
    Kurz mit verdünner drüber, beim rollen.

    Innen alles raus, dann kommt die höherlegu ng von alleine. Türpappen mit avcrylfarbe vom obi schwarz rollen. Der Stoff härtet und sieht toll wie carBon aus.

    Auch an den TÜV musst du dann nicht mehr denken, ist eh überbewertet. Fahr doch eifach vor Baubeginn zur HU, das erspart dir Konflikte mit ignoranten prüfern.

    Also, einfach frisch ans Werk und
    Nicht so viele Gedanken machen.


    Kryte
    • Themenstarter
    Kryte's Polo 2F

    Das Anfangen ist immer so ne Sache...
    aber etwas Pragmatismus muss auch sein.


    gelöschtes Mitglied

      hör nicht auf den. lass dich nicht von solchen leuten hetzen.
      mach dir lieber 2 mal gedanken, als einmal zu pfuschen und doppelte arbeit zu haben.
      mit unterbodenschutz und so, bekommst du offt bei oldtimer einen guten rat.

      je nach dem wie sauber und ordendlich das fahrzeug werden soll würde es sich schon lohnen es komplett zu räumen um zu lackieren, auch mit der rolle. gerade am fensterrahmen ist oft rost. ich kenne bedliner von videos nur zum sprühen.

      aber egal, geht auch in ner garage.


      gelöschtes Mitglied



        youtube ist auch voll mit videos


        Kryte
        • Themenstarter
        Kryte's Polo 2F

        Das Video habe ich auch schon gefunden, allerdings hat das auf mich nicht den Eindruck gemacht, als sollte man sich das nicht zum Vorbild nehmen. Allein schon die Vorstellung, Türen, Koffer- oder Motorraum aufzumachen und dann nen anderen Lack zu sehen, sagt mir überhaupt nicht zu. Das stört mich auch oft bei folierten Autos. Wenn schon, dann richtig.


        gelöschtes Mitglied

          klar, leermachen sollte man ihn schon und alles sprühen.


          Kryte
          • Themenstarter
          Kryte's Polo 2F

          Nachdem hier lange nichts passiert ist, habe ich endlich eine Garage mit Strom bekommen, sodass das Projekt hoffentlich bald starten kann


          Und, wie sieht es aus mit dem Projekt ?


          Kryte
          • Themenstarter
          Kryte's Polo 2F

          Hi, das mit der Garage war leider ein riesen Flop. Die angeblich "neu gebaute Doppelgarage" war ein Schuppen mit feuchtem Erdboden. Der Rechtsstreit läuft noch.
          Heute habe ich eine neue Garage mit Strom gefunden und hoffe, dass es in den nächsten Wochen losgehen kann. Dann hoffentlich leerräumen, Lack angehen und Käfig rein.


          gelöschtes Mitglied

            zum glück hab ich ne eigene halle an meinem neuen haus. sowas ist immer ärgerlich.


            Gibts bereits ein Update?
            Finde das Projekt nach wie vor hoch spannend.


            Kryte
            • Themenstarter
            Kryte's Polo 2F

            Leider nach wie vor nicht wirklich, aber es ist definitiv nicht vom Tisch. Im Moment bin ich mit der Restauration eines anderen Fahrzeugs beschäftigt, sobald ich Zeit habe, kommt der Polo dran.
            Kupplung und Getriebe wird aber demnächst gemacht, damit er besser transportfähig ist.


            Antworten erstellen

            Ähnliche Themen