vw teilemarkt

Mal wieder das Heizungsgebläse..

Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Hallo zusammen!

Die Instandsetzung meines 92er AAU Fox 'es geht vorran und nun gesellt sich ein weiteres Problem dazu: Das Heizungsgebläse ist so ausgeschlagen - die Dose kann man als Rürquirll benutzen....

Ich habe hierzu schon einige Threads gelesen:

Da die Kühlflüssigkeit und das Thermostat eben erst gewechselt wurden , würde ich mir gerne das erneute Ablassen ersparen.

Manche haben hier nur den Motor aus dem Gebläse ersetzt! Wie kriege ich diese verdammten nasen auf und wie ist der Motor im Gehäuse festgemacht?
Alternativ dachte ich schon daran, die Schläuche einfach abzuklemmen Dann müsst ich nur das Wasser im Wärmetauscher abfangen..

Würde gerne Eure Erfahrungen dazu hören

Danke und Grüße!


Julian!



Ich habe das Gebläse schon einmal ausgetauscht, ohne Wasser abzulassen. Das war ein wenig Gefummle, aber es ging. Zuerst habe ich die Schrauben gelöst, mit denen der Wärmetauscher im Gebläse befestigt wird.
Dann die beiden Metallklammern oben am Gebläsehgehäuse zur Seite geschoben, dann gehen sie ab.
Dann kann man versuchen das Gebläse etwas abzuklappen und seitwärts zu ziehen, so dass der Wärmetauscher seitwärts aus dem Gehäuse rutscht und im Wasserkasten bleibt.
Ich hatte vorher noch alles mögliche aus dem Bereich entfernt, so dass ich möglichst viel Bewegungsfreiheit hatte. (Motorsteuergerät ...)
Optimal ist das nicht, aber es geht mit ein bisschen Drücken und Schieben
Fredi


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Danke für den Tipp
Wo sind diese metallklemmen? Und wie ist das Gebläse an sonsten im Kasten festgemacht?



die Klammer sind oben, unten ist 2x eingehakt; einfach wegklappen und etwas nach oben bewegen, geht etwas schwer, da eine klebrige Dichtschnur die beiden Teile zusätzlich verbindet


Stimmt!

Es ist schon etwas länger her, deshalb weiss ich das nicht mehr genau, aber ich meine ich hätte vorher auch das Scheibenwischergestänge ausgebaut.

Fredi


In einer Apotheke habe ich mir eine große Spritze gekauft. Mit der und einem Stück PVC-Schlauch kann man den Ausgleichsbehälter bis zum Grund absaugen. Ich meine es waren ca. 1,4 l.

Danach ist der Wärmetauscher ziemlich leer.

Manchmal hilft auch Öl am äußeren und inneren Lager. Für die inneren Lager mache ich mir immer mit 4er Druckluftschlauch und Feuerzeug eine gewinkelte Leitung, die bis zum inneren Lager führt. Die klebe ich ein und kann dann immer ein bisschen Nähmaschinenöl eintropfen, wenn der Lüfter wieder das quietschen anfängt.


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Das Gebläserad kann man schon mit einem Finger bewegen.. da muss wohl das ganze Teil raus


Hier noch ein paar Links, die vielleicht nützlich sein könnten...

[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Drumhead86
  • Themenstarter
Drumhead86's Polo 86C

Vielen Dank für die Links und alle Beiträge! Hat super gut geklappt!



Genauso wie der Fredi habe ich es vor kurzem auch noch gemacht. War etwas fummelei und sehr eng aber ich habe es hinbekommen.


Zitat:

Ich hätte noch ne Frage zu diesem Thema. Und zwar habe ich gehört, man kann den Lüfter auch auf Kugellager umrüsten. Hat das hier schonmal jemand gemacht?


@Sander

Naja, ich hab ja 3 Beiträge zuvor eine entsprechende Lösung verlinkt.

Ich hab meine Lüftung schon Anfang 2000 umgebaut, weil irgendwann mal das Gerücht auf kam, dass dort Kunststofflager verbaut wären, die einfach einlaufen ... ist natürlich völliger Quatsch.

Ich hab es damals über bearbeitete [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar] und Gelenklager gelöst.

Oftmals genügt es aber auch, einfach die alten Lager zu polieren und neu zu fetten.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen