vw teilemarkt

Polo zieht leicht nach rechts & Frage zu Spurstangen beim Polo 86c 2F

PoloBrilliert
  • Themenstarter
PoloBrilliert's

Hallo zusammen!

Mein Polo läuft nicht geradeaus, sondern zieht leicht nach rechts.
Nach dem Ein- & Ausparken am Straßenrand steht das Lenkrad auch mal schief.
Ausgeschlagene Stabibuchsen?

Lenkmanschette ist gerissen und muss erneuert werden.

Vor 7 Jahren monierte der TÜV als Hinweis im TÜV-Bericht:
"Beginnendes Spiel Spurstangengelenk innen jeweils rechts und links"

Wenn die Spurstangengelenke Spiel haben und sie eh rausmüssen, um an die Lenkmanschette zu kommen, könnte man sie gleich mit tauschen. Aber welche Spurstangen nehme ich jetzt?

Die Teilenummern sind ja:
871 419 801 A (links)
871 419 802 (rechts)

Die Rechte gibt es als gutes Teil von Classic Parts oder Lemförder. Die Linke gibt es nur als China-Nachbauten oder von Classic Parts als G40-Ausführung mit Uniball, Teilenr. 871 419 801 B.

Hat mir jemand Tipps oder Empfehlungen?

Freundliche Grüße,
Philipp



Wenn es sich nur um normale Spurstangen mit Gummi handelt, kannst im Prinzip jede nehmen; wenn es Unibball sind, hast keine Auswahl...

Zitat:

Nach dem Ein- & Ausparken am Straßenrand steht das Lenkrad auch mal schief.
Ausgeschlagene Stabibuchsen?

Das liegt daran, daß sich der Stabi verschiebt; das lässt sich nur mit Klemmringen lösen; obwohl da kaum Platz dafür ist.
Halte ich aber nicht für die Ursache für das auf eine Seite Ziehen. Vermutlich steht das rechte Rad weiter hinten als das rechte.

Achsvermessungsprotokoll hast nicht; das würde sehr weiter helfen...


PoloBrilliert
  • Themenstarter
PoloBrilliert's

Ein Achsvermessungsprotokoll müsste ich mir erst einholen.
Domlager vorne haben lt. TÜV auch leichtes Spiel. Wurde auch nur als Hinweis bemerkt.

Ohne davon Ahnung zu haben, spekuliere ich mal, dass die Vorbesitzerinnen damit häufiger rechts den Bordstein hoch sind. Mit der Zeit könnte die Stellung des rechten Rades weiter nach hinten gewandert sein(?)

Ist ein AAU Baujahr 1991, also ohne Uniball.



Zitat:

Domlager vorne haben lt. TÜV auch leichtes Spiel. Wurde auch nur als Hinweis bemerkt.

Hat er vermutlich bei angehobenen Auto geprüft; wenn ja, dann ist das hinfällig, weil da haben sie Spiel

Zitat:
Mit der Zeit könnte die Stellung des rechten Rades weiter nach hinten gewandert sein(?)

Die rechte Stabiaufnahme ist am Rahmen mit nem Halter verschraubt, den kann man bei gelockerten Schrauben etwas bewegen; ev. hilft das ja schon.

Zitat:
Ein Achsvermessungsprotokoll müsste ich mir erst einholen.

Wenn sowieso der Einbau neuer Teile ansteht, ist die Vermessung / Einstellung danach sowieso notwendig.


Auch wenn es nur bedingt zum Thema passt, miss bei Gelegenheit mal den Rundlauf vom hinteren, rechten Achszapfen. Gerade, wenn man es mit Bordsteinen nicht so genau nimmt, kann's sein, dass der krumm ist.

Gruß,

Sebastian


Irgendwie kommt da auch kein Feedback mehr...


Antworten erstellen

Ähnliche Themen