vw teilemarkt

Schaltung / Schaltgestänge einstellen mit Schablone 4Gang-Getriebe

Zitat:

ich kann die Kugel(25) von dem Schaltfinger, aber auch ganz schön hin und her bewegen

meinst du auf der Welle die ins Getriebe geht? eher nicht?

Zitat:
Nummer 27, die Unterlegscheibe

Das ist keine Unterlegscheibe sondern Mosgummi um Schmutz abzuhalten

Bei "24" kann man den 4-eckigen Käfig, in dem die Kugel geführt ist, mit der Zange zusammendrücken (in beiden Richtungen) damit das Spiel weniger wird, sofern das erforderlich ist.

"26" ist ne Hülse, die kann ev. auch ausgenudelt sein, auch prüfen!



picrard
  • Themenstarter
picrard's Polo 86C

Zitat:

Das ist keine Unterlegscheibe sondern Mosgummi um Schmutz abzuhalten


...war die Scheibe nicht da, um die Vibration von der Schaltstange zu nehmen?
oder verwechsle ich das?


Die Kugel des Schaltfingers (25) muss fest mit dem Gußteil verbunden sein - es darf sich weder drehen noch sonstwie bewegen lassen.

Das von grandpa erwähnte Mossgummiteil (27) hat nur eine minimal dämpfende Funktion (ziemlich weich und meist mit Öl vollgesogen)

Die Hülse (26) kann man zu Not auch mal 180° gedreht wieder aufstecken - das verringtert meist das Spiel - kostet aber auch nur 1,69€ bei CP - 191711209)



picrard
  • Themenstarter
picrard's Polo 86C

Welcher Schaltfinger aus der Ersatzteileliste kann mir denn empfohlen werden,
der originale von VW hat ja bestimmt wieder Wunschaufschlag drauf und wird bestimmt
auch nicht original von VW hergestellt...zur Auswahl stehen:

Topran
Metalcaucho
JP
CAUTEX
Automega
3RG
oder
STC
von 4,12€ - 16,59 €
bei CP soll der gleich 39,98 € kosten...

den Käfig finde ich nicht als Ersatzteil, würde sonst alles was ich austauschen kann
bestellen, so teuer ist alles ja nicht


Vermutlich werden die nachgefertigten Schaltfinger alle aus dem selben Werk kommen. Topran dürfte meines Wissens nach der erste Händler gewesen sein, der den Schaltfinger als Nachfertigung angeboten hat (damals bei VW/CP nicht mehr zu bekommen)

Meiner ist jedenfalls von Topran und hält jetzt schon etliche Jahre.

Die Schaltstangenführung (Käfig) zu tauschen, ist in aller Regel unnötig - was soll daran kaputt gehen? Zudem ist das Teil nicht mehr lieferbar und Repros gibt es dafür nicht - bleiben also nur Gebrauchtteile.


Problem endlich gelöst?


Wenn der Rückwärtsgang nicht geräuschlos reingeht, liegt es an der Kupplung oder am Kupplungsseil. Ist letzteres automatisch einstellend, ist es defekt und sollte durch das einstellbare plus Rückholfeder ersetzt werden. Das einstellbare muss bei Kupplungsverschleiß eingestellt werden, etwa 15mm Leerweg am Pedal.

Die Einstellung der Schaltung geht gut ohne Schablone. Getriebe im Leerlauf, Schalthebel etwa mittig in der Kulisse. Schelle an der Schaltstange festschrauben. Dann Rückwärtsgang einlegen, so dass das Auto auch tatsächlich rückwärts fährt. Falls notwendig, Schelle wieder lösen, Schalthebel in R-Position führen (Runterdrücken unter Sperre, nach links vorn führen, Schelle wieder festschrauben. Mit etwas Geschick wars das schon.

Von den Schablonen gibt es mindestens 3 für 4Gang, die nicht untereinander austauschbar sind und jeweils zu einem bestimmten Bauzustand von Auto und Schaltung gehören.


Zitat:

Von den Schablonen gibt es mindestens 3 für 4Gang, die nicht untereinander austauschbar sind ...

Beim 084-Getriebe des Polos?


Ja, die erste von 1974-85, glaube sie heißt 3002A, ab 1985-89 für 4Gang mit kleiner Kugel und für die späteren mit großer Kugel bzw. Schaltgestänge wie 5Gang.
Bis 1985 ist der Tunnel anders geformt, vor/nach 1989 die Teile der Schaltung selbst.
Wenn man neuere Teile in ältere Autos einbaut, was grundsätzlich möglich ist, passt keine der Lehren.
Deshalb die beschriebene Methode ohne Hilfsmittel. Geht mit etwas Übung fast gleich schnell.



Äh ja, aber wir sprechen hier ja konkret von einem 92er 2F mit 084-Gang-Getriebe...

...da gibt es meines Wissens nach eigentlich nur eine Lehre - daher meine Verwunderung.


Wenn es ein originaler 92er ist, passt tatsächlich nur die eine Lehre.
Vorausgesetzt, die Schaltung gehört vom Baustand zum Auto.


Moin, wenn die Kugel zu viel Spiel hat, tausche sie am besten.
Den Käfig kann man leicht nachbiegen. Ich würde das aber nur machen, wenn die Kugel i.O. ist. Die Scheibe hatte ich bei mir auch ersetzt. Anfangs hatte ich da ein selbst gedrehtes Stück Alu drin. Wenn du aber sowieso Kleinteile kaufst, würde ich die original nehmen.


Gruß,

Sebastian


Ob das den TE noch interessiert? Er hat sich ja schon seit 14 Tagen nicht mehr gemeldet...


Antworten erstellen

Ähnliche Themen