vw teilemarkt

Winterreifen Warnung vor Billigreifen

MacGuffin
  • Themenstarter
MacGuffin's Polo 6N



Hallo leute hab gerade im TV nen Bericht über Winterreifen gesehen.
Da sich ja nun aufgrund der Strafandrohung bei nichtvorhandensein von Winterreifen bei Strassenverhältnissen die welche erfordern von allen Winterreifeb gekauft werden, warnen die Autoclubs vor BILLIGWINTERREIFEN aus dem Baumarkt, EBAY, Supermarkt oder anderen nicht qualifizierten Geschäften.
Insbesondere wurde in dem Bericht vor Reifen der Marke Nankang gewarnt die das M+S Zeichen tragen ohne ECHTE Winterreifen zu sein (Nicht geschütztes Zeichen) diese hätten ähnliche eigenschaften wie SOMMERREIFEN ! und seien somit nahezu WERTLOS !

Wenn ihr unbeding billigstreifen kaufen müsst dann geht zum Qualifizierten Fachhändler um die Ecke, und/oder greift zu Markenreifen. Sonst ist das gehäule über ein Kaputtes KFZ am Ende grösser als über die 20 Euro pro Reifen mehr ausgegeben zu haben !

Reifen sind die Verbindung zur Strasse und ihr tut damit nicht nur für EURE Sicherheit etwas sondern auch für die anderen Verkehrsteilnehmer !

Gruß
Stefan



ich würde auf alle fälle empfelen continental pirelli micheline und co nehmen


brigestone Blizzak lm20 sind dieses jahr beim adac Testsieger geworden und sind schon unter meinen kleinen



was ist denn mit goodyear ultra grip 7 oder fulda reifen?


gelöschtes Mitglied

    Auch wenn man nicht gerade die bekanntesten Marken draufmacht, der Reifenhändler kann jedem für gutes Geld auch gute Reifen besorgen. Ich fahre z.B. Kleber, kann mich nicht beklagen.


    Was ist mit Roadstone Eurowin? Hat da jemand erfahrung?


    Hmm, Roadstone Eurowin kenne ich jetzt nicht hört sich aber nicht gut an,wenn du n guten winterreifen haben möchtest würde ich dir Dunlop,Bridgestone,Michelin,Fulda,usw.(also nur wirklich bekannte) vorschlagen da bist du auf der sicheren seite


    Die Sache mit den ultimativen Winterreifen ist ne sehr schwierig zu beantwortende Sache, da man nicht pauschal sagen kann, dass ein Hersteller gut oder schlecht ist. Die Eigenschaften eines Reifens können nämlich stark voneinander abweichen, auch wenn es der gleiche Hersteller ist, je nach Dimension der Reifen oder auch je nach Fahrzeug.
    Generell sollte man eben darauf achten, dass man sich Reifen kauft, die auf dem gleichen Fahrzeug in der gleichen Dimension von anderen als gut befunden wurden. (Hierbei sollte nicht nur auf das Verhalten bei Schnee geachtet werden, denn auch im Winter ist es eigentlich eher trocken bzw. nass auf der Straße, also sollten die Eigenschaften bei diesen Verhältnissen ebenso wichtig sein.)
    Lange Rede, kurzer Sinn: Richtig informieren, Tipps einholen und etwas Geld investieren!


    gelöschtes Mitglied

      @ kaethi1988: Mein Bruder fährt die Roadstone auf seinem Golf 3 Variant und ist damit sehr zu frieden... Ne Bekannte hat die jetzt auch auf Ihrem Ford Focus, aber noch ohne Erfahrung...

      Ich hab im Winter Contis drauf, aber begeistert bin ich von denen nicht...

      Gruß coconella



      Immer diese PANIKMACHE!

      § 2 StVO Absatz (3a) Satz 1 u. 2 lauten:
      "Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage."

      Es gibt also definitiv KEINE Winterreifenpflicht! Es lebe der Ganzjahresreifen!

      Ansonsten muss jeder den Winterreifen für sein Auto finden, der am besten passt. Das kann mal nen Conti, mal nen Pirelli, und mal ein Runderneuerter sein, denn auch letzterer ist auf deutschen Straßen zugelassen. Natürlich ist bei runderneuerten Reifen immer Vorsicht geboten!


      Also ich fahre runderneuerte von der eigenen Hausmarke vom Reifen IHLE und die haben im Test ziemlich gut abgeschnitten und auf schnee und eis bin ich SEHR zufrieden, aber auf trockener fahrbahn kannst die dinger voll kniggen.
      Quitschen in jeder kurve und sind total rutschig.


      @ 75th green:
      Also sind deine Reifen in etwa 75% aller Fahrten nicht gut. Genau das meinte ich eben damit, dass Winterreifen auch auf trockener Fahrbahn gut sein sollten, auf Eis und Schnee fährt man in aller Regel eben am seltensten.


      also ich kann noch barum empfehlen, ist die hausmarke von conti
      hab ich als sommer und winterreifen (bravuris und polaris2)
      sind nicht die überflieger, aber für die günstige preisklasse sehr gut in der preis/leistung


      Meiner Meinung nach steckt da auch die Lobby der großen Reifenhändler dahinter, da immer mehr Leute sich aufgrund steigender Preise um günstigere Produkte bemühen. Durch den jetzt schon merkbaren Klimawandel und die dadurch immer höher werdenden Wintertemperaturen, hat diese Lobby seit den letzten Jahren immer mehr Druck auf den Verbraucher ausgeübt. Man hat eine Temperaturgrenze von 7°C aufgebracht und die Reifen dementsprechend entwickelt, da 7°C in jedem Winter noch erreicht werden. Und auch die Winterreifenpflicht diente nicht nur der Sicherheit, sondern einem Absatzplus der Reifenindustrie, die aufgrund der gestiegenen Temperaturen Ihre Winterreifen nicht mehr an den Mann bekam. Und wenn sich jetzt aus genanntem Grund die Verbraucher für günstigere Reifen entscheiden, müssen die Großen Reifenfirmen wieder reagieren.
      Das wär ne schöne Verschwörungstheorie, Gelle


      Ich befürchte nur, dass das nicht nur ne Theorie ist... :(
      Aber generell ist es ja schon sinnvoll, im Winter nicht mit den schönen Alus rumzugurken. Also Gesetze hin und her, ich hatte bisher noch jedes Jahr Winterreifen und auch keine Nachteile dadurch (außer der bescheidenen Optik).


      Also ich fahre auch meine Winterreifen auf Alu, damit habe ich dann das ganze Jahr über ne schöne Optik. Zwar fahre ich keine hochwertigen Alus über den Winter aber besser als so 08/15 Felgen und Niederquerschnitt hab ich auch drauf. Und wenn man die Alus immer gut putzt, dann hat man auch lange Spass dran.

      @Polo-Pitt
      Das mit der Theorie habe ich nur mal vorsichtshalber dazu geschrieben, da es ja immer welche gibt, Die denken, man hätte was an der Klatsche.


      Leider spielt bei mir der Geldbeutel nicht mit, was Winteralus und Niederquerschnittsreifen als Winterreifen betrifft.
      Naja, ist ja nur für etwa 4 Monate, das überlebe ich immer noch gerade so.


      Zitat:

      brigestone Blizzak lm20 sind dieses jahr beim adac Testsieger geworden und sind schon unter meinen kleinen



      Da hat er recht, ic h hab sie auch drunter


      gelöschtes Mitglied

        Schöner Hinweis Stefan ...

        Wer an Qualität spart ist selber Schuld .

        Einfach mal schauen was so die besten Reifen sind und wo man die auch Nutzt .
        [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar



      • Einer solcher Seiten wo ich dann doch genau schaue welcher Reifen für meine Bedürfnisse am besten ist .

        Fängt ja schon bei Bremsen an mit der Qualität .
        Die einen kaufen bei ebay und Wundern sich das die entweder Ruckeln oder schnell runter sind und die anderen Setzen auf Qualität ...

        Ich werde mir Freitag meine neuen Contis wieder abholen da der Reifen für meine Ansprüche am besten ist .

        mfg Stephan


      • hab jetzt die goodyear ultragrip 7 drauf, nachdem ich heute den ersten Schnee gesehen habe ...


        Also wegen den Roadstone Eurowin guck mal hier:[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar


      • Hab vorne Goodyear und hinten seit letztem Jahr auch Roadstone auf Empfehlung meiner Werkstatt und bis jetzt keine Probleme damit gehabt.
        Gibt halt Billig-Marken die echt schlecht sind,aber auch welche,die nen sehr gute Preis-Leistung-Verhältnis haben!
        Nen Kumpel von mir arbeitet in ner Werkstatt und der hat mir z.B. letztens erst wieder erzählt,dass die PNEUMANT-Reifen (sind ja auch relativ günstig) von einem Markenhersteller produziert werden.Coninental oder so glaube ich,weiß ich aber grad nicht mehr genau.


      • MacGuffin
        • Themenstarter
        MacGuffin's Polo 6N

        das stimmt, deshalb sollte man sich aber auch beraten lassen beim Händler (nicht gerade AT* ) und nicht im Baumarkt Supermarkt oder bei ebay kaufen....


        btw..bin gerade mit sommerreifen in nen schönen Eisregen gekommen ^^ interessante erfahrung iss doch schön wenn das ABS voll am regeln ist und das EDS beim Anfahren eingreift erstma die Winterpellen draufschmeissen nachher oder morgen früh ^^


        gelöschtes Mitglied

          barum sind wirklich sehr gute reifen im preis/Leistungsverhältniss wir verkaufen sehr viele barum reifen und hatten bis jetzt noch keine probleme
          (arbeite in einer kfz-werkstatt)


          gelöschtes Mitglied

            Also ich kann mich weder über Roadstone noch über Barum beschweren. mein Vater hat die Roadstone auf seinem T3 und die fahren sich auch im Tiefschnee gut. ich hab Roadstone drauf und muss sagen dass die bei nasser fahrbahn und bei schnee guten halt geben und auf trockener fahrbahn kleben die wie sau.

            MfG Robert


            Also ich hab die Firestone Winterhawk drauf und ich kann mich auch nicht beschweren!


            175/65 R13 und kann mich auch nicht Beschweren, guter Grip bei Trockenen und Nassen sowie Schnee Wetter. Preis/Leistung meiner meinung nach Unschlagbar


            @PoloTimmey

            PNEUMANT wird von keinem anderen Hersteller produziert sondern produziert eigenständig. PNEUMANT ist eine Reifenmarke aus Ostdeutschland die es zu DDR-Zeiten schon gab.

            Ich fahre die Pneumant reifen im Winter und muss sagen, dass ich das schlechte Ergebnis bei Stiftung Warentest nicht nachvollziehen kann da diese Reifen bei Schnee, bei Nässe und bei trockener Fahrbahn vervorragend sind.


            Also wenn mein Polo nicht schon Winterreifen drauf gehabt hätte als ich ihn gekauft hbe würde ich dieses Jahr auch wieder mit Sommerreifen durch den Winter fahren.

            Hatte mit Sommerreifen im Winter noch nie Probleme gehabt. Wo ich mit den Sommerschlappen im Winter nicht raufkam, kam auch keiner mit den Winterreifen rauf. Auch bergab hatte ich bisher immer genügend Grip auf Schnee.

            Und letzten Winter war ich mit einer 1,3 Tonnen schweren Heckschleuder auf der Piste.

            PS: Ist meine Erfahrung bezüglich auf die Reifenwahl und nicht zum nachmachen empfohlen


            WANN IST WELCHER PNEU "GEEIGNET"

            Hier ein Artikel im Spiegel unter:
            [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar




          • gelöschtes Mitglied

              Also Leutz zu dem Thema Nankang und M+S kann ich was sagen:

              Also als ich vor eineinhalb Jahren mein Polo gekauft habe waren genau die besagten

              Nankang M+S

              drauf, fand es so schon komisch das da M+S draufsteht, da die Reifen keine so kleinen Rillen im Profil hatten wie die Ganzjahresreifen meines Vaters (Pirelli).

              Der Witz an diesen billigreifen ist

              1. Das unsachkundige sie zu gern als Winterreifen nehmen obwohl es keine Sind

              2. Leert mal ein Eimer Wasser in die Kurve und der Bock rutsch total.


              Finger weg von diesen Billigreifen, ich weiß von was ich rede, ich hatte die selbst eine Zeit lang drauf und kann nur sagen:

              Wer gerne schnell fährt wird mit diesen Reifen garantiert kürzer Leben.


              polotreff.de
              #31 - 25.01.2019warnung vor billigreifen ebay.de winter reifen für polo debica reifen versagen adac winterreifen warnung roadstone eurowin erfahrungsbericht debica reifen winterreifen warnung adac hausmarke ihle erfahrungen roadstone warnung vw polo 1,2 pneumat schlechte sommerreifen billigreifen winter reifenhersteller tochtermarke continental lassa sommerreifen erfahrungsberichte billig-reifen forum goodride reifen tochterfirma roadstone empfehlenswert billigreifen tipps vw polo warnmeldungen erfahrung mit roadstone
              Antworten erstellen