vw teilemarkt

Polo 86C springt nur ganz selten an

Schorni87
  • Themenstarter
Schorni87's Polo 86C

Hi Leute,

heute mein Polo Bj 91 Schlüsseknr 0600 661033 4.

Wieder ein paar Probleme auf einmal.

Also frisch gekauft, mit Trailer geholt. Batterie geladen, Polo sprank nur ganz wehrhaft an und dann habe ich festgestellt Batterie entlädt sich bei laufendem Motor.
Generatorregler erneuert(die Kohlestfte waren quasi non existent).Hatte noch ne Zündspule hier liegen, die einfach auf pasuchalverdacht mit erneuert,geht ja fix.

So,nun folgendes Bid:

Beim starten mit gerade frisch geladener Batterie macht der Anlasser so 6-9 sekunden den Versuch, den Motor zu starten.Ohne Erfolg.

Wenn man es gleich ein zweites mal versucht, hört es sich an, als ob die Batterie leer. 3-4 schwache Umdrehungen vom Anlasser und dann tote Hose. Die Batterie hat aber noch 12,2-12,6V beim zweiten Versuch.

Also,..Kontaktfehler von den Kabeln Batterie-->Anlasser?
Kontakte am Anlasser selber schadhaft?
Magnetschalter am Anlasser?

Bin da etws überfragt, da die Symptome und mein Wissen noch keine Einigung gefunden haben...

Ich danke euch schonmal im voraus



Wichtig wäre, wie weit die Batteriespannung während des Startens einbricht; das würde Schlußfolgerungen auf Batterie und Anlasser bzw. Übergangswiderständer zulassen


Schorni87
  • Themenstarter
Schorni87's Polo 86C

So, also Ruhespannung an Batterie ist 12,4V und beim Startversuch gerade 4-6V an der Batterie.
Ok,...ähm das reicht ja hinten und vorne nicht für den Analsser oder?



Dann würde ich zu erst mal alle Massepunkte kontrollieren, vlt. auch die Anschraubbpunkte am Anlasser. Sprich abschrauben, sauber schleifen, Kupferpaste dran und festschrauben. Wenn das auch nichts hilft. Teste mal eine andere Batterie oder versuch es mit überbrücken. Wenn er dann super anspringt ist eine Batterie im Eimer.


Moin,

wo haste denn die Spannung gemessen ? An den Polen ?

Die von dir genannten Werte schwanken ja von entladen bis normal geladen...

Ich würd da nich lange rumraten sondern entweder einen Versuch mit Starthilfekabel machen, auch mit Massekabel an den Block, oder gleich ne gute Batterie ausleihen und mal reinhängen...


Zitat:

So, also Ruhespannung an Batterie ist 12,4V und beim Startversuch gerade 4-6V

Wenn diese Spannung an den Polen gemessen ist die Batterie Schrott!
Übergangswiderstand fällt damit schon mal weg, sonst würde die Spannung nicht so einbrechen.


Schorni87
  • Themenstarter
Schorni87's Polo 86C

Hallo Ihr fleißigen Antworter,

also gemessen wurde direkt an den Polen der Batterie.
Drinne war eine 36Ah Batterie, habe eine 44Ah Batterie aus einem anderen Automal reingeschraubt und schwupp die wupp, da kam er. Fast sofort. Ohne Spannungeinbruche beim starten. Also das wäre schonmal vom Tisch,...manchmal denke ich einfach zu kompliziert glaube ich.

Aber anderes Porblem ist nun dadurch, das er überhaupt anspringt, aufgetreten.
Ich muss ein paar sekunden "orgeln" bis er anspringt, wenn der Polo ab ca 3Stunden steht. Und mir ist aufgefallen das die Vorförderpumpe, die ja hinten unten sitzt ein ziemlich lautes surren macht.Das mir bei meinen ganzen Polos noch nie aufgefallen das Geräusch.

Vorförderpumpe evtl kaputt, daher läuft Benzin zurück und braucht beim starten dann ein bisschen länger,...macht das Sinn? Beim fahren, also so die ersten 1-2 Minuten verschluckt er sich auch minimal wenn beim Schalten, also wenn man wieder beschleunigt. Würde doch alles auf Kraftstoffpumpe hinweisen oder?


Zitat:

das die Vorförderpumpe, die ja hinten unten sitzt

Ist genau anders rum; die VFP ist im Tank und die Hauptpumpe unter Auto. Wenn der Polo länger gestanden hat, kann die Pumpe durchaus ungewöhnliche Geräusche machen, das gibt sich aber meist wider, wenn man den jeden Tag nutzt.


Dass man die Pumpe hört ist normal und eigentlich auch kein schlechtes Zeichen. Die baut ca. 3 Sekunden Druck auf, dann ist Ruhe.

Interessant wäre auch zu wissen, was für ein Motor drin ist.



Nu ja,

Du hattest ja die Batterie abgeklemmt...

Die Frage ist also ob Du die Drosselklappe angelernt hast... Bei nem Kumpel hatte er auch Probleme mit dem Anspringen , mal Kalt mal warm nach dem Batteriewechsel...

Klemm Batterie nochmal ab und nach 10 Min wieder an. Dann machst Du Zündung an, ABER NICHT STARTEN !
Nun solltest Du aus dem Motorraum ein Surren hören da sich die Drosselklappe wieder auf die Grundwerte einstellt. Erst wenn wieder Ruhe ist im Motorraum kannst Du dann starten. Sollte dann im Fahrbetrieb was nich stimmen oder beim Warmstart korrigiert die Drosselklappe noch etwas nach...

Kannst ja mal testen... Wenn das nix bringt mal Fehlerspeicher auslesen und weiterforschen...

Oh Shit, grad die Überschrift gelesen...Sollte ein 86C von 91 keinen Drosselklappensteller und Motorsteuergerät haben vergiß meinen Beitrag...Muhahaha...


Hatten die Motoren evtl. ein Rückschlagventil in der Spritleitung...das evtl. undicht ist?

Sonst würde ich mal schauen ob beide Krümmer dicht sind.
Bei mir ist ständig der Abgaskrümmer bzw. der Übergang zum Hosenrohr undicht & der Motor springt teilweise auch schlecht an.


was ist denn für Motor drin? AAU, AAV oder was anderes?


Schorni87
  • Themenstarter
Schorni87's Polo 86C

Motor ist ein AAU.

Vergaser undicht deswegen springt er schlecht an? Was mit fehlender Komprission zu tun oder wie? Will ja schon gerne alles verstehen

Habe mal ein Foto vom Motor zugefügt, einfach zur Übersicht. Kann ja nicht schaden denke ich.

Bin nun 2 Tge mit dem Töff Töff gefahren und das Surren hinten von der Pumpe ist noch da. Wie gesagt, nicht mein erster Polo, aber so laut habe ich die Pumpe noch nie wahrgenommen.


DSC_0667.JPG
DSC_0667.JPG

Ja, wenn er Falschluft zieht oder der Abgasgegendruck nicht passt, springt der Motor u.U. schlechter an. Das kommt im Detail darauf an wie der ausgeregelt ist. Mein HK ist da sehr empfindlich...
Andere Motoren laufen auch ohne Auspuff ganz ruhig & glatt.


Kompresion ist sicher auch ein Thema. Miss die mal.

Gruß,

Sebastian


Prüf doch mal, wenn der schlecht anspringt bzw. gar nicht, ob Zündfunke und Sprit vorhanden sind.

Hängt das schlecht anspringen eventuell zusammen mit dem Tankinhalt ?
Das der bei vollen Tank gut anspringt und bei halb oder weniger nur sehr schlecht ?
Wenn dem so ist, würde ich die Vorförderpumpe im Tank prüfen.
Möglich das die ausgefallen ist oder der Verbindungsschlauch von der Pumpe zum Ausgang des Tanks undicht ist und ein Teil, des geförderten Sprit wieder in den Tank läuft und nicht zur Hauptpumpe gefördert wird.

Würde dann auch dein lautes Surren der Hauptpumpe erklären, wenn diese nicht genug Sprit bekommt und zum Teil "trocken" läuft.

MfG


Der AAU ist doch auch eine Monospritze oder?

Schlechtes Startverhalten könnte vom blauen Temperatursensor kommen, gerade in der Winterzeit.

Dann gab es noch diesen Lernmodus für das Drosselklappenpotentiometer, bzw. den Leerlaufsteller. Wenn der Motor warm ist
- Motor aus
- Stecker vom blauen Fühler ab
- Motor ohne Verbraucher im Leerlauf laufen lassen (ein paar Minuten). In der Zeit ändert sich zum Teil automatisch die Drehzahl.
- Wenn die Drehzahl wieder stabil ist, Stecker wieder auf blauen Temperaturfühler drauf.
- Motor aus oder fahren.

Könnte helfen.


Zitat:

Der AAU ist doch auch eine Monospritze oder?

Ganz genau.


Schorni87
  • Themenstarter
Schorni87's Polo 86C

Wow,das sind ja mal viele Ideen dazu. Herzlichen Damkerstmal. Habe heute das erste vollgetankt und werde dann morgen mal sehen wie im kalten Zustand anspringt mit vollen Tank. VFP machtSinn in kombi mit dem surren der Hauptpumpe. Werde mir die morgen auch mal anschauen.

Den blauen Temp.fühler habe ich neu und vorsichtshalber durchgemssen. Hatte schonmal einen neuen der trotzdem falsche Werte lieferte...Sachen gibts.

Ich werde morgen berichten


Schorni87
  • Themenstarter
Schorni87's Polo 86C

So heute dann mal mit vollem Tank los, und er sprank tatsächlich gleich besser an

Also wohl doch die VFP wah? Die hat doch so einen Verbindungsschlauch der gerne mal kaputt geht wenn ich mich recht entsinne


Zitat:

So heute dann mal mit vollem Tank los, und er sprank tatsächlich gleich besser an

Also wohl doch die VFP wah? Die hat doch so einen Verbindungsschlauch der gerne mal kaputt geht wenn ich mich recht entsinne


Genau, der Verbindungsschlauch geht ab und an mal kaputt.

Würde das noch ein paar Tage im Auge behalten, wenn der nun durchweg besser anspringt, würde ich mir die Vorförderpumpe mal ansehen.

MfG


Antworten erstellen

Ähnliche Themen